Kartoffeln | Hülsenfrüchte Lieblingsrezepte

Kürbisragout mit Mini-Knödeln

6. Oktober 2012

Eigentlich mag ich keine Fertigprodukte, aber die beiden Packerl mit Mini-Knödeln waren noch vom Camping-Urlaub in Norwegen übrig und so habe ich aus der Not eine Tugend gemacht. Kürbis muss um diese Jahreszeit sowieso fast jede Woche auf den Tisch und der Kräuterquark passt gut zum scharfen Ragout. Die Zubereitung ist zudem sehr einfach und schnell zu bewerkstelligen.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 – 2 Packerl Mini-Knödel (Semmel oder Kartoffel)
  • 1/2 Hokkaido
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Kräuter nach Belieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • süßes Paprikapulver
  • Chilipulver
  • 250 g Magerquark

Zubereitung

Kürbis in kleine Würfel schneiden, Knoblauch und Zwiebel schälen, fein würfeln.

Olivenöl in eine große Pfanne gießen, langsam heiß werden lassen und Zwiebel sanft glasig werden lassen, Kürbis und Knoblauch dazu geben und kurz anbraten, dann mit Brühe aufgießen und mit Chilipulver, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Wer mag kann auch noch etwas Kräutermischung verwenden. Jetzt auch schon mal Wasser für die Knödel aufsetzen!

Knödel ins kochende Wasser geben und gemäß Anleitung auf der Packung zubereiten.

Jogurt mit Salz, Pfeffer, Kräutermischung und einem Schuß Olivenöl verrühren.

Knödel in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und dann zum Ragout geben, umrühren und ein wenig durchziehen lassen. Vielleicht braucht das ganze noch ein wenig Würze, aber im Großen und Ganzen war’s das schon! Auf Teller verteilen, mit einem Klacks Kräuterjoghurt garnieren und schmecken lassen!

Da ich damals kein schönes Foto gemacht habe, gibt es einen hübschen Platzhalter von pixabay.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: