Lieblingsrezepte Soja | Tempeh | Seitan Vegan

Scharfes Auberginenragout mit Sojaschnetzel

30. Juni 2014

Ihr denkt jetzt bestimmt: Oh nein, nicht schon wieder ein Rezept für Pasta! Aber wie bereits mehrfach an anderer Stelle betont, LIEBEN wir Wallygustos Gerichte mit Nudeln. Manchmal kommt es mir sogar so vor, als würden wir die ganze Woche nichts anderes essen :-).

Aber mal Spaß beiseite: Eigentlich wollte ich nicht schon wieder ein Pastarezept verbloggen, aber das Küchenplausch-Event BELLA ITALIA hat mich dann davon überzeugt, es doch zu tun :-)!

italienische Rezepte

Ein Rezept für Pasta mit Auberginen & zweierlei Tomaten  habe ich Euch ja schon mal vorgestellt! Heute habe ich ein scharfes Auberginenragout mit Sojaschnetzel für Euch! Viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten für 2 Personen

  • 50 g Sojaschnetzel
  • 200 ml Brühe
  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • nach Bedarf getrocknete Tomate
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • nach Bedarf Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 getrocknete Chilis
  • Paprikapulver edelsüß
  • Agavendicksaft

Zubereitung

Sojaschnetzel in eine Schüssel geben, mit heißer Brühe begießen und zur Seite stellen.
Aubergine waschen, in kleine Würfel schneiden und mit Salz bestreuen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln, getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden. Aubergine in ein Sieb geben und mit Wasser abbrausen, abtropfen lassen und beiseite stellen.

Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Zwiebeln hineingeben und glasig dünsten. Knoblauch dazu und ebenfalls kurz dünsten.

Nun die Aubergine in die Pfanne geben und unter Rühren leicht bräunen. Sojaschnetzel gut abtropfen lassen, den Auberginen hinzufügen und anbraten. Auch hier gut rühren, denn Soja brennt gerne an!

Dosentomaten, getrocknete Tomaten und Tomatenmark beimengen, mit Salz, Peffer, Chilischoten, Paprikapulver und Agavendicksaft würzen. Während das Ragout nun 20 Minuten köchelt, Nudeln nach Wahl zubereiten und Parmesan reiben. Wer’s vegan mag, lässt den Parmesan einfach weg.

Nudeln nach Ende der Zubereitungszeit abgießen, in einem tiefen Teller mit Schöpfer Auberginenragout und ggf. Parmesan servieren.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: