KochBuchvorstellungen Lieblingsrezepte Suppen | Eintöpfe

Schwarzwurzeleintopf mit Gerste | Vegan & vollwertig | Buchvorstellung 

9. Mai 2016
Schwarzwurzeleintopf mit Gerste

Wenn es eines gibt, was Herr Wallygusto und ich neben indischen Curries und feiner Pasta ganz besonders lieben, dann sind es Suppen und Eintöpfe. Und das nicht nur im Winter – wir finden nämlich, dass dicke Eintöpfe mit Kartoffeln und Linsen auch jetzt im Frühling super schmecken!

Für Leute wie uns hat der HÄDECKE Verlag letztes Jahr das kleine, aber feine Kochbuch Suppen, Aufläufe und Eintöpfe vegan & vollwertig herausgebracht. Und weil die Leute in dem Verlagshaus wissen, was uns schmeckt, haben sie auch gleich noch ein paar süße und deftige Aufläufe reingepackt.

Vegan & Vollwertig - Suppen, Aufläufe & Eintöpfe

Autor

Gleich drei Autoren sind für dieses schöne Kochbuch verantwortlich:

Annette Heimroth ist ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin GGB und Tierschutzlehrerin. Schon seit vielen Jahren leitet sie Kurse zur vegetarischen und veganen Vollwertkost, Fastenseminare und Frischkostwochen. Sie gibt Ernährungseinzelberatungen sowie individuelle Unterstützung zur Haut- und Haargesundheit. Außerdem ist sie in Schulen und Kindergärten aktiv und hält auf Wunsch diverse Fachvorträge. Brigitte Bornschein ist Hauswirtschafterin in einer Einrichtung der Gemeinschaftsverpflegung und in ihrer Freizeit engagierte Veganköchin. Beide ernähren sich seit vielen Jahren vegetarisch, inzwischen vegan und vollwertig. Sie unterstützen verschiedene Tierrechtsorganisationen und sind selbst häufig für Tierrechte aktiv. Markus Bonath ist hauptberuflich eigentlich Schreiner, der seinen Sinn für Ästhetik aber auch als begeisterter Hobbykoch in seinen veganen Kreationen auslebt. Wichtig sind ihm pure Rezepte, die in der Zubereitung ohne viel Equipment auskommen, dafür aber sensationell im Geschmack sind.

Optik

Suppen, Aufläufe & Eintöpfe hat mit den Maßen 16,4 x 1,5 x 22,1 cm ein sehr handliches Format.  Auf 80 Seiten finden sich 27 ansprechende Rezeptfotos und viele Tipps zu den einzelnen Rezepten.

Aber das ist genau das, was ich an den Kochbüchern aus dem HÄDECKE Verlag so liebe: Auf wenig Papier gibt es unglaublich viele leckere Rezepte und Informationen zu den dort verwendeten Zutaten. Wie ich es von HÄDECKE gewohnt bin, ist auch der neue Band der erfolgreichen Buchreihe „Vegan & vollwertig genießen“ sehr liebevoll und übersichtlich aufgemacht.

Vegan & Vollwertig - Suppen, Aufläufe & Eintöpfe

 

Rezepte

In Suppen, Aufläufe & Eintöpfe gibt’s veganes Soulfood ohne Soja und Seitan. Und wir lernen, dass vegane Küche ganz einfach sein kann. Zudem ist mit den vollwertigen Rezepten gewährleistet, dass der Körper alle wichtigen Stoffe erhält, die er braucht. Der neue Band der erfolgreichen Buchreihe Vegan & vollwertig genießen bietet dafür unkomplizierte und gesunde Wohlfühlgerichte, die Leib und Seele wärmen.

Die Zubereitung der Gerichte wird übersichtlich und gut erklärt, so dass auch weniger geübte Köche prima damit zurecht kommen sollten. Praktisch sind auch die Tipps, die es zu den einzelnen Rezepten gibt: Wir wären ohne dies wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen, den Reis-Erbsen-Eintopf mit frischen Ananasstücken zu veredeln.

Das handliche Kochbuch ist in folgende Kapitel unterteilt:

  • Hinweise zu Rezepten

Hier finden sich praktische Tipps zu einigen Zutaten, z.B. dass die wenigsten Vollkornprodukte noch vollwertig sind. In Suppen, Aufläufe & Eintöpfe kommt Getreide daher nur frisch gemahlen, geschrotet oder geflockt zum Einsatz.

  • Grundrezepte

Wer noch nie selbst Gemüsebrühe, Cashewsahne oder vegane Käsecreme gemacht hat, wird hier fündig. Letztere eignen sich übrigens auch zum Überbacken.

  • Suppen

Ob früh morgens oder spät abends, warm oder kalt – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

  • Eintöpfe

Von Aubergine bis Zucchini, mit oder ohne herzhaftes Getreide – Eintöpfe sind ideale Rezepte für ein Essen mit Freunden.

  • Aufläufe

Aufläufe sind warme Seelenwärmer – egal, ob süß oder deftig, mit knusprigen Abschluss oder bunt gewürfelt. Ich muss zugegeben, dass ich dieses Kapitel bisher nur misstrauisch beäugt habe, denn für mich muss ein Auflauf mit Käse überbacken sein. Aber die Neugier wird siegen – sehr bald sogar! 😉

Kurzprofil

Titel: Suppen, Aufläufe und Eintöpfe vegan & vollwertig
Autor: Annette Heimroth, Brigitte Bornschein, Markus Bonath
Herausgeber: HÄDECKE Verlag
ISBN: 978-3-7750-0697-2

Schwarzwurzeleintopf mit Gerste

Ausprobiert

Herr Wallygusto und ich haben leider erst zwei Gerichte aus diesem ansprechenden Kochbuch ausprobiert: Reis-Erbsen-Eintopf mit Ananas und Schwarzwurzeleintopf mit Gerste. Da ich bei dieser Gelegenheit das erste Mal überhaupt Schwarzwurzel gegessen habe, möchte ich Euch letzteres Gericht unbedingt vorstellen: Was nämlich recht bieder und langweilig klingt, überzeugt durch die Kombination der herzhaften Gerste mit fruchtiger Orange und frischem Dill. Wie immer haben wir das Rezept ein wenig an unsere Bedürfnisse und unseren (großen) Appetit angepasst.

Zutaten für 2 Personen

  • 140 g Gerste
  • 1 Zwiebel, klein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Karotte, klein gewürfelt
  • 1 Stange Lauch, geputzt, in 5 cm langen Streifen
  • 500 g geputzte Schwarzwurzel, in mundgerechte Stücke geschnitten*
  • 1 Zitrone, ausgepresst
  • 2 EL natives Kokosöl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • weißer oder schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • ½ Bund Dill, fein gehackt
  • 1 unbehandelte Bio-Orange, Saft und Schalenabrieb
  • Steinsalz**
  • Muskatnuss, (frisch) gerieben

*Damit sich die Schwarzwurzeln nicht dunkel verfärben, in eine Schüssel mit ausreichend Wasser und Zitronensaft einlegen.

**Meersalz aus der Mühle ist auch okay

Zubereitung

Gerste am Vortag waschen und in reichlich Wasser über Nacht einweichen. Im Einweichwasser aufkochen, 30-40 Minuten bissfest garen und anschließend abgießen.

Kokosöl in einen Topf erhitzen, Zwiebeln darin anschwitzen. Dann Knoblauch, Karotten und Lauch dazugeben und kurz mitbraten.

Schwarzwurzeln, Gemüsebrühe und Pfeffer dazugeben und aufkochen. Anschließend 12-15 Minuten bei niedriger Temperatur abgedeckt köcheln lassen.

Dill zusammen mit Orangensaft, Schalenabrieb und Gerste in die Suppe einrühren. Kurz erwärmen und mit Salz und Muskat abschmecken.

Fazit

Suppen, Aufläufe & Eintöpfe ist schon wieder ein Buch von HÄDECKE, das Herrn Wallygusto und mich begeistert! Auch wenn wir noch keinen der Aufläufe ausprobiert haben: Irgendwie haben wir da – weil ohne Käse – noch ein paar Berührungsängste. Ich bin mir aber sicher, dass wir diese bald überwinden werden. 

Vielen Dank an den HÄDECKE Verlag, der mir freundlicherweise das Buch sowie die Fotos ohne Wasserzeichen zur Verfügung gestellt hat. Wie immer meine Meinung davon natürlich unberührt. 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: