bayerisch Restaurants

Museumsstüberl | Altstadt

3. Februar 2016

Das Museumsstüberl im Bier & Oktoberfestmuseum befindet sich in Münchens ältestem, heute noch erhaltenen Bürgerhaus in der Sterneckerstraße 2. Die ältesten Bauteile des Hauses stammen aus der Zeit um 1340. Das dazugehörige Bier & Oktoberfestmuseum wurde im September 2005 in Trägerschaft der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung eröffnet.

Wer nicht nur Bier trinken, sondern tiefer in die Materie einsteigen möchte, sollte unbedingt einen Rundgang im Bier & Oktoberfestmuseum machen. Bei der anschließenden Bierprobe mit einem geprüften Biersomeliér erhält man einen Einblick in den Herstellungsprozess der Biere, wertvolle Informationen über unterschiedliche Bierkategorien sowie über die geschmackliche Vielfalt von Biersorten. Informationen zu den verschiedenen Führungen und Bierproben findet Ihr auf der Website des Museumsstüberls.

Herr Wallygusto war vor zwei Jahren bei ebenso einer Bierprobe zu Gast und kam damals schwärmend nach Hause. Eine derartige Verkostung war mir bisher zwar noch nicht vergönnt, aber wir waren schon ein paar Mal nach einem Stadtbummel auf ein Bier im Museumsstüberl. Kurz nach Weihnachten letzten Jahres hat’s dann endlich mal mit einem gemeinsamen Abendessen dort geklappt.

Museumsstüberl München

Drinnen

Die Bierstube im Erdgeschoss mit dem römischen Streifenmauerwerk aus dem 14. Jahrhundert ist richtig gemütlich. Da alles reserviert ist, werden wir von der Bedienung einfach zu einer Gruppe dazugesetzt. Das ist kein Problem, denn die großen Holztische bitten locker Platz für 8 – 10 Personen.

Aber auch die anderen Gasträumen können mit historischem Ambiente glänzen: In der Gotischen Stube gibt es eine Deckenmalerei aus dem Mittelalter und in der kleine Brauerstube die historischen Zunftstangen der Münchner Brauer zu bewundern.

Speisekarte

Soweit ich sehen konnte, hat das Museumsstüberl nur eine Standardkarte, die aber recht umfangreich ist – zumindest, wenn man Fleisch und Fisch isst. Wenn man den Obatzda mit Breze mitzählt, gibt es in Summe vier vegetarische Gerichte. Was schon mal viel besser als in den meisten anderen bayrischen Wirtschaften ist!

Obwohl das Knödelgröstl mit Lauch, Zwiebeln und Ei sehr gut klingt, entscheide ich mich für Kässpatzen mit Schmelzzwiebeln. Dazu bestelle ich mir noch einen kleinen Beilagensalat. Herr Wallygusto wählt Gemüsepflanzerl auf  Blattspinat mit Ziegenkäse. Dazu gibt’s eine Runde Augustiner Hell und Augustiner Weißbier.

Museumsstüberl

Geschmack

Das Essen sieht super aus und schmeckt auch so! Leider gibt’s kein ansprechendes Foto davon, weil es in dem Kellergewölbe einfach viel zu dunkel war. Ihr müsst mir das also einfach mal glauben! Die Kässpätzen sind auf jeden Fall schön fluffig und die Sauce cremig – so mag ich es! Leider hat der Koch die Schmelzzwiebeln vergessen – Zwiebeln finden sich nämlich nur in der Sauce, nicht auf den Spätzle. Der Beilagensalat ist schön frisch, hätte aber meiner Meinung nach weniger Dressing vertragen können. Auch die Gemüsepflanzerl sind einfach köstlich!

Service

Im Museumsstüberl tragen die Damen im Service Dirndl und sind rustikal-freundlich. Und trotz der vielen Gäste behalten die Damen immer den Überblick! Alles bestens also!

Museumsstüberl Kässpatzen

Preise

Die Preise für unsere warmen vegetarischen Gerichte liegen zwischen € 7,90 und € 8,40. Der Beilagensalat kostet € 3,50. Gemessen an der Größe der Portionen und der Qualität der Speisen empfinden wir diese Preise als absolut gerechtfertigt. Für die Halbe Augustiner Hell vom Fass zahlen wir € 3,10, für das Weißbier € 0,20 mehr, was für ein Lokal direkt in der Münchner Innenstadt mehr als fair ist.

Fazit

Tolles Ambiente, leckeres Essen – kein Wunder, das Museumsstüberl (leider) schon lange keine Geheimtipp mehr ist! Wenn es denn je einer war!

Adresse: Sterneckerstrasse 2, 80331 München

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: