Lieblingsrezepte Süßes

Mascarpone-Creme mit Erdbeeren

23. Juni 2014

Was gibt es im Sommer schöneres als ein paar süße Erdbeeren? Sogar ich, die Obst eigentlich hasst wie die Pest, kann bei den kleinen roten Beeren nicht widerstehen. Erdbeeren sehen aber nicht nur gut aus und schmecken lecker, sie sind noch dazu sehr gesund. Sie sind nämlich reich an Vitamin C, B1 und 2 und Karotin. Auch versorgen sie unseren Körper mit viel Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Und das bei nur 32 Kalorien bei 100 Gramm!

Am allerleckersten sind die roten Früchtchen aber, wenn sie zusammen mit Mascarpone-Creme daher kommen. Dann werden sie allerdings auch zu Hüftgold :-).

Die Idee für dieses gesunde Dessert stammt von lecker.de. Zugegeben, eigentlich sollte ich für so eine simple Nachspeise keine Anleitung benötigen. Bei der Zubereitung von süßen Dingen bin ich aber immer recht einfallslos und für jede, aber wirkliche jede Anregung offen.

Damit die Creme etwas leichter wird, wird bei diesem Rezept der Mascarpone mit Quark kombiniert. Dabei ist es ganz egal, ob Ihr eine fettarme Sorte oder einen Sahnequark verwendet. Wer keinen Mascarpone bekommt, kann übrigens auch eine milde Crème double oder Crème fraîche als Alternative verwenden.

Da die Erdbeersaison noch bis Juli im Gange ist, habt Ihr noch genügend Zeit, diese wirklich sündhaft leckere Mascarpone-Creme auszuprobieren!

Mascarpone Creme mit Erdbeeren

Zutaten für 2 Personen

  • 250 g Speisequark
  • 250 g Mascarpone
  • 5-8 EL Milch
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Erdbeeren
  • nach Belieben Sonnentor-Gewürzmischung Alles Liebe

Zubereitung

Quark, Mascarpone und Milch glatt rühren. Vanilleschote aufschneiden und mit einen Teelöffel auskratzen:

Creme mit Zitronensaft, 2 EL Zucker und Vanillemark abschmecken, anschließend kalt stellen.

Erdbeeren waschen, putzen und zerkleinern.

Vor dem Servieren Erdbeeren und Alles Liebe-Gewürzmischung auf der Mascarpone-Creme verteilen. Wer wie Herr Wallygusto keine Blüten-Gewürzmischungen auf dem Dessert mag, kann sie einfach weglassen. Schmeckt bestimmt genauso gut ;-).

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Julia 18. Juli 2014 at 10:47

    Das klingt toll! Ich könnte momentan jeden Tag den ganzen Tag Erdbeeren essen. Da kommt mir dein Rezept gerade recht 😀

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    • Reply Karin 19. Juli 2014 at 16:49

      Hallo Julia,
      schön, dass ich Dich inspirieren konnte :-).
      LG, Karin

    Kommentar verfassen

    Translate »
    %d Bloggern gefällt das: