Burger Restaurants

Hans im Glück | Schwanthalerhöhe 

6. April 2015

Eigentlich wollte ich nach unserem ersten, eher durchwachsenen Besuch beim Hans im Glück in Nymphenburg nie wieder einem Burgergrill dieser Kette betreten. Zu hoch waren damals die Erwartungen, zu klein das WOW-Erlebnis. Nachdem nun aber in der Isarpost ein weiterer Hans seine Pforten geöffnet hat, war das Interesse trotzdem wieder groß.

Wir nahmen also zweimal Anlauf, um den neuen Hans im Glück auszuprobieren. Der erste Termin scheiterte aufgrund einer taggleich stattfindenden (No-)Pegida-Demonstration, der zweite fiel einer Erkältung zum Opfer.

Alternativ beschlossen wir dann also, dem Hans im Glück im Westend einen Besuch abzustatten.

Drinnen

Beim Betreten eines Lokals von Hans im Glück hat man immer erst das Gefühl, im Wald zu stehen. Kein Wunder, denn zwischen den Tischen und Bänken ranken sich schlanke Birkenstämme gen Decke. Darunter lümmeln wir auf groben Holzbänken an Tischen, die mit Besteck und hauseigenen Soßen dekoriert sind. Es könnte so gemütlich sein, wären da nicht diese großen, schwarzen Leuchten. Diese hängen so tief, dass wir uns fast ein wenig gestört fühlen – ein kleiner Minuspunkt. Schade eigentlich, denn ansonsten weiß das stimmige Einrichtungskonzept durchaus zu überzeugen.

Speisekarte

Die Speisekarte bietet für Vegetarier den Himmel auf Erden, denn es gibt sage und schreibe neun vegetarische und einen veganen Burger. Die Entscheidung fällt uns daher angemessen schwer, zu mal wir auch noch zwischen zwei Brotsorten wählen dürfen.

Hans im Glück Burger

Wir entscheiden uns schließlich für Abendrot (Oliven-Tomatenbratling mit Grillgemüse, Rauke & italienischem Hartkäse) und Wolpertinger (pikanter Gemüsebratling mit Heumilchkäse & Avocadocreme). Und da in der Speisekarte noch etwas von den „weltbesten“ Mojitos steht, nehmen wir auch hiervon. Die Varianten Wildkräuter Rum, Wildkräuter, Minze, Limette, Zucker, Sprudel) und Wilder Hibiskus (Rum, Minze, wilder Hibiskus, Limette, Zucker, Sprudel) sagen uns am meisten zu.

Geschmack 

Was soll ich sagen? Die Burger munden! Und die Pommes erst! Wir sind zwar schon satt, können aber erst aufhören, als auch die letzte Fritte verdrückt ist. Auch die Mojitos sind einfach nur genial & unglaublich süffig! Leckerschmecker!

Hans im Glück Mojito

 

Service

Den guten Service spüren wir schon bei der Reservierung, die ohne weiteres online möglich ist. Auch vor Ort gibt es nichts zu meckern, denn unsere Bedienung ist sehr freundlich und aufmerksam. Lange Wartezeiten gibt es ebenfalls kein. Alles perfekt!

Preise

Die vegetarischen Burger kosten € 7,80, Beilagen in Form von Salat oder Fritten gibt es ab € 3,50. Für einen Mojito sind nochmals faire € 7,80 zu zahlen.

Aber aufgepasst! Ab 17 Uhr gibt es das sogenannte Abendmahl: Für einen Aufpreis von € 7,50 gibt es Fritten oder Salat und einen Cocktail zum Burger dazu.

Fazit

Beim zweiten Anlauf haben wir nun auch endlich unser Burger-Glück gefunden und kommen auf jeden Fall wieder. Ein Besuch lohnt übrigens auch in den Filialen am Isartor (neben dem CinemaxX), am Goetheplatz und in der Isarpost.

Adresse:
Bergmannstr. 50, 80339 München

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: