italienisch Restaurants

Bella Italia | Altstadt

23. März 2011

Die Sonne lacht, der Magen knurrt…ein Mittagessen im „Bella Italia“ bietet sich also geradezu an. Leider hatten diese Idee viele andere Büromenschen auch, so dass die Tische draußen – und wahrscheinlich auch drinnen – gut besucht waren. Die Bestellung beim Chef persönlich ging noch recht flott …allerdings dauerte es dann fast eine Stunde, bis wir endlich den Salat, der beim Pastamenü dabei war, serviert bekamen.

Die Nudeln folgten dann kurz darauf. Leider hat sich das lange Warten nicht wirklich gelohnt, denn die Aurora-Soße mit Auberginen, Paprika und Mozzarella war recht fad und gelangte erst durch Zugabe von scharfem Öl (zubereitet mit frischen Chilischoten, ein Pluspunkt) zu etwas mehr Geschmack. Der kleine Salat war zwar wirklich klein, aber schön bunt und frisch – und weil man ihn selbst anmachen konnte, ging auch nix schief.

Der Service war teilweise nett, aber im Großen und Ganzen mit dem Andrang zur Mittagsstunde überfordert. Zugegeben, die schnellsten waren sie hier noch nie, aber heute war es echt extrem.

Preislich gibt’s hier keine Beanstandungen, das Pastamenü bestehend aus einer normalen Portion Nudeln und besagtem Beilagensalat kostet € 5,50, die Apfelschorle dazu € 2,80.

Ich bin wirklich ein wenig sauer, denn so möchte man seine Mittagspause eigentlich nicht „verblödeln“ – immerhin hatten wir einen schönen Sonnenplatz, was schließlich auch was wert ist. Ansonsten sieht mich das „Bella“ so schnell nicht wieder.

Revisited März 2013

Mit Kollegen war ich letzte Woche im „Bella Italia“ im Asamhof. Schon draußen wird überall mit den kürzlich vorgenommenen Verschönerungsmaßnahmen geworben. Aufgefallen wäre mir jetzt nix, aber der letzte Besuch hier liegt ewig zurück Auch jetzt kann ich mich kaum an die neue Einrichtung erinnern, im Gedächtnis hängen geblieben sind nur die terrakotta farbenen Wände. Die sind so mediterran wie der Service, der ausschließlich aus Italienern besteht – wie sich das für eine ordentliche Pizzeria gehört! Die normale Speisekarte an sich ist schon umfangreich und bietet eine riesige Auswahl an Pasta, Pizza und Salat, aber auch Fisch und Fleisch. Die Preise hierfür sind okay, denn ein Nudelgericht von ordentlicher Größe kostet ca. € 6,50. Auch die Getränkepreise sind fair, so kostet das Spezi € 3,20. Das Essen kam schnell auf den Tisch und es gab wirklich nix daran zu meckern. Der Zander von der Tageskarte sah sogar richtig nobel aus! Meine Penne Arrabiata hätten zwar noch ein bisschen schärfer sein können, waren aber ansonsten sehr lecker! Im Sommer – und vielleicht auch jetzt schon – kann man übrigens schön draußen sitzen. Das „Bella“ ist und bleibt ein solider Tipp für die Mittagspause! Daher empfiehlt es sich mittags zu reservieren, zumindest wenn man mit einer größeren Gruppe kommt.

Internet: www.bella-italia-asamhof.de
Adresse:
Sendlinger Str. 28, 80331 München

Da ich damals kein Foto gemacht habe, gibt es einen hübschen Platzhalter von Pexels.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: