Kartoffeln & Hülsenfrüchte Lieblingsrezepte

Scharfe feuergeröstete Ballerine mit Kichererbsen & Tomaten

16. Juli 2014

Irgendwie werde ich immer, wenn es um Pasta geht, auf dem Blog von Sabine fündig. Das letzte Mal ist dabei die wohl schärfste Pasta all‘ Arrabiatta außerhalb Italiens herausgekommen. Diesmal hat es mir ein Gastbeitrag ganz besonders angetan: Die Tofutante hat vor Kurzem vegane Tagliatelle mit Kichererbsen gekocht. Es handelt sich hierbei um das gut gehütetes Familienrezept einer richtigen italienischen „Mamma“. Und so habe ich mich mal wieder ein wenig inspirieren lassen.

Dass es sich bei meinem Gericht um eine geheime Rezeptur handelt, kann ich nun zwar nicht behaupten, aber die Kombination Kichererbsen und Pasta geht immer. Und das Rezept ist schnell zubereitet und sooo lecker, dass wir es zwischenzeitlich schon zweimal gekocht haben.

Kichererbsen sind – neben Bulgur, Hirse, Polenta und Couscous – übrigens auch die Lieblinge der Herzensköchin. Die ist nun schon ein Jahr online und hat den kleinen Kerle zum 1. Bloggeburtstag gleich mal ein nettes Event spendiert.

Blogevent Herzensköchin

Zutaten für 2 Personen

  • 250 g Fire Roasted Ballerine von Ppura (oder beliebige andere Pasta)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 2 große Tomaten
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • 2 getrocknete Peperoncini
  • nach Bedarf Tomatenmark
  • 1 Zweig Rosmarin

Zubereitung

Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein haken, Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen. Tomaten waschen und grob hacken, getrocknete Tomaten ebenfalls zerkleinern. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln abstreifen und klein schneiden.

Zwiebel in einer tiefen Pfanne mit etwas Olivenöl glasig dünsten. Anschließend Tomaten, Knoblauch und Kichererbsen dazugeben und kurz mitdünsten.

Tomaten-Kichererbsen-Mischung mit Salz, Pfeffer, Peperoncini, Paprikpulver und Tomatenmark würzen und weiter braten, bis die Tomaten zerfallen sind.

Nudeln abgießen, in die Pfanne geben, gut untermischen und alles nochmal kurz erhitzen.

Wir haben uns diese Pasta mit Pecorino bestreut schmecken lassen. Wer keinen Käse mag, lässt ihn einfach weg und hat ein super veganes Gericht!

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Ylva 16. Juli 2014 at 10:59

    Die Kombination Kichererbsen und Tomaten finde ich so super. Das mal mit Nudeln zu kombinieren… genial! Da hätte ich echt selbst mal draufkommen sollen! 🙂 Ppura Nudeln habe ich auch noch zu Hause; wird wohl dringend Zeit mal den Herd anzuschmeißen. Kichererbsen hab ich auch noch hier, perfekt!
    Lieben Dank für die tolle Idee 😀
    Ylva

    • Reply Karin 16. Juli 2014 at 17:37

      Ich LIEBE die Pasta von Ppura – egal welche Sorte!
      Und schön, dass ich Dich inspirieren konnte! 🙂
      LG, Karin

  • Reply Jens 16. Juli 2014 at 13:32

    Eine super Sache für die schnelle Küche, das gefällt mir 🙂
    Da wir Fans der schnellen Küche sind unbedingt etwas für uns!

    Danke für die Inspiration,
    Jens

    • Reply Karin 16. Juli 2014 at 17:38

      Die Pasta mit Kichererbsen ist wirklich blitzschnell gemacht!
      Und unglaublich lecker!
      LG, Karin

  • Reply Herzensköchin 16. Juli 2014 at 18:09

    Vielen Dank Karin, dass du mit einem so leckeren Rezept an meinem Blogevent teilnimmst, über deine Glückwünsche habe ich mich sehr gefreut:-)

    • Reply Karin 16. Juli 2014 at 19:04

      Aber gerne doch! Ich liebe Kichererbsen & Co.!

  • Reply Zusammenfassung vom Blogevent “Kichererbsen, Polenta, Hirse und Couscous” | Herzensköchin 24. November 2015 at 13:28

    […] von Wally Gusto hat einen Foodblog der durch den Magen geht, sie bringt Scharfe feuergeröstete Ballerine mit Kichererbsen & Tomaten mit, ein Pastagericht was uns richtig einheizt mit Kichererbsen und […]

  • Leave a Reply

    Translate »
    %d Bloggern gefällt das: