Restaurants

Sendlinger Augustiner | Sendling 

3. Dezember 2014

Bayrische Wirtschaften gibt es in München viele. Und solche, die Augustiner ausschenken, auch. Schwierig wird es, eine zu finden, in der Vegetariern mehr als der obligatorische Gemüseteller mit Spiegelei serviert wird.

Als Sabrina vor einiger Zeit das “Käsespätzlemonster” postete, das sie im Sendlinger Augustiner verdrückt hatte, war mir klar, dass wieder so ein Lokal gefunden war. Und da Herr Wallygusto und ich es uns auf die Fahnen geschrieben haben, alle Käsespätzle in München zu testen, mussten wir uns das natürlich selbst anschauen! 🙂

Drinnen

Die Einrichtung des Gasthauses ist rustikal und sehr gemütlich. Übermäßig dekoriert wird nicht, so dass nichts von den sehenswerten Deckenmalereien, den alten Münchner Wandbildern ablenkt. Außerdem gibt es noch eine handbemalte Bar, die wie die gesamte Einrichtung aus Holz besteht. Im Sommer gibt es draußen unter den Markisen zusätzliche Sitzplätze.

Speisekarte

Der Sendlinger Augustiner bezeichnet sich selbst als „ein traditionelles, bayerisches Wirtshaus mit Münchner Spezialitäten und außergewöhnlichen Schmankerln“. Demzufolge werden also nicht nur Bratengröst’l, Schnitzel Wiener Art und Brotzeiten serviert. Auf der regulären Karte gibt es zudem fünf verschiedene Salate zur Auswahl und auch ein Burger findet sich darauf. Ergänzend gibt es noch eine Mittages-und Tageskarte, die leider online nicht einsehbar ist.

Herr Wallygusto wählt ohne Zögern das „Käsespätzlemonster“ (das natürlich so nicht auf der Karte steht :-)) und ich entscheide mich für den Almöhi Salat. Unsere Freunde bestellen ebenfalls Salate und einmal das Hirschgoulasch.

Geschmack

Der Almöhi Salat mit gebackenen Tiroler Bergkäse, gerösteten Schwarzbrotkrusterl und Balsamicodressing hat eine ordentliche Größe und wird mit Baguette serviert. Ich finde die Idee witzig, statt eines langweiligen Salat Griechische Art mal eine bayrische Variante anzubieten. Und schmecken tut diese Kreation noch dazu!

Herr Wallygusto ist mit seinen Käsespätzle leider nicht ganz zufrieden. Er findet sie zu trocken und auch der Käse hätte für seinen Geschmack etwas pikanter sein können. Der Traum von den perfekten Käsespätzle ist somit also erst mal wieder ausgeträumt. Und leider, leider gibt es auch kein Beweisbild: Die Portion war wirklich riesig und sah super aus!

Service

Obwohl der Sendlinger Augustiner an diesem Freitagabend gut besucht ist, ist der Service freundlich und aufmerksam. So soll es sein!

Preise

Die Preise sind für Münchner Verhältnisse okay. Die Halbe Augustiner kostet € 3,10, die Portion Käsespätzle mit Salat unschlagbare € 6,80. Etwas teurer sind der Almöhi Salat (€ 10,50) und das Hirschgoulasch (€ 11,80).

Fazit

Der Sendlinger Augustiner bietet sich dank seiner Lage mal für ein schnelles Abendessen an. Längeres „Hockenbleiben“ nicht ausgeschlossen. 🙂

Internet: www.sendlinger-augustiner.de
Adresse:
 Alramstr. 4, 81371 München

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: