Einkaufen

Delikatessen & Feinkost für daheim mit Foodvibes | Produkttest 

23. Februar 2015

Noch vor einem Jahr habe ich Euch hier eifrig den Inhalt diverser Delikatessen-Boxen vorgestellt. Regelmäßig lieferten uns da Foodist und Brandnooz mehr oder weniger leckere Spezialitäten ins Haus. Bis Herr Wallygusto dem munteren Treiben vehement Einhalt gebot: Zu viele Gläschen mit nicht immer brauchbaren – oder immer gleichen – Inhalt hatten inzwischen unsere kleine Speisekammer besetzt. Und da wir viele Leckereien auch gerne im örtlichen Einzelhandel einkaufen, wurden beide Abos schließlich gekündigt.

Ich muss gestehen, vor allem die Box von Brandnooz mit ihren vielen Fertigprodukten habe ich seitdem kaum vermisst. Etwas anders verhält es sich da mit Foodist: Das monatliche Entdecken immer neuer Spezialitäten aus ausgewählten Manufakturen machte schon tierisch Spaß.

Seit einiger Zeit gibt es nun eine neue Box, die genau – wenn nicht sogar noch treffsicherer – in diese Kerbe schlägt! Die Delikatessen-Box von Foodvibes lockt jeden Monat mit regionalen Delikatessen aus deutschen Manufakturen! Wie Ihr Euch sicher denken könnt, habe ich mich daher nicht lange bitten lassen, diese neue Box zu probieren!

Wie funktioniert’s?

Mit der Feinkost Überraschungsbox von Foodvibes könnt Ihr jeden Monat 6-8 neue Delikatessen von handverlesenen Manufakturen aus Deutschland entdecken.

Die Box von Foodvibes kann bequem und einfach online bestellt werden. Und zwar wahlweise als Geschenk oder im bequemen Monats-Abonnement. Das Abonnement hat übrigens keine Mindestlaufzeit.

Bei Gefallen können die neuen Lieblingsprodukte entspannt auf dem Marktplatz nachbestellte werden.

Was ist drin? Und wie schmeckt’s?

Viele dieser Delikatessen sind handgefertigt und bieten neben einer herausragenden Qualität ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Das Besondere daran ist, dass es die Feinkostprodukte so im Einzelhandel nicht zu kaufen gibt. Da jedes Produkt auch seine ganz eigene Geschichte hat, gibt’s diese natürlich auf der Homepage von Foodvibes zum Nachlesen.

Herr Wallgusto und ich durften die Januar-Box mit folgendem Inhalt testen:

Foodvibes SchautSpaghetti ohne Ei & Tomatensoße

Die Spaghetti der Familie Schaut werden in der hauseigenen Manufaktur aus naturbelassenen und ausgewählten Zutaten mit viel Liebe zubereitet. Sie sind somit echte Handarbeit! Der Preis von € 3,20 ist meiner Meinung nach mehr als gerechtfertigt, denn die Spaghetti schmecken wirklich super!

Die Tomatensoße stammt ebenfalls aus der Manufaktur der Familie Schaut. Auch sie ist somit ein echtes Meisterwerk der Handarbeit. Der Geruch weckt Kindheitserinnerungen, denn es riecht stark nach der berühmten Fertiggericht mit dem großem „M“. Geschmeckt hat die Tomatensoße gut, aber da ich ein Fan von selbstgemachter Nudelsauce bin, würde ich jedoch keine € 5,40 dafür zahlen.

Mandel-Mürbteig Brezitella Foodvibes Brezitella

Die knackigen Bio-Mandeln in feinstem Mürbteig können Herrn Wallygusto voll und ganz überzeugen. Der bekennende Plätzchen-Liebhaber findet das knusprige richtig gut. Die kleine Mürbteig-Breze von Brezitella kostet € 2,95.

 

Foodvibes Tante FinZitronenmelisse-Tee

Der Zitronenmelisse-Tee von Tante Fine schmeckt richtig gut. Ob er jetzt wirklich besser ist als andere Tees seiner Art, vermag ich aber nicht zu sagen. Immerhin ist sein Vitamin-C-Gehalt so hoch, dass er so ganz nebenbei auch noch die Abwehrkräfte unterstützt. Das Päckchen kostet € 4,90.

Honig „Winterzauber“ Foodvibes Honig Winterzauber

Laut Infoblatt kann ein Honig nicht süßer schmecken. Da in unserem Haushalt sehr wenig Honig gegessen wird und wir noch zwei andere Gläser offen haben, muss dieses Geschmackserlebnis also noch warten. Ich bin mir sicher, feine Zimt Aromen, Kardamom, Nelke, Koriander und mehr sorgen auch in einem verregneten Sommer für Glücksmomente. Das Gläschen Honig kostet übrigens € 5,00.

 

Foodvibes Nachbarsgarten

Apfelsaft

Der völlig naturbelassene Apfelsaft ist das absolute Highlight der Box! Besser schmeckt Apfelsaft nur selbstgepresst! In einer Slow-Food-Mosterei werden hängengebliebene Äpfel aus Hamburger Gärten zu naturtrüben Direktsaft verarbeitet. Das Prinzip: Äpfel, die überall an den Bäumen hängen bleiben, werden durch eine gärtnermeisterlich betreute Gruppe von Beschäftigten mit Behinderung geerntet, und anschließend zu Direktsaft verarbeitet. Die Idee finde ich super, sie schmeckt und € 2,99 für die Flasche sind somit für mich okay!

Kräutersalz Foodvibes Ankerkraut

Die meisten Kräutersalze auf dem Markt haben laut Foodvibes nur einen sehr geringen Anteil an Kräutern. Ich kann dies nicht beurteilen, denn ich verwende normalerweise kein Kräutersalz. Auf jeden Fall soll das Kräutersalz von Ankerkraut anders sein. Bei der Erstellung der Rezeptur wird nämlich sehr darauf geachtet, einen möglichst hohen Kräuteranteil in der Mischung zu haben. Das Glas kostet € 5,49.

 

Was kostet es?

Die Überraschungs-Box gibt’s für 29,00 € inkl. Versand.

Fazit

Die Box von Foodvibes besticht mit tollen, regionalen Produkten. Das hebt sie auch von allen anderen Boxen dieser Art ab. Ich würde zwar kein Abo haben wollen, aber ab und an so eine Box – schöne Sache! Besonders gut kann ich mir die Foodvibes-Box auch als Geschenk für jemanden vorstellen, der Wert auf hochwertige Produkte aus Deutschland legt. Der Daumen zeigt also ganz klar noch oben!

Vielen Dank an an Gorian von Foodvibes für die kostenlose und unverbindliche Zusendung der Feinkost Überraschungsbox Box. Unsere Meinung bleibt davon natürlich wie immer unbeeinflusst.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Dila 24. Februar 2015 at 11:27

    Die Foodvibes-Box ist wirklich spitze! Ich durfte die vor Weihnachten auch ausprobieren und war total begeistert. Meine Brandnooz Box hab ich auch schon ewig gekündigt, aber die Foodvibes hat mir ausgesprochen gut gefallen!

    Das Kräutersalz aus deiner Box sieht super aus! Das hätte mir auch geschmeckt 😉

    Liebe Grüße
    Dila

    • Reply Karin 24. Februar 2015 at 12:47

      Gell, die Box ist toll! Mir gefällt sie auch fast besser als Foodist, denn dort sind die Produkte nicht immer regional.
      Und das Kräutersalz ist einfach suuuper!!!
      LG, Karin

    Kommentar verfassen

    Translate »
    %d Bloggern gefällt das: