Café Restaurants

Café Westend | Schwanthalerhöhe

30. Dezember 2013

Winterzeit ist Tollwood-Zeit! Und was macht da mehr Spaß, als mit einer wilden Foodblogger-Horde von Stand zu Stand ziehen und alles zu probieren, was einem unter die Genießernase kommt? Aus diesem Grund rief das Frl. Moonstruck am 3. Adventswochenende zum Bloggerfrühstück mit anschließendem Tollwood-Besuch auf. Nach reiflicher Überlegung fiel die Wahl des Fräuleins auf das Café Westend. Obwohl ich schon viel von der guten Küche gehört habe, war ich selbst noch nie dort. Umso mehr war ich auf das Frühstück gespannt. Als Foodblogger finde ich es natürlich besonders toll, wenn ich in einer für mich neuen Location nette Menschen treffen kann. Mit von der Partie waren diesmal:

Das Café Westend liegt verkehrs- und Tollwood-günstig an der Schwanthaler Höhe. Auch die gleichnamige U-Bahn-Station ist in nur ca. 10 Gehminuten zu erreichen. Drinnen gibt es einen großen Gastraum und zwei kleinere Nebenräume mit unauffälliger Möblierung. Aufgrund der Adventszeit war alles festlich mit Tannengrün, Nüssen und sogar Plätzchen dekoriert.

Die Frühstückskarte führte uns auf eine kulinarische Weltreise. Teilweise blieben wir in München mit Weißwürsten & Brez´n, aber Liebhaber von Spiegeleiern mit knusprig gebratenem Speck und Pan Cakes mit Ahornsirup kamen sogar bis nach New York. Ich entschied mich für einen Kurztrip nach Lausanne. Diese Entscheidung bescherte mir unter anderem eine große Portion Rühreier mit Lauchzwiebeln und Bergkäse. Das Croissant mit Nutella habe ich fast übersehen, denn das hatte sich hinter der riesigen Schale mit frischen Obstsalat versteckt. Auch den frisch gepressten Orangensaft sparte ich mir bis zum Schluss auf. All das war unverschämt lecker und da die Portion sehr üppig war, konnte ich locker den vielen Versuchungen auf dem Tollwood widerstehen :-).

Der Service war etwas unkoordiniert, aber sehr freundlich. Auch die Preise sind erfreulich, denn ein großzügiges vegetarisches Frühstück gibt es für knapp € 10.

Besonders viele spannende vegetarische Gerichte gibt es zwar nicht auf der regulären Karte, aber es lockt das „Monday Burger Fever“. Jeden Montag von 17 – 22 Uhr kann sich der hungrige Gast aus verschiedenen Komponenten sein eigenes Burger-Menü zusammenstellen. Da auch ein vegetarischer Bratling zur Auswahl steht, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Veggieburger-süchtigen Wallygustos bald mal vorbeischauen werden :-).

Adresse: 
Anglerstraße 32, 80339 München

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: