indisch | pakistanisch Restaurants

Satyam | Berg am Laim

16. März 2011

Irgendwie lässt sich die Fastenzeit diesmal recht zäh an, denn auf einen Besuch im „Satyam“ konnte ich vor dem Konzert von Hurts dann doch nicht verzichten. Wie hätte man denn sonst auch die Zeit bis dahin sinnvoll überbrücken können?

Das indische Restaurant liegt verkehrsgünstig in der Berg-am-Laim-Str., denn die Haltestelle der Tram 19 liegt direkt vor der Haustür. Was schon beim Betreten des recht großen Gastraumes auffällt ist, dass zwar nicht auf die obligatorischen indischen Dekorationselemente verzichtet wurde, das Ambiente aber keineswegs überfrachtet oder gar kitschig wirkt. Die Speisekarte ist recht umfangreich, so dass das intensive Studium derselben ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Aufgefallen ist mir die große Auswahl an Suppen und vegetarischen Speisen. Da wir uns nicht entscheiden konnten, wählten wir der Einfachheit halber „Vegetable Thali“ für 2 Personen mit 6 verschiedenen Gemüsegerichten, Gurken Raita, Salat und Naan. Reis soviel man essen kann ist im Preis von € 27,50 enthalten. Die Gerichte waren bis auf eine Ausnahme aromatisch gewürzt und sehr lecker. Der Service war die ganze Zeit über sehr nett und aufmerksam, auch wenn er uns nicht glauben wollte, dass wir „scharf“ meinen, wenn wir „scharf“ sagen. Obwohl wir nämlich „extra scharf“ bestellt hatten, kam man unserem Wunsch trotz intensiver Versicherung, dass wir wissen auf was wir uns einlassen, nicht nach. Der gute Mann war einfach zu besorgt, dass das Essen uns dann nicht schmeckt. Wir bekamen dann aber auf Anfrage ein Schälchen mit scharfer Soße, mit dem wir uns dann selbst den letzten „Pep“ verpassen konnten. Obwohl die Lage jetzt nicht wirklich spitze ist, sind die Preise relativ hoch: € 3,10 fürs normale Bier bzw. € 3,20 fürs alkoholfreie finde ich jetzt für ein Speiselokal nicht wirklich günstig und die vegetarischen Gerichte kosten großenteils um die € 10. Aber die Portionen sind wirklich ordentlich, Hunger hatte von uns echt keiner mehr. Und ich will eigentlich auch gar nicht meckern, denn mir hat’s im „Satyam“ echt gut gefallen und beim nächsten Mal wäre ich bestimmt wieder dabei!

Adresse: Berg-am-Laim-Str. 53, 81673 München

Das Foto für diesen Beitrag stammt von Pexels und bildet NICHT das hier vorgestellte Restaurant ab.

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: