KochBuchvorstellungen

Munich Boazn Sendling von Maximilian Bildhauer | Buchvorstellung

5. Oktober 2013
Munich Boazn Sendling

Als letztes Jahr der etwas andere Kneipenführer „Munich Boazn Giesing“ rauskam, war klar, dass ich den sofort haben musste! Ich bin zwar nicht regelmässiger Gast in den Münchner Boazn, wie die Eckstüberl hier in München liebevoll genannt werden, aber welches Buch hat schon Trauerflor zum Aufkleben? Wozu man den braucht? Die Boazn in der bayrischen Millionenstadt mit Herz sind leider vom Aussterben bedroht!

Die Reihe „Munich Boazn“ ist längst Kult und daher wundert es nicht, dass es seit Juli dieses Jahres den 2. Band „Munich Boazn Sendling“ im Handel gibt. Wie der Titel schon sagt, widmet sich der zweite Band den Stehausschänken und Eckkneipen in München Sendling. Hier findet man auch die berühmteste Boazn der Stadt: In der „Gruam“ in der Thalkirchner Straße zechten früher Mitglieder des Rotlichtmileus und Ex-Knackis. Nur festgeschraubte Barhocker und die Baseballschläger unter der Theke boten Sicherheit, wie Maximilian Bildhauer zu berichten weiß. Jetzt ist die „Gruam“ eine Szenekneipe, in der das Münchner Szenevolk ein und aus geht.

Aber auch andere Eckkneipen und Stehausschänken zwischen Schlachthof, Heizkraftwerk, Großmarkthalle und Kleingartenanlage werden ausführlich beschrieben. Schnappschüsse legen lebhaft über das Treiben dort Zeugnis ab und liefern so einen guten Eindruck über Einrichtung und Stammkundschaft. Der große, handgezeichnete Umgebungsplan sorgt dafür, dass man auch nach einer durchzechten Nacht wieder nach Hause findet. Oder – wenn man noch durstig ist – in die nächste Boazn :-).

Fazit

Dieses kleine Buch, das so praktisch in die Hosentasche passt, ist wirklich eine Bereicherung für jedes Bücherregal. Man wird auf angenehme Art unterhalten und sieht die gewöhnliche Boazn plötzlich mit ganz anderen Augen. Besonders, da diese urigen Einrichtungen tatsächlich immer weniger werden. Achtet einfach mal darauf!

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: