KochBuchvorstellungen Lieblingsrezepte Nudeln | Reis

Walnuss-Majoran-Pesto mit Radicchio | A Modern Way To Eat | Buchvorstellung 

13. Juli 2016
A Modern Way To Eat - Walnuss-Majoran-Pesto mit Radicchio {Buchvorstellung}

Anna Jones erregte mit ihrem Kochbuch A Modern Way to Eat im vergangenen Jahr in Großbritannien großes Aufsehen. Die Londoner Times wählte Jones vegetarische und vegane Kreationen unter die Top 10 Food Trends 2015 und der Guardian feierte euphorisch ihre „einfache, saisonale, vegetarische Küche – so köstlich wie virtuos“. Kein Wunder, dass A Modern Way To Eat dort in kürzester Zeit zum Bestseller wurde! Der Erfolg schwappte schnell nach Deutschland über, denn auf fast keinem deutschen Foodblog kam man an A Modern Way To Eat vorbei! Gefühlt überall las ich von dem ersten Buch, dass auf umweltfreundlichem Apfelpapier gedruckt wird.

Klar, dass ich da neugierig geworden bin und unbedingt ein eigenes Exemplar haben musste!

A Modern Way To Eat

Autor

Anna Jones ist Köchin, Foodjournalistin und Foodstylistin. Sie war Teil von Jamie Olivers Team – sie stylte, schrieb und arbeitete hinter den Kulissen mit an seinen Büchern, Fernsehshows und Food-Kampagnen. Mittlerweile hat sie sich aber selbstständig gemacht und mit A modern way to eat ihr erstes eigenes Kochbuch geschrieben. Sie lebt, schreibt und kocht in London.

Optik

A Modern Way To Eat ist ein kompakter Schmöker mit einem praktischen Lesebändchen. Das Papier aus Apfelresten (Trester) ist schön dick und fühlt sich einfach toll an.

Obwohl es in A Modern Way to Eat 98 Fotos gibt, wurde leider nicht jedem Rezept ein eigenes gewidmet. Ich finde das sehr schade, denn die Speisen werden wirklich sehr ansprechend in Szene gesetzt.

Rezepte

A Modern Way To Eat verspricht über 200 vegetarische und vegane Rezepte für jeden Tag. Die Rezepte wirken auf den 1. Blick – ähnlich wie bei Ottolenghi – wegen der vielen, nicht immer ganz alltäglichen Zutaten ziemlich kompliziert. Hat man sich aber erst einmal eingelesen, klappt die Zubereitung dank der verständlichen Erläuterung schnell und unkompliziert. Ein wenig störend finde ich dennoch, dass die Beschreibungen teilweise recht lang geraten sind. Ich bin eben ein Freund kurzer und knapper Erläuterungen. Und auf die Idee, Fenchel mit dem Sparschäler zu schneiden – was irgendwo zwischen genial und dämlich liegt – kann nur ein Chefkoch kommen, der nie selbst schneiden musste. 😉

Ich finde zudem nicht,dass alle Rezepte alltagstauglich sind. Das liegt aber nicht daran, dass die Zubereitung der Gerichte arg kompliziert wäre. Als Berufstätige ist eher das Einkaufen ein Problem: Obwohl wir in München leben, bekommen wir nicht überall die große Auswahl an frischen Kräutern, die für manche Gerichte erforderlich sind. Auch ist oft von „einer Handvoll“ gemischten Gemüse die Rede, die es in diesen kleinen Mengen in keinem Supermarkt zu kaufen gibt. Balkongarten oder Viktualienmarkt sind leider nicht immer eine Alternative!

A Modern Way To Eat - Walnuss-Majoran-Pesto mit Radicchio {Buchvorstellung}

Das Buch ist in folgende Kapitel aufgeteilt:

  • A modern way to eat
  • (M)ein Grund zum Aufstehen
  • Für zwischendurch
  • Eine Schüssel Brühe, Suppe oder Eintopf
  • Salate zum Satt-und Glücklichessen
  • Einfaches für mittags, Entspanntes für abends
  • Herzhafte Gerichte und Ideen für hungrige Horden
  • Gemüse als Begleitung
  • Süßes Finale
  • Kuchen, Brot und mehr
  • Und was gibt’s zu trinken
  • Konfitüre, Chutney, Brühe und andere nützliche Dinge

Natürlich gibt es auch ein Rezepte-und Zutatenregister sowie eine Liste der veganen und glutenfreien Rezepte.

Kurzprofil

Titel: A Modern Way To Eat
Autor: 
Anna Jones
Herausgeber: Mosaik Verlag I
SBN:
978-3-442-39286-5

Ausprobiert

Alle Gerichte, die Herr Wallygusto und ich ausprobiert haben, funktionierten einwandfrei und waren sehr lecker. Allerdings haben wir teilweise die Mengen ein wenig angepasst – aber das machen wir bei fast jedem Rezept. Als Fans von einfacher und schneller Pasta fiel unsere allererste Wahl – natürlich – auf das Walnuss-Majoran-Pesto mit Radicchio.

A Modern Way To Eat - Walnuss-Majoran-Pesto mit Radicchio {Buchvorstellung}

Zutaten für 2 Personen

  • 220 g Fusilli
    120 g Radicchio, in schmale Streifen geschnitten

Für das Pesto:

  • 30 g Walnusskerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 25 g Majoran, Blätter abgezupft
  • 1 Bund Petersilie, Blätter abgezupft
  • 3 EL Olivenöl
  • 25 g Pecorino, grob gerieben
  • 1 Zitrone, ausgepresst

Zubereitung

Walnusskerne einige Minuten in einer Pfanne goldbraun anrösten, dann mit Knoblauch und Meersalz in einem Mörser zu einer dicken Pasta zerstoßen. Die Paste sollte nicht zu fein sein, denn hier ist eine leicht grobkörnige Konsistenz erwünscht.

Kräuter hinzufügen und erneut zerstoßen. Olivenöl zugießen und alles zu einer geschmeidigen grünen Paste verarbeiten. Nach Geschmack Pecorino und Zitronensaft zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit Wasser zum Kochen bringen, Salz und Pasta zugeben und nach Packungsanweisung kochen. Unmittelbar vor dem Abgießen eine Schöpfkelle Wasser für später abnehmen.

Pasta zurück in den Topf geben, mit Pesto und dem Nudelwasser vermengen bis eine cremige Sauce entsteht. Anschließend Radicchiostreifen unterheben und mit Pecorino bestreut servieren.

Fazit

Ein wirklich tolles Buch, das nicht nur voller köstlicher Rezepte ist, sondern darüber hinaus Tipps zur Zusammenstellung von Rezepten gibt. Außerdem gibt’s noch ein wenig Warenkunde und man lernt ein paar wichtige Basics der gesunden, schnellen Küche kennen.

Bei A Modern Way To Eat und mir war es definitiv Liebe auf den 2. Blick – aber die soll ja bekanntlich sehr beständig sein. 😉

Das Copyright aller Bilder in diesem Blogpost ohne Wasserzeichen liegt bei Brian Ferry. Vielen Dank an den Mosaik Verlag, der mir freundlicherweise das Buch samt Bilder zur Verfügung gestellt hat. Wie immer bleibt davon meine Meinung unberührt.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: