Browsing Category

Café

Café Restaurants

Banandi’s Deli | Pasing

9. Dezember 2015

In den letzten Jahren hat sich in Pasing wirklich viel getan: Es gibt nicht nur ein Einkaufszentrum sondern zwei, neue Wohnungen entstanden und neue Lokale schossen aus dem Erdboden. Was in Pasing aber trotzdem immer noch fehlt, ist ein richtig gemütliches Cafè. Zwar gibt es für das „Jungvolk“ das ALEX und das Pumpenwerk und für die ältere Generation die Konditorei Glas, aber richtig kuschelig ist es es dort wahrlich nicht und bei erst genannten teils auch ein bisschen zu schick bzw. zu modern. Aber seid tapfer, Rettung naht! Seit dem 15.07.2015 gibt es auf dem Pasinger Viktualienmarkt nämlich das Banandi’s Deli. Herr Wallygusto und ich haben davon allerdings erst recht spät – nämlich über ein Vierteljahr später – Wind davon bekommen. Und das auch nur, weil mint_julip79 ein Foto davon auf Instagram  gepostet hat. Da wir Urlaub und eh nichts anderes vor hatten, sind wir natürlich gleich am nächsten Tag dem Ruf der Zimtschnecken gefolgt. 😉

Drinnen

Klein ist es, dass Banandi’s Deli. Und so vollgestopft mit Leckereien, dass wir aus dem Gucken gar nicht mehr rauskommen. Viel Platz für Gäste gibt es darum nicht: Ein Tisch und ein paar Barhocker am Fenster müssen ausreichen. Bei schönem Wetter gibt es auch draußen Möglichkeiten zum Sitzen. Da alle Gerichte aber auch zum Mitnehmen sind, ist das nicht weiter schlimm.

Banandi's Deli Kuchen

Speisekarte

Die Speisekarte von Banandi’s Deli  wechselt täglich und bietet eine kleine Auswahl warmer Mittagsgerichte. Daneben gibt’s noch Brotzeit und süße Teilchen. Vieles ist dabei vegetarisch oder sogar vegan. Sehr sympathisch ist auch, dass alle Waren entweder selbst  produziert werden oder von Händlern aus der Region kommen. So liefern beispielsweise die Zimtschneckenfabrik Zimtschnecken und die Omis und Opis von Kuchentratsch Kuchen.

Das ist aber noch längst nicht alles! Wie es sich für einen Laden auf dem Pasinger Viktualienmarkt gehört, wird auch allerlei Feinkost in Gläschen & Flaschen verkauft. Wein, Craft Beer von Crew Republic und allerlei – furchtbar schmackhaft aussehende – Grillsaucen und Nudeln finden sich daher zuhauf in den Regalen des putzigen Lädchens.

Da Herrn Wallygusto und mir bei unserem 1. Besuch im Banandi’s Deli nach etwas Süßem war, entschieden wir uns für Zimtschnecken mit & ohne Himbeeren sowie den obligatorischen Cappuccino.

Banandi's Deli Tageskarte

Geschmack

Als bekennender Liebhaber & absoluter Experte im Bereich von Zimtschnecken, Franzbrötchen & Co. kann ich nur sagen: Die Zimtschnecken im Banandi’s Deli sind einfach gigantisch!!!! Besonders gut dabei war, dass die netten Damen hinter dem Tresen die Zimtschnecken vorher ein wenig warm gemacht haben. Hmmm….sooo gut!

Auch der Cappuccino lässt keinerlei Wünsche offen, und auch der Milchschaum darauf ist einfach perfekt!

Banandi's Deli Zimtschnecke

Service

Der Service ist fröhlich und unglaublich aufmerksam. Außerdem haben die Mädels echt gute Ideen: Die Zimtschnecke schmeckt warm wirklich nochmal so gut. Aber das habe ich weiter oben ja auch schon mal erwähnt. Ist also wirklich, wirklich lecker! 😉

Preise

An diese Preise kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Aber das ist ein gutes Zeichen: Außergewöhnlich sind sie daher wohl nicht. Ich würde daher sagen, für gutes Geld bekommt man im Banandi’s Deli auch gute Qualität.

Fazit

Klein, aber fein ist das Banandi’s Deli. Klar klingt das jetzt abgedroschen, aber es ist halt einfach so. Schade nur, dass dieses Kleinod zu weit weg von meiner Arbeitsstätte ist…um nach Pasing zu fahren reicht meine Mittagspause leider nicht aus!
 
Adresse: Pasinger Viktualienmarkt, Bäckerstr. 7, 81241 München

Café Deutschland Restaurants Unterwegs

Seemadames | Iffeldorf 

21. Oktober 2015

Wenn am Wochenende die Sonne scheint, hält Herrn Wallygusto und mich nichts mehr in den eigenen vier Wänden! Wir packen unsere Rucksäcke, schnüren die Wanderschuhe und fahren Richtung Berge. Wenigstens einmal die Woche wollen wir Höhenluft schnuppern und schöne Aussicht genießen.

So war es eigentlich auch für den Tag der deutschen Einheit geplant, für den der Wetterbericht traumhaftes Wetter vorausgesagt hatte. Leider hatten wir beide dann aber am Tag X dicke Schniefnasen, so dass wir uns für die eher gemütliche Runde um die Osterseen entschieden. Und danach stellte Herr Wallygusto seine weltberühmten selbstgemachten Waffeln mit Marmelade und Schlagsahne in Aussicht.

Als wir dann aber den Kiosk der Seemadames entdeckten, waren die Waffeln schnell vergessen. Zum Glück, den sonst wäre uns der süße Gaumenschmaus dort komplett entgangen.

Osterseen

Drinnen Draußen

Bei den Seemadames gibt’s kein Drinnen, nur ein Draußen.  Und das ist sehr gemütlich, was angesichts der Lage recht erstaunlich ist. Auf dem Wanderparkpatz, auf dem der kleine Kiosk steht, geht es nämlich zu wie in einem Taubenschlag. Und so sitzen wir recht ungestört auf einer breiten Holzbank im Schatten des kleinen Kiosks und beobachten die Leute im kleinen Gastgarten in ihren bunten Liegestühlen und an den kleinen Bistrotischen.

Seemadames Kiosk

Speisekarte

Die Auswahl an frischgebackenem Kuchen ist für so einen kleinen Kiosk schon enorm. Und vor allem nicht 08/15: Lemon-Cheesecake, Schoko-Cheesecake mit Preiselbeeren, Pflaumen-Nuss-Kuchen, Apfelkuchen, Apfelstreusel….wir haben die Qual der Wahl. Außerdem gibt es noch wahnsinnig appetitliche Röstbrote mit Avocado & Rucola oder Tomate. Und ein Baguette mit Saibling, quasi die Fischsemmel für Anspruchsvolle. Und Bauerhof-Eis. Und Brezen. Ein intensives Studium der Tagestafel am Kiosk lohnt also auf jeden Fall! Auch die Auswahl an Getränken kann sich sehen lassen und gerate kurz in Versuchung, mir einen Aperol Sprizz zu bestellen. Aber schließlich wird es doch „nur“ eine Hollerschorle mit frischer Minze. 😉

Geschmack

Unsere Entscheidung, Lemon-Cheesecake und Schoko-Cheesecake mit Preiselbeeren zu nehmen war goldrichtig! Ersterer ist so erfrischend-sauer, dass es mir beim ersten Bissen erstmal das Gesicht zusammen zieht. Und letzterer ist soooo unglaublich schokoladig, dass ich mir am liebsten noch ein Stück geholt hätte!! Selbst wenn wir bei den Seemadames wohl kaum eine falsche Wahl hätten treffen können: Wir sind sicher, dass alles hier ganz vorzüglich schmeckt!

Seemadames Kuchen

Service

Die Seemadames hinter dem Kioskfenster sind freundlich und grad raus. „Frag nicht nach dem Namen, geh einfach nach den Augen“, kriegen wir zu hören, als wir angesichts der vielen lecker aussehenden Kuchen nach irgendeiner Möglichkeit der leichten Entscheidungsfindung suchen. Natürlich bekommen wir die Namen trotzdem genannt…was bei der Auswahl auch ungemein hilfreich ist. Außerdem werden Sonderwünsche, wenn möglich gerne erfühlt.

Die Seemadames

Preise

Die Hollerschorle (0,5) kostet € 2,50, das alkoholfreie Weißbier von Unertl € 3,10 und die Kuchenstücke € 2,60. Die Preise der Seemadames sind für die gebotene Qualität mehr als angemessen, wie wir finden.

Fazit

Ein Spaziergang um die Osterseen hat sich schon immer gelohnt – und dank den Seemadames macht es jetzt noch mehr Spaß! 😉


Adresse:
Parkplatz Jägergasse an den Osterseen, 82393 Iffeldorf

Café Restaurants

aran | Pasing 

4. Juli 2015

Schon mein Papa hat schon immer zu seinem Morgenkaffee eine dick mit Butter bestrichene Scheibe Brot gefrühstückt. Und damit ist das Konzept von aran auch schon erklärt: Brot und Kaffee gehören einfach zusammen. Das Besondere an aran ist, dass die Brote täglich frisch gebacken werden. Der Natursauerteig dafür wird nach einem uralten Hausrezept und ohne Hefe hergestellt. Getreu dem Motto „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ gibt es aber bei aran nicht nur Brot, sondern auch hochwertige Aufstriche und ein umfangreiches Angebot an Süßspeisen und Eis. Aber nicht nur für das leibliche Wohl ist gesorgt: Es werden auch Kochbücher, Kochutensilien und hübsche Küchentextilien angeboten.

Drinnen

Ein Merkmal von aran ist, dass nur in Bestlagen Läden eröffnet werden. Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass es seit August 2013 auch in den schicken Pasing Arcaden ein aran gibt. Und die Lage auf der lichtdurchfluteten Verbindungsbrücke zwischen den beiden Mall-Abschnitten ist wirklich außergewöhnlich, denn wo sitzt man schon so hell und luftig? Drinnen ist also relativ! 🙂

aran

Speisekarte

Neben allerlei Heißgetränken wie Cappuccino, Tee und heißer Schokolade werden auch allerlei kalt oder warm belegte Brote, Kuchen und diverse Eierspeisen angeboten. Schön finde ich, dass es auch Eis und frische belgische Waffeln gibt (immer Sommer nur freitags & samtags).

Geschmack

Die kleinen Gerichte im aran sehen nicht nur lecker aus sondern schmecken auch so. Sehr lecker sind die Aranos mit heißem Aufstrich dort gegegessen. Für diese Leckerei wird eine große Scheibe Sauerteigbrot gegrillt und dick – zum Beispiel mit einem heißen Aufstrich aus Kartoffel & Rosmarin – bestrichen. Da alle Brote frisch geschmiert werden, bekommt man erste eine Nummer und bekommt es dann an den Tisch gebracht.

Sehr gut ist auch das Hummusbrot mit Olivenöl. Und auch der Cappuccino (egal ob mit Kuh-oder Sojamilch) ist wahnsinnig gut.

aran Arano mit Kartoffel-Rosmarin-Aufstrich

Service

Der Service bei aran ist freundlich und die Wartezeiten auf die warmen Brote halten sich in Grenzen. Außerdem gibt es dank der prominenten Lage genug vorbeilaufende Leute zu beobachten. 🙂

Preise

Der große Cappuccino kostet € 4,20, das Arano mit Kartoffel-Rosmarin-Aufstrich € 5,70. Meiner Meinung nach sind diese Preise für die gebotene Qualität mehr als gemessen.

Fazit

Das aran ist immer für eine kleine Verschnaufpause gut! Das ich mit dieser Meinung nicht allein bin, zeigen die teilweise langen Schlangen an der Theke. So viele Leute können sich gar nicht irren! 🙂

Adresse: Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz, 81241 München

Café Restaurants

Victorian House | Neuhausen 

9. März 2015

Wie ich bereits berichtet habe, essen wir Wallygustos zum Frühstück am allerallerliebsten Käsebrot. Und manchmal auch ein Overnight Oats. Oder einen Chiapudding. Ab und an darf es aber ruhig etwas opulenter sein – dann zieht es uns ins Victorian House.

Ich kann mich noch gut erinnern, als ich mit einer Freundin im Victorian House am Viktualienmarkt Tee trinken war und auf einmal Felix Magath hereinkam. Während eines schicken Abendmahles gab er ganz entspannt ein kurzes Interview. Ich weiß nicht mehr genau, wann der werte Herr Magath Trainer beim FC Bayern-München war, aber ich glaube, es ist sehr, sehr lange her. 😉

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Ablegern der Victorian House Group. Eines davon liegt in ruhiger Lage in Neuhausen. Bereits seit 2009 kann der werte Gast hier auf einer herrlichen Sonnenterasse Tee schlürfen und Sandwiches essen. Kein Wunder, dass das Victorian House am Rotkreuzplatz schon längst kein Geheimtipp mehr für die Münchner Szene ist.

Drinnen

Im Victorian House erwartet Herrn Wallygusto und mich die entspannende Atmosphäre eines englischen Teesalons mit karierten Ohrensesseln und klassischen Gemälden. Optik und Stil sind hier wirklich alles, denn auf der Homepage findet sich ein extra Vermerk, dass die Mitarbeiter von GANT ausgestattet werden.

Bei unserem Besuch unter der Woche ist das Victorian House nur wenig besucht. Das anwesende Publikum ist eher etwas älter und wirkt gutsituiert. Die Unterhaltungen werden in gemäßigter Lautstärke geführt. Kein Vergleich also zu einem Frühstück in der Lieblingskneipe ums Eck, wo es gerne mal etwas lauter sein kann.

victorian-house-münchen

Speisekarte

Die Speisekarte ist sehr umfangreich, denn es wird nicht nur Frühstück und original englischer High Tea angeboten. Der Küchenchef bietet auf der á la carte Karte „eine wohltuende Symbiose aus neuer und klassischer englischer Küchenkultur und lädt zum Lunch und Dinner in einem ausgesuchten britischen Ambiente ein.“ Zusätzlich gibt es eine Auswahl an in eigener Patisserie hergestellten englischen Kuchenspezialitäten.

Herr Wallygusto und ich lassen uns davon aber nicht beeindrucken, denn schließlich sind wir ja wegen des Frühstücks gekommen. Herr Wallygusto entscheidet sich für die Variation Mayfair und ich – als alter Ei-zum-Frühstück-Fan – nehme Harvest Egg Benedicts. Dazu gibt es für jeden von uns ein Kännchen Tee.

Geschmack

Das Mayfair besteht aus einem frisch gebackenen Scone mit clotted cream und Erdbeermarmelade, zwei Scheiben Toast mit Butter und hausgemachtem Lemon Curd. Mein persönliches Highlight ist hier ganz eindeutig der noch ofenwarme Scone!

Meine Portion Harvest Egg Benedicts ist riesig. Toasties, pochierte Eier, Avocado, gebratene Pilze, Tomaten und Sauce Hollandaise finden kaum Platz auf dem ohnehin schon großen Teller. Satt bin ich danach. Und auch ein klein wenig glücklich, weil es so lecker war!

victorian-house-eggs-benedict

Service

So einen professionellen und freundlichen Service wünscht man sich öfter! Wir werden sehr zuvorkommend bedient, Speisen und Getränke sehr schnell serviert. Es gibt nichts, aber auch gar nicht zu meckern!

Preise

Das Frühstück Mayfair kostet € 8,80, das Harvest Egg Benedicts € 10,50 und das Kännchen Tee € 6,80. Unserer Meinung nach stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis im Victorian House!

Fazit

Sicher nichts für jeden Tag, aber wenn man sich mal etwas außerordentlich Gutes und Schickes gönnen möchte, ist das Victorian House genau die richtige Wahl!

Adresse: Ysenburgstr. 13, 80634 München

Café Restaurants

Konditorei Schmidhofer | Laim 

5. Januar 2015

Zu einer der Entdeckung in unserer neuen Wohngegend gehört definitv die Konditorei Schmidhofer in der Nähe des Laimer Platzes. Neue Wohngegend? Sind die Wallygustos etwa doch nicht in Laim geblieben? Nein, nein, wir haben nur unsere „Kuchen-Komfortzone“ ein wenig vergrößert. Vom Vorbeilaufen kennen wir diesen kleinen Laden schließlich schon länger. Und jetzt, nach einem knappen Monat in der neuen Wohnung, kennen wir ihn auch von innen.

Drinnen

Die Konditorei Schmidhofer ist rech klein und unscheinbar. Auch das Innere ist nicht sehr spektakulär und wird von der großen Kuchentheke dominiert. Die paar Tische, die es gibt, sind bei jedem unserer Besuche besetzt. Es scheint den Leuten hier auf jeden Fall zu schmecken!

Speisekarte

Es gibt eine große Auswahl an Kuchen, Torsten und süßem Gebäck. Jetzt zur Weihnachtszeit werden zudem hausgemachte Plätzchen angeboten, die sehr gut aussehen.

Ihr solltet nur am Wochenende nicht zu spät vorbeischauen, denn dann gibt es nur noch wenig Auswahl.

Geschmack

Und ich kann sagen, die Kuchen haben mächtig Eindruck hinterlassen! Wir empfehlen den gedeckten Apfelkuchen. Und die dicken Nussecken!

Service

Die Damen hinter der Theke sind fix und freundlich. Und vorbestellen kann man hier auch! Gut zu wissen, wenn mal mehr Süßkram, zum Bespiel für eine Geburtstagsfeier, benötigt wird.

Preise

Die Preise sind unschlagbar! Das Stück Kuchen oder Torte kostet € 2,40.

Fazit

Die Konditorei Schmidhofer ist ein Grund für mich, doch nicht öfter selbst zu backen. 🙂 Als nächstes testens wir übrigens die Brezen und Semmeln. Wir halten Euch natürlich über den Geschmack auf dem Laufenden!

Adresse:
Fürstenrieder Str. 92, 80686 München

Café Restaurants

Bareso | Ottobrunn | Einladung | Leider inzwischen für immer geschlossen

27. November 2014

Für Herrn Wallygusto und mich geht nichts über ein gemeinsames Frühstück. Sogar unter der Woche nehmen wir uns die Zeit, vor dem Weg ins Büro gemeinsam Cappuccino zu trinken und das eine oder andere Käsebrot zu verzehren. Frühstücken gehen wir dafür eigentlich eher selten, wie Ihr sicher schon an den spärlichen Rezensionen zu diesem Thema bemerkt hat. Darum wundert es auch nicht, dass wir trotz seines guten Rufes noch nie im Wildkräuter-Bistro Bareso zum Frühstücken waren. Zu weit und zu umständlich schien uns der Weg vom Münchner Westen nach Ottobrunn.

Hinter dem Bareso stecken Annette und Hans Nagel. Annette ist quasi vom Fach, denn sie hat seit ihrem Studium der Lebensmittel-Technologie an der TU-Berlin und Promotion an der Hochschule Weihenstephan im Jahre 1983 viel Erfahrung gesammelt. Nach vielen Jahren der Beratung, Fernsehsendungen, Büchern und Projekten merkte sie jedoch: Die Theorie wird angenommen, die nachhaltige Umsetzung im Alltag scheitert regelmäßig. Dann setzen wir’s doch einfach selber um – sagten sich die Beiden. Somit war die Idee vom „echten Essen“ – und somit das Bareso – geboren. In diesem Video erläutern Anette und Hans kurz ihre Philosophie ein paar Eindrücke aus dem Lokal inklusive!

Wie schön, dass wir im September zu einem Frühstück ins Bareso eingeladen wurden. So gab also kein Zurück mehr! Aber da wir gutem Essen natürlich nicht abgeneigt sind, war das natürlich halb so wild. Mit dabei unser kleiner Lieblingsneffe, der eigentlich immer Hunger hat. 🙂

Aber was ist das Besondere am Wildkräuter-Bistro Bareso? Gut frühstücken kann man doch in München auch, werdet Ihr jetzt sagen! Nun, ich bin mir sicher, am Ende dieser Zeilen wisst Ihr mehr!

Drinnen

Von außen ist das Bareso recht unscheinbar, wenn man nicht aufpasst, fährt man schnell daran vorbei. Witzig finden wir, dass vor dem Haus ein kleiner Kräutergarten angelegt wurde. Hier finden sich nicht nur gewöhnliche Kräuter wie Thymian und Dill, auch alte Sorten wie der Giersch sind hier zu finden. So können wir gleich sehen, wie die Kräuter aussehen, die im Bareso verkocht werden.

Das Bareso selbst ist schlicht eingerichtet, die bunten Wände sorgen für eine fröhliche Atmosphäre. Herrn Wallygusto und mich erinnert es ein bisschen an das Lieblings-Eiscafé. Allzu viele Tische gibt es nicht, so dass es sich am Wochenende wohl empfiehlt, zu reservieren. Draußen gibt es auch ein paar Plätze, aber da es morgens noch recht frisch ist, bekommen wir einen Tisch im Wintergarten zugewiesen.

Bareso Ottobrunn 1

Toll ist, dass es eine kleine Ecke mit Spielzeug und Bilderbüchern für die kleinen Gäste gibt. Um unseren kleinen Neffen zu bespaßen, schnappen wir uns gleich den Murmelturm, der auch sofort zum Einsatz kommt. Ein „Lob“ hier auch an die anderen Gäste: Obwohl das ständige Murmeln ziemlich laut und nervtötend ist, beschwert sich niemand. Im Bareso sind also nicht nur die Betreiber kinderfreundlich!

Das Publikum ist übrigens bunt gemischt. Am Nebentisch sitzt eine Gruppe älterer Herrschaften, aber auch viele junge und „mittelalte“ Menschen sind da, um sich die Wildkräuter-Spezialitäten des Bareso schmecken zu lassen.

Speisekarte

Zuerst einmal sollte erwähnt werden, dass das Bareso weit mehr als „bio“ ist. Bareso ist bioaktiv, regional, saisonal und original. Die verwendeten Lebensmittel kommen aus der Umgebung und werden geerntet, wenn sie in ihrer natürlichen Umgebung voll gereift sind und so die maximale Vitalität haben. Natürlich gibt es kleine Ausnahmen, wie der Kokos im weißen Schokoaufstrich. Außerdem sind die Lebensmittel biologisch oder ökologisch möglichst im Freiland angebaut und werden in der Küche als Ganzes schonend zubereitet. Zusatzstoffe oder industriell vorgefertigte Zutaten gibt es im Wildkräuter-Bistro Bareso nicht!

Die Frühstückskarte ist sehr umfangreich und bietet alles, was das Herz begehrt: deftige und süße Frühstücksvariantionen, diverse Eierspeisen, Müsli, Joghurt und, und, und…. Auf der Tageskarte wird eine kleine Anzahl warme Gerichten angeboten, auch Vegetarier werden hier fündig. Zusätzliche Abwechslung bringen diverse Mottotage, wie zum Beispiel der Dienstag mit Spezialitäten aus Getreide.

Damit wir möglichst viel probieren können, bekommen wir das Frühstücks-Karusell mit verschiedenen Brotsorten, hausgemachten herben und süßen Aufstrichen und Müsli. Dazu bestellen wir große Cappuccini mit Milchschaumblüten. Außerdem bekommen wir ein kleines Smoothie-Trio zum Probieren. Der kleine Neffe wird ein Babyccino (aufgeschäumte Milch) in einer Espressotasse serviert. Und zum Abschluss gibt‘s noch Kuchen.

Leider vergesse ich vor lauter Vielfalt, das legendäre Wildkräuteromelett zu bestellen. Aber das wird nachgeholt, versprochen!

Geschmack

Der Cappuccino im Wildkräuber-Bistro Bareso ist sehr lecker, auch wenn die Wildblüten auf dem Milchschaum für mich mehr für die Deko als den Geschmack sind. Von den drei Smoothies schmecken Herrn Wallygusto und mir der Green Smoothie (Wildkräuter-Ingwer-Obst-Gemüse-Mischung) und der Fitness-Drink (Haferflocken-Apfel-Karotte-Orange-Mischung) am besten. Der Lebensgeister-Muntermacher mit Mandeln und frischen Obst schmeckt zwar nicht schlecht, ist uns persönlich aber zu bitter.

Bareso Ottobrunn Getränke

Das Frühstücks-Karusell wird auf einer Etagerie serviert und raubt uns angesichts seiner Größe den Atem! Zuerst entdecken wir die fantastischen Aufstriche! Egal ob süß oder herb – jeder ist ein Genuss! Wir probieren uns daher mit Wonne durch Karottenaufstrich, Minz- und Kirschmarmelade und helle Creme mit Kokos. Von der dunklen Schokocreme bekommen wir leider nicht allzu viel ab, denn unser Neffe verlangt ständig nach neuen Broten mit dieser „Marmelade“. Wir kommen mit dem Schmieren kaum nach – wenn das kein Qualitätsmerkmal ist!

Wahnsinnig lecker auch das Müsli, das mit seiner Mischung aus Vollkornflocken, Wallnüssen, Apfel, Dörrobst, Joghurt und Crunchy ein wenig an die Bircher Variante erinnert. Davon hätte ich gerne eine noch viel größere Schüssel schnabuliert!

Bareso Ottobrunn Frühstückskarusell

Die Käseauswahl ist klein, aber fein. Dazu passend werden Gemüsesticks serviert. Am besten schmeckt Herrn Wallygusto und mir der Käse mit Bockshornkleesamen. Aber auch Brie und selbstgemachter Kräuterfrischkäse munden uns ganz hervorragend. Nicht zu vergessen die deliziösen Mini-Mozzarellas in Pesto. Ich liebe diese kleinen Kugeln einfach und könnte jeden Tag welche verdrücken.

Ein Highlight ist auf jeden Fall auch der Brotkorb, der – natürlich – nur mit selbstgebackenem Brot gefüllt ist. Da schmeckt sogar gewöhnliches Baguette nach mehr! Erwähnt werden sollte hier auch das glutenfreie Saatenbrot.

Bareso Ottobrunn Käse

Das eh schon perfekte Frühstück wird mit ganz vorzüglichen Zwetschgenkuchen und Käsekuchen perfekt abgerundet. Der Boden des Käsekuchens ist übrigens glutenfrei. Wir erfahren von Anette, dass das Mehl hierfür aus Platterbsen gewonnen wird. Da der Lieblingsneffe beim Anblick des Kuchens einen ganz langen Hals bekommt, gibt es für ihn selbstgebackene Kekse. Und nach der Geschwindigkeit zu gehen, in der diese verputzt werden, scheinen die Kekse sehr gut zu schmecken. 🙂

Bareso Ottobrunn Kuchen

Service

Die Damen im Service sind sehr freundlich und aufmerksam. Wir müssen nie lange auf etwas warten und auch unser kleiner Neffe wird liebevoll umsorgt.

Sehr sympathisch ist auch Mitbetreiberin Anette, die Herrn Wallygusto mit großen Enthusiasmus erklärt, was hinter dem Konzept des Bareso steckt. Wir erfahren, mit welchen Lieferanten zusammengearbeitet wird und wie schwer die Suche nach einen geeigneten Koch war. Zudem lernen wir viel über die Zubereitung von Frischkäse und Aufstrichen, das Brotbacken und die Wildkräuterküche im Allgemeinen.

Eins ist sicher: In dem kleinen Wildkräuter-Bistro stecken eine ganze Menge Arbeit und viel, viel Herzblut! Aber schön, dass sich dies zu lohnen scheint, denn es ist ein zweites Lokal in München geplant! Leider stand zum Zeitpunkt unseres Besuches noch nicht fest, ob das nun wirklich realisiert werden kann!

Bareso Ottobrunn

Preise

Die Frühstücksvarianten kosten zwischen € 6,50 und € 14,50, das Frühstückskarusell für zwei Unentschlossene € 22,50. Für den großen Cappuccino mit Wildblüten werden € 3,20 verlangt.

Wir finden die Preise für die gebotene Qualität absolut angemessen! Außerdem wird fast alles selbstgemacht und ist nicht nur bio, sondern sogar bioaktiv! Und nicht zu vergessen – noch dazu regional!

Fazit

Herrn Wallygusto und mir gefällt es in dem kleinen Wildkräuter-Bistro ausnehmend gut. Wir müssen auf JEDEN Fall wieder zum Frühstücken kommen – siehe oben, Stichwort Wildkräuteromelett!

Im Bareso wird man übrigens nicht nur auf das Feinste bekocht! Gelegentlich gibt es auch Kochtreffs und einen Terrassenmarkt statt. Infos zu aktuellen Veranstaltungen findet Ihr auf der Homepage.

Wie dem auch sei: Herr Wallygusto und ich haben uns auf jeden Fall fest vorgenommen, hier mal abends vorbei zu schauen. Wir haben nämlich gehört, dass es dienstags immer selbstgewalzte Nudeln gibt. Als Liebhaber von frischer Pasta können wir uns das natürlich nicht entgehen lassen!

Das Bareso wurde inzwischen leider wegen Geschäftsaufgabe geschlossen! In den Räumen hat inzwischen das italienische Bistro Vino & Cucina eröffnet.

Adresse: Putzbrunnerstraße 13, 85521 Ottobrunn

Café Restaurants

Meyerbeer Coffee | Altstadt

29. August 2014

Die ersten Tage nach dem Urlaub sind echt die schlimmsten…aber wer kennt das nicht? Abhilfe schafft – zumindest bei mir – meist ein dicker, süßer Muffin!

Ziemlich leckere habe ich jetzt bei Meyerbeer Coffee am Rindermarkt entdeckt! In der Glastheke in dem kleinen Coffeeshop tummeln sich neben Bagels und Chocolate Cips Cookies ganz besonders dicke Vertreter ihrer Art. Verliebt habe ich mich aber in den rock’n razzy! Der schmeckt herrlich frisch nach Himbeeren und durch die Joghurtfüllung ist er schön saftig.

Dazu ein leckerer Cappuccino mit Sojamilch und der nervige Büroalltag ist viel einfacher zu ertragen. Sogar die erstenTage nach dem Urlaub!

Adresse: Rindermarkt 15, 80331 München

Café Einkaufen Restaurants

Mahlefitz Kaffeerösterei & Kaffeebar | Neuhausen

11. Mai 2014

Seit Februar 2014 gibt es in München eine neue Kaffeerösterei mit Kaffeeausschank: Mahlefitz Münchner Präzisionskaffee. Mit einem herkömmlichen Kaffeehaus hat das Mahlefitz allerdings nur wenig gemein, denn kuschelig ist es hier ganz und gar nicht. Dafür aber sehr, sehr stylisch: Von der Decke hängen Betonleuchten und altmodische Plüschsessel sucht man hier vergeblich. Platz genommen wird auf ergonomisch geformten Holzstühlen an kleinen eckigen Tischen. Nur die bunte Stoffverkabelung der Leuchten und ein paar Tulpen sorgen für ein paar lebhafte Farbtupfer.

Kleiner Tipp am Rande: Unbedingt mal im Mahlefitz auf’s Klo gehen. Auf dem stillen Örtchen geht es nämlich zünftig zu. Es ist ganz mit Holz verkleidet und erinnert an ein Plumpsklo auf einer Berghütte. Und während man sein Geschäft verrichtet, guckt einem eine Kuh über die Schulter.

Mahlefiz Muenchen

Hauptdarsteller ist der Kaffee, der nur hell geröstet wird, um den Aromen nicht zu schaden, sondern herauszulocken. Neugierig linsten wir daher auch in die hauseigene Rösterei, die nur durch eine Glasscheibe vom Verkaufsraum getrennt ist.

Im Mahlefitz wird übrigens Brühkaffee (€ 4,00) serviert. Und das in vier spannenden Sorten. Die beiden Besitzer sind bei der Auswahl des Kaffees gerne behilflich und erläutern anschaulich die Verarbeitung der Bohnen. Man merkt dabei sofort, dass die Jungs mit Feuer und Flamme und vor allem viel, viel Herzblut bei der Sache sind! Wir entschieden uns schließlich für KOTOWA WINE PANAMA mit Aromen von Mango, Maracuja und Aprikose und KIWAMURURU aus Kenia mit dem Geschmack von Orange und Passionsfrucht. Ach ja, wer mag kann natürlich auch einen Espresso oder Cappcuccino bestellen. Und für die ganz Neugierigen gibt es Menüs, die tiefer in die Welt des Münchner Präzisionskaffees eintauchen.

Der Brühkaffee wird im Mahlefitz übrigens nicht in einem Porzellankännchen sondern in einer Glaskaraffe kredenzt, was wiederum gut zum Konzept passt. So soll man eben den Kaffee mit seinen Sinnen erleben können und dazu gehören natürlich auch die Augen. Dazu gibt es stilecht ein Glas Wasser. Und bei Herrn Wallygusto noch ein kleines, aber sehr feines Cheesecake-Törtchen mit Himbeeren (€ 3,50). Dieses wurde in weiser Voraussicht mit einer zweiten Gabel serviert. Und die wurde auch gebracht. Aber nur zum Probieren, versteht sich :-)!

Kaffee und auch Törtchen mundeten uns sehr. Jetzt muss ich eigentlich nur noch Herrn Wallygusto überreden, beim nächsten Besuch auch ein Päckchen Kaffee mitzunehmen!

Internet: www.mahlefitz.de
Adresse: Nymphenburger Str. 51, 80335 München

Café Restaurants

Rischart | München

12. Februar 2014
Rischart Schwarzwälder Kirsch Krapfen

Rischart ist eine Münchner Traditionsbäckerei, die 1883 von Max Rischart gegründet wurde. Inzwischen gibt es 13 Filialen in ganz München, die meisten davon in der Innenstadt.  Ich gehe öfter zu der Bäckerei in den Stachus Passagen, da diese auf meinem Arbeitsweg liegt. So werde ich (leider) jeden Morgen in Versuchung geführt.

Übrigens betreibt Rischart auf der Wies’n ein Zelt, das „Café Kaiserschmarrn“. Dort werden in der „5. Jahreszeit“ üppiges Frühstück und Flammkuchen in verschiedenen Varianten angeboten. Da ich absoluter Wies’n-Verweigerer bin, kann ich Euch leider nicht berichten, wie es so ist, im „Café Kaiserschmarrn“.

Der Slogan „Wo’s duftet und schmeckt“ passt auf jeden Fall wie die Faust auf’s Auge, denn die Backwaren von Rischart sind einfach traumhaft. Das ganze Jahr über gibt es hervorragende Sandwiches und dicke Fruchtbecher mit Joghurt und im Winter sündhaft leckeren Bratapfel-Milchreis.

Rischart Schwarzwälder Kirsch Krapfen

Zur Faschingszeit hat Rischart eine große Krapfenparade am Start. Leider gibt es diese richtig dicken Krapfen am Stachus noch nicht frühmorgens, denn da wird nur die klassische Variante mit Marmelade angeboten. Herr Wallygusto stellte die These auf, dass die Zeit wohl morgens nicht reichen würde,  die Dinger zu füllen ;-). Trotzdem haben wir es geschafft, bisher diese Köstlichkeiten zu probieren:

  • Schwarzwälder Kirsch (Sahnecreme und Kirschmarmelade)
  • Germknödel (Vanillecreme und Zwetschgenmus)
  • Eierlikör

Als nächstes sind jetzt Tiramisu und Schoko-Banane an der Reihe. Mal sehen, ob ich das noch hin bekomme! Aber bis zur Fastenzeit, die danach auch dringend nötig ist:-), habe ich ja noch ein bisschen Zeit.

Internet: www.rischart.de
Adresse: 13 Filialen in München (Stand 02/2014)

Café Restaurants

Café Westend | Schwanthalerhöhe

30. Dezember 2013

Winterzeit ist Tollwood-Zeit! Und was macht da mehr Spaß, als mit einer wilden Foodblogger-Horde von Stand zu Stand ziehen und alles zu probieren, was einem unter die Genießernase kommt? Aus diesem Grund rief das Frl. Moonstruck am 3. Adventswochenende zum Bloggerfrühstück mit anschließendem Tollwood-Besuch auf. Nach reiflicher Überlegung fiel die Wahl des Fräuleins auf das Café Westend. Obwohl ich schon viel von der guten Küche gehört habe, war ich selbst noch nie dort. Umso mehr war ich auf das Frühstück gespannt. Als Foodblogger finde ich es natürlich besonders toll, wenn ich in einer für mich neuen Location nette Menschen treffen kann. Mit von der Partie waren diesmal:

Das Café Westend liegt verkehrs- und Tollwood-günstig an der Schwanthaler Höhe. Auch die gleichnamige U-Bahn-Station ist in nur ca. 10 Gehminuten zu erreichen. Drinnen gibt es einen großen Gastraum und zwei kleinere Nebenräume mit unauffälliger Möblierung. Aufgrund der Adventszeit war alles festlich mit Tannengrün, Nüssen und sogar Plätzchen dekoriert.

Die Frühstückskarte führte uns auf eine kulinarische Weltreise. Teilweise blieben wir in München mit Weißwürsten & Brez´n, aber Liebhaber von Spiegeleiern mit knusprig gebratenem Speck und Pan Cakes mit Ahornsirup kamen sogar bis nach New York. Ich entschied mich für einen Kurztrip nach Lausanne. Diese Entscheidung bescherte mir unter anderem eine große Portion Rühreier mit Lauchzwiebeln und Bergkäse. Das Croissant mit Nutella habe ich fast übersehen, denn das hatte sich hinter der riesigen Schale mit frischen Obstsalat versteckt. Auch den frisch gepressten Orangensaft sparte ich mir bis zum Schluss auf. All das war unverschämt lecker und da die Portion sehr üppig war, konnte ich locker den vielen Versuchungen auf dem Tollwood widerstehen :-).

Der Service war etwas unkoordiniert, aber sehr freundlich. Auch die Preise sind erfreulich, denn ein großzügiges vegetarisches Frühstück gibt es für knapp € 10.

Besonders viele spannende vegetarische Gerichte gibt es zwar nicht auf der regulären Karte, aber es lockt das „Monday Burger Fever“. Jeden Montag von 17 – 22 Uhr kann sich der hungrige Gast aus verschiedenen Komponenten sein eigenes Burger-Menü zusammenstellen. Da auch ein vegetarischer Bratling zur Auswahl steht, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Veggieburger-süchtigen Wallygustos bald mal vorbeischauen werden :-).

Internet: www.cafe-westend.com
Adresse: 
Anglerstraße 32, 80339 München

Translate »