Italien | Malta Unterwegs

Sardinien | Kulinarisches 2010

8. Dezember 2010

Diese Empfehlungen stammen aus unserem Sardinien-Urlaub im Sommer 2010. Es kann also durchaus sein, dass es die Lokale nicht mehr gibt. Angaben also ohne Gewähr!

  • Ristorante Pizzeria Il Poltrona
    Erst waren wir ein wenig zögerlich, ob sich ein Besuch hier lohnt, aber der Tipp der benachbarten „Ferienwohnung“ gab dann den Ausschlag. Und wir wurden wirklich nicht enttäuscht. Eigentlich ist nichts untypischer für Sardininen als Pizza, aber als Nicht Fleischesser ist es nicht ganz einfach, die sardische Küche ausreichend zu würdigen. Darum haben wir uns eben für belegte Teigfladen entschieden, die im übrigen sehr lecker waren. Der Teig war knusprig und der Belag nicht zu viel und nicht zu wenig. Als Nachtisch haben wir uns dann doch eine lokale Köstlichkeit gegönnt: Seada con miele. Diese mit Käse gefüllte und frittierte Riesen-Ravioli ist einfach der Hammer, zumal der darübergegossene Honig das Geschmackerlebnis optimal abrundet. Allerdings sollte man sich keine Gedanken um die enthaltenen Kalorien machen und die Diät ruhig um einen Tag verschieben. 🙂 Der Service war den ganzen Abend freundlich und aufmerksam. Wir haben uns wirklich sehr wohl gefühlt. Preislich gibt es auch nichts zu meckern, so kostet die Pizza um die 7 Euro, das Bier (0,2) dazu 2,00 Euro. Der Nudel zum Nachtisch schlägt mit 4 Euro zu Buche. Leider waren wir hier nur 1x während unseres Aufenthaltes in Cala Cognone essen, denn hätten wir gewusst, wie lecker die Pizzen hier sind, wären wir öfter gekommen. :-))
    Adresse: Via Monte Ruiu, Cala Gonone
  • Il Giardino
    Nette Pizzeria mit schöner Terrasse zum Draußensitzen. Und, was im Moment ja ganz wichtig ist: Es gibt eine Leinwand zum WM gucken. Neben der großen Auswahl an Pizza gibt es auch sardische bzw. italienische Gerichte. Von der im Kletterführer angepriesenen Bierauswahl war nicht viel zu sehen, denn es stehen lediglich 2, 3 Sorten (auch sardische) zur Auswahl. Die Pizza hatte eine ordentliche Größe und war gut belegt. Trotz des leider ein wenig verbrannten Bodens war sie sehr lecker. Das Preisniveau ist angemessen. Der Service war flink und aufmerksam, wenn auch nicht überschwenglich. Dabei haben wir uns soviel Mühe gegeben, Italienisch zu sprechen. Habe mich im Großen und Ganzen nicht wirklich willkommen gefühlt.
    Adresse: Via Enrico Fermi, 08022 Dorgali

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: