Café Restaurants

Cafe Neuhausen | Neuhausen

1. Oktober 2011

Mein 1. Eindruck vom Café Neuhausen beeschränkt sich auf den wirklich schönen Außenbereich und einen Cappucccino für € 3,20. Und dass es hier bei den Gästen durchaus üblich ist, Getränke und Teller halbvoll stehen zu lassen. Überhaupt empfand ich das Publikum eher unangenehm, eine Mischung aus kichernden Mädchen und Möchtegerns :-).

Der Kaffee war auf jeden Fall schmackhaft und erfreulicherweise von einer bayrischen Rösterei (Dinzler). Und die Speisen an den Nebentischen sahen so gut aus, dass ich mir durchaus vorstellen könnte, hier mal abends zum Essen zu kommen.

Revisited April 2014

Durch Steffis Kommentar zu diesem Beitrag war ich neugierig auf das Frühstück im Café Neuhausen geworden. Denn wer seinen Blog szenemuc nennt und über die Münchner Frühstückszene schreibt, sollte schließlich Bescheid wissen :-). Und so kam es, dass Lina Luftig und ich uns heute dort zum gemeinsamen morgendlichen Mahl verabredeten.

Als Vegetarier hatten wir die Auswahl zwischen drei Frühstücksvariationen:

  • Vaduz mit Birchermüsli und frischem Obstsalat, weichgekochtem Landei, Marmelade, Honig und Nutella
  • Topkapi mit Omelette aus drei Landeiern, orientalischen Gewürzen und Schafskäse dazu gab es ein kleines Schälchen griechischenJoghurt mit Honig, Nüssen und frischem Obstsalat und Olivenbrot
  • Sanssouci mit dreierlei Käse, Trauben, einem wachsweichen Landei ,Kräuterquark, kleinem Birchermüsli mit frischem Obstsalat, Marmelade, Honig und Nutella.

Außerdem lockte von der Tageskarte noch ein Frühstück mit Omelette mit Trüffeln, Croissant und Himbeerjoghurt. Oder wir hätten uns selbst etwas zusammen stellen können. Linas und meine Wahl fiel trotzdem auf das Topkapi.

Das Omelett war sehr lecker, auch wenn ich die versprochenen Gewürze nicht herausschmecken konnte. Dies kann aber auch am Heuschnupfen liegen, der meine Geschmacksnerven zur Zeit leider ein wenig beeinträchtigt. Auf jeden Fall hätte ich mir mehr Obstsalat gewünscht, denn auch dieser hat mir sehr gut gemundet. Und das Schälchen war für meinen großen Apetit leider viel zu klein!

 

Mein Favorit ist aber die hausgemachte „Thai Limonade XXL“ mit Ingwer Scheiben und frischer Minze. Wow…ich bin immer noch ganz hin und weg von dem lecker Zeugs!

Der Service war tip-top, wir wurden immer freundlich und flott bedient. Die Geräuschkulisse war für meinen Geschmack etwas zu aufdringlich, was aber an dem großen Gastraum liegen kann. Dieser ist optisch allerdings top: Schön hell, große Fenster, kein Schnickschnack. Eben ein Lokal, wie ich es mag.

Preislich war das Frühstück mit € 9,00 okay. Die Limonade kostet € 4,90 für den halben Liter, also kein Schnäppchen, ist dafür aber hausgemacht und jeden Cent wert.

Nachdem das Café Neuhausen auch einen große Auswahl an Gin hat, werde ich auf jeden Fall nochmal herkomme. Außerdem muss ich auch nochmal so eine tolle Limonade trinken!

Revisted: www.cafeneuhausen.de
Adresse: 
Blutenburgstr. 106, 80636 München

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Steffi 14. Mai 2013 at 9:05

    Hallo Karin, schade, dass du mit dem tollen Café eher mittelmäßige Erfahrungen gemacht hast. Ich habe es als Supersonntagslokal für ein ausgiebiges Frühstück in Erinnerung mit einer angenehmen Mischung von Gästen und tollem Service… ist wohl alles wieder abhängig von Tag, Uhrzeit und Sitzplatz 🙂
    Hier noch ein Beitrag von mir: http://szenemuc.com/2013/05/14/fruhstuck-im-cafe-neuhausen/

    LG,
    Steffi

    • Reply Karin 20. Mai 2013 at 13:51

      Danke für Deinen Beitrag. Vielleicht haben wir echt nur einen schlechten Tag erwischt 🙂

  • Reply Steffi 7. April 2014 at 17:39

    Da hat sich ein 2. Besuch doch gelohnt! Danke für’s Verlinken 🙂

    • Reply Karin 7. April 2014 at 19:06

      Aber gerne doch! Und danke nochmal für den Tipp!

    Kommentar verfassen

    Translate »
    %d Bloggern gefällt das: