italienisch Restaurants

La Baracca | Altstadt | Leider inzwischen für immer geschlossen

8. Februar 2011

Jetzt war ich also auch mal da…dort, wo Lothar und seine Liliana vor einiger Zeit zu speisen gedachten. Gesehen hab ich die beiden zwar nicht, aber gefallen hat es mir trotzdem im La Baracca. Die Einrichtung ist wirklich sehr geschmackvoll…viel dunkles Holz, tolle Leuchter, ansprechende Dekoelemente. Kurzum….das Ambiente passt!

Witzig ist auch, dass man per Ipad bestellen kann. Anfangs war ich ja ein wenig skeptisch – was auch erst bestätigt wurde, denn das 1. Getränk kam dann gleich mal nicht – aber geklappt hat es den Rest des Abends super!

Die Portionen sind wirklich klein, aber so kann man mehr probieren. Und wir Frauen wollen ja eh immer nicht soviel essen, gell? 😉 Besonders empfehlen kann ich die grünen Oliven (werden mit „crushed ice“ serviert, schmecken daher sehr frisch) und den Parmigiano mit Balsamico-Creme. Das Bruscetta mit Tomaten (der Klassiker halt) war okay, aber das Brot leider nicht richtig kross. Gut waren auch die Karotten mit Pinienkernen in Balsamico und Cannelloni mit Ricotta und Spinat. Meine Freundin schwärmt für Spaghetti Vongole und Nusskuchen.

Die Preise sind überraschend human, ab € 2 das Schälchen ist man dabei. Warme Gerichte wie z.B. Nudeln kosten ca. das doppelte. Das große Bier (Ayinger Hell) bekommt man für € 3,50. Nicht wundern, los geht’s ab 0,1 l. Ach ja…der 1. Brotkorb ist übrigens gratis. Genauso wie die Zitronenscheiben. 🙂

Beim Service haben wir an diesem Abend alles erlebt, was die Gastronomie zu bieten hat: Den geborenen Gastgeber, die arrogante Zicke und das verplante Service-Meedl. Und nicht zu vergessen den flapsigen Latino. Zufrieden waren wir mit der Betreuung trotzdem, was sicher daran lag, dass wir im eigentlich ausgebuchten Lokal zu zweit doch recht schnell einen Sitzplatz bekommen haben. Man sollte also mit einer größern Gruppe auf jeden Fall reservieren. Außerdem empfiehlt es sich, nicht schüchtern zu sein, denn es gibt wirklich nur große Tische.

Mein Fazit: Bestimmt nicht mein neues Stammlokal, aber mal ne nette Abwechslung für einen netten Abend mit der Freundin.

Adresse: Maximiliansplatz 9, 80333 München

Das Foto für diesen Beitrag stammt von Pexels und bildet NICHT das hier vorgestellte Restaurant ab.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: