Browsing Tag

Weihnachten

Allgemein

Fröhliche Weihnachten, einen guten Rutsch & einen erholsamen Winterschlaf! ;-)

24. Dezember 2016
Weihnachten

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Weihnachten – wahrscheinlich, weil mir Glitzerkram und süße Plätzchen schnell zuwider werden und ich auch sonst wenig mit feierlichen Anlässen anfangen kann. Trotzdem bin ich jetzt richtig froh, dass endlich Heilig Abend ist! Endlich ist sie vorbei, die stressige Adventszeit mit der anstrengende Suche nach Geschenken, ungezählten Glühweinen auf übervollen Christkindlmärkten und doch mal wieder zu vielen Plätzchen. Jetzt beginnt sie erst richtig, die viel gepriesene „stade Zeit“. Vor allem die Tage zwischen den Jahren sind mir die liebsten – hier komme ich endlich zur Ruhe, um die Anspannung der letzten Wochen abzuschütteln. Und damit der Erholungseffekt diesmal so richtig lange anhält, legt Wallygusto einen kurzen Winterschlaf ein! Im Januar geht es dann frisch & fröhlich mit neuen Rezepten, Restauranttipps und Anregungen für Eure nächste Reise weiter! Ich würde sehr mich freuen, wenn der ein oder andere dann wieder hier vorbeischaut!

In diesem Sinne wünsche ich auch ein friedliches, harmonisches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben, ruhige Feiertage & einen guten Rutsch in’s neue Jahr!

Das Foto für diese Seite stammt – wie schon so oft – von Unsplash. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

Christkindlmarkt Restaurants

Moosacher Hüttenzauber | Moosach

15. Dezember 2016
Moosacher Hüttenzauber München

Über den alljährlichen Christkindlmarktfahrplan – den wir uns dieses Jahr anscheinend das erste Mal genau angeschaut haben – sind wir auf den Moosacher Hüttenzauber gestoßen. Dieser kleine Christkindlmarkt auf dem Moosacher St. Martins Platz findet schon – von uns bisher gänzlich unbemerkt – das 3. Mal statt. Kaum zu glauben, denn der Moosacher Hüttenzauber ist nicht nur wahnsinnig romantisch, unserer Meinung nach gibt’s hier auch Münchens besten Glühwein. 😉 Natürlich gibt es hier nicht nur ordentliche Heißgetränke sondern auch den mittlerweile allgegenwärtigen Baumkuchen, sonstigen Süßkram wie gebrannte Mandeln und deftige Köstlichkeiten wie Bratwürste und Suppen. Wir haben unseren Besuch auf dem Moosacher Hüttenzauber sehr genossen und waren in dieser Christkindlmarkt-Saison bestimmt nicht zum letzten Mal da. 😉

Internet: www.moosacher-hüttenzauber.de
Adresse:
Pelkovenstr. 67, 80992 München


Lieblingsrezepte Vegan

Weihnachtsgeschenke aus der Küche | Ein paar kleine Ideen

1. Dezember 2016
Mitbringsel

Kennt Ihr das auch? Die Adventszeit ist in vollem Gange, an jeder Ecke gibt’s Glühwein und Maronen, aber Ihr habt noch keine Weihnachtsgeschenke für Eure Lieben? Und auch nicht mal einen blassen Schlimmer, was Ihr ihnen schenken könnt? Wie wäre es denn mal mit einem Weihnachtsgeschenk aus der Küche? Das geht schnell, ist individuell und – ganz wichtig – es steckt viel Liebe drin! Und da es nicht nur bei mir Geschenke aus meiner Küche gibt, habe ich mich mal bei meinen Bloggerfreunden umgeschaut und die leckersten Rezepte für Euch zusammengetragen:

Ich hoffe, ich konnte Euch ein bisschen dazu inspirieren, Euren Lieben mal etwas Selbstgemachtes zu schenken! Aber vergesst mir bitte bei dem ganzen Werkeln in der Küche nicht das Plätzchen essen & Glühwein trinken! 🙂

Restaurants

Best Burgers in Town | Meine persönliche TOP 5

16. März 2016
Best Burger ever - Who Nellie Deli

Es gab eine Zeit, da eröffnete in München jede Woche eine neue Burgerbude, die Kreationen fernab von Golden M & Co. im Angebot hatte. Und als es gefühlt in fast ganz Deutschland schon einen Ableger des Projektes Blog’n’Burger gab, kam im Mai 2014 auch endlich die bayrische Landeshauptstadt dazu. Das muntere Gemampfe ging unter dem Motto “Burger, Bier und beste Laune” im Dezember 2015 bereits in die 11. Runde. Wir sind halt manchmal ein bisschen spät dran, wir „Bazis“. 😉

Ganz frisch ist er aber nicht mehr, der Hype um den Burger, oder täusche ich mich da? Auf jeden Fall eröffnet außer den mehr oder weniger großen Ketten kaum noch jemand einen reinen Burgerschuppen. Und sowieso gab (und gibt) es die besten Burger immer schon in den USA. Was wir während unseres Urlaubes in Kalifornien verspeist haben, war in jeder Hinsicht einfach nur gigantisch. Die wirklich absolut besten Burger überhaupt haben wir damals übrigens im Who Nellie Deli verspeist. Das typische American Diner ist in einer Mobil Tankstelle vor dem Yosimite Nationalpark untergebracht und serviert geniale Burger. Die Dinger sind so dick belegt, eine Maulsperre ist garantiert! Ihr könnt Euch auf dem Beitragsbild persönlich von den optischen Qualitäten dieses Prachtstückes überzeugen. Über den Geschmack brauchen wir erst gar nicht reden: GÖTTLICH!

Bevor der von uns allen geliebte Burger also nun endgültig wieder in der Normalität verschwindet, möchte ich Euch meine persönliche Top 5 in München vorstellen:

  1. Viele vegetarische Variationen & süffige Cocktails gibt’s beim Käppchen Burgergrill.
  2. Es geht kaum besser: Die Hamburgerei! Die Burger sind einfach der Hammer!
  3. Jahre lang kein Veggieburger auf der Karte, jetzt serviert das Laimers einen der Besten!
  4. Auch wenn ich erst skeptisch war: Das Hard Rock Café bringt’s! Echt!
  5. Man kann von Restaurantketten halten was man will, der Hans im Glück im Westend ist einfach gut!

Nicht in der Top 5, aber trotzdem nicht (ganz) verkehrt:

Noch mehr Tipps gibt’s auf Best Burgers und von der Süddeutschen Zeitung.

Wie Ihr seht, ist die Liste keineswegs vollständig. Wenn Ihr also Tipps für uns habt, wo Herr Wallygusto und ich unbedingt mal einen Veggieburger essen sollten: Immer her damit! 🙂

 

Allgemein

Fröhliche Weihnachten!

24. Dezember 2015

Kaum zu glauben, aber es ist (schon) wieder Weihnachten! Was werdet Ihr an diesem besinnlichsten aller besinnlichen Tage machen? Ich werde meine Eltern besuchen, den (heuer leider geschrumpften) Christbaum schmücken und gemütlich Punsch trinken. Und wahrscheinlich Unmengen an Plätzchen und Lebkuchen vertilgen. 🙂

Ganz egal, was Ihr auch immer tun möget, ich wünsche Euch ein frohes Fest, ruhige Feiertage & viel, viel gutes Essen!

Das Foto für diese Seite stammt von Unsplash. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

Lieblingsrezepte Mitbringsel Süßes

Knackige Weihnachtsschokolade mit Nüssen, Gewürzen & einem Hauch Chili | Weihnachtsgeschenk aus meiner Küche

18. Dezember 2015

Ich liebe Gewürze! Kein Wunder also, dass ich auch Fan der Weihnachtsschokolade eines namhaften Schweizer Herstellers bin. Ein Glück, dass meine Mutter diese Leckerei mit schöner Regelmäßigkeit jedes Jahr auf den Plätzchenteller legt. Als ich beim Durchblättern der Zeitschrift Schrot & Korn ein Rezept für Weihnachtsschokolade mit kandierten Orangen entdeckte, war mein Ehrgeiz geweckt: Warum eigentlich nicht mal selbst Schokolade machen? Schließlich habe ich dieses Jahr sogar meine Scheu vor dem Backen fast vollständig überwunden! Gesagt, getan! Da ich kandierte Orange nicht leiden kann, flogen diese – zusammen mit dem Orangenöl – schnell aus dem Rezept. Stattdessen kommen bei mir Koriander und Chili zum Einsatz! Das Schöne an Weihnachtsschokolade ist, dass sie einfach & schnell zubereitet ist – das perfekte Last Minute Weihnachtsgeschenk!

Weihnachtsschokolade mit Nuessen, Gewuerzen, Chili

Für 1 Backblech

  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g Pecannüsse
  • 140 g Puderzucker
  • 400 g Zartbitterkuvertüre
  • 400 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL Chilipulver

Zubereitung

Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sich die Haut ablöst. Nüsse in ein Küchentuch geben und die Haut abreiben.

Pfanne ausreiben und Puderzucker vorsichtig darin erhitzen, bis er karamellisiert. Hasel- und Pecannüsse zum Karamell geben und mit einem Holzkochlöffel darin wenden. Wenn alle Nüsse karamellisiert sind, auf ein Backpapier schütten und mit dem Holzkochlöffel voneinander trennen. Tipp: Unbedingt den Löffel sofort nach Gebrauch auswaschen, sonst bekommt Ihr das Karamell nie wieder ab! Backblech mit Backpapier auslegen. Zartbitter-und Vollmilchkuvertüre grob hacken. 2/3 davon über einem Wasserbad schmelzen. Restliche Kuvertüre noch feiner hacken. Geschmolzene Kuvertüre vom Wasserbad nehmen und die fein gehackten Schokoladenstücke sowie die Gewürze unterrühren.

Kuvertüre auf das Backblech gießen und durch Schwenken gleichmäßig darin verteilen. Anschließend ausgekühlte Nüsse darauf verstreuen und mindestens 3 Stunden abkühlen lassen.

Wenn die Weihnachtsschokolade vollständig abgekühlt und richtig fest geworden ist, in gleich große Stücke brechen und hübsch verpacken. Fertig ist das perfekte Weihnachtsgeschenk für Naschkatzen! Und weil ein Hauch Zimt drin ist, darf die knackige Weihnachtsschokolade noch dazu am Blog-Event CXV – Zimt, Kardamom & Nelke teilnehmen, dass Tina von Foodina gerade ausrichten darf.

Blog-Event CXV - Zimt, Kardamom, Nelke (Einsendeschluss 15. Januar 2016)

Christkindlmarkt Restaurants

Münchens Christkindlmärkte – ein kleiner Überblick

27. November 2015

Bald ist es soweit und die Christkindlmärkte in München öffnen wieder ihre Pforten. In fast jedem Stadtteil kann man dann wieder Glühwein trinken und Lebkuchen essen. Ursprünglich entstanden sind die Weihnachtsmärkte aus spätmittelalterlichen Verkaufsmessen. Die Bürger bekamen so nochmal die Möglichkeit, sich für die kalte Jahreszeit mit Lebensmitteln einzudecken. Der Brauch, es Handwerkern wie Spielzeugmachern, Korbflechtern oder Zuckerbäckern zu erlauben, Verkaufsstände für die Kleinigkeiten auf dem Markt zu errichten, die die Kinder zu Weihnachten geschenkt bekamen, kam im 14. Jahrhundert auf. Auch damals gab es übrigens schon Stände mit gerösteten Kastanien, Nüssen und Mandeln. Festes Element des vorweihnachtlichen Brauchtums wurden die Märkte ab der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Quelle: wikipedia.de)

Eine tolle Zusammenfassung aller Christkindlmärkte gibt es auf der Website der Stadt München.

Damit Ihr einen kleinen Überblick bekommt, habe ich hier eine Auswahl der Christkindlmärkte in München zusammen gestellt, die ich selbst die letzten Jahre besucht habe:

Damit dieser Beitrag eine weihnachtliche Optik bekommt, hat mir der Fotograf Rolf Hicker freundlicherweise eine seiner Aufnahmen zur Verfügung gestellt. Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich dafür bedanken. Noch mehr stimmungsvolle Weihnachtsbilder gibt es übrigens auf seiner Website.

Kartoffeln | Hülsenfrüchte KochBuchvorstellungen Lieblingsrezepte

Mamas Gemüsechili | Für mich | Buchvorstellung

28. September 2015

Gesünder und bewusster leben, glücklicher, fitter und schöner werden – genau diese Vorsätze habe ich für dieses Jahr. Und hatte ich für das Jahr davor. Und das Jahr vor dem letzten Jahr – diese Reihe ließe sich wirklich beliebig lang fortsetzen. Aber wer von Euch kennt das nicht?!

Wie die Umsetzung der guten Vorsätze endlich funktioniert, verraten Amber Rose, Sadie Frost und Holly Davidson in Für mich. Für mich stammt aus dem Callwey Verlag und bietet auf 254 Seiten nützliche Tipps zur Überwindung des inneren Schweinehundes. Viele abwechslungsreiche Rezepte für einen energiegeladenen Tag, Yoga- und Entspannungsideen und effektive Fitnessübungen machen es zum perfekten Begleiter durch den Tag. Mit viel Charme erzählen die drei Damen einfach und verständlich, wie Wellness zu Hause funktionieren kann und geben wertvolle Tipps, wie man es schafft, seine guten Vorsätze endlich in die Tat umzusetzen und (wieder) glücklich zu werden.

Für mich aus dem Callwey Verlag

Autoren

Wie bereits erwähnt, stammt diese „Entspannungsbibel” aus der Feder von drei Frauen:

Amber Rose, „Großbritanniens glamouröseste Bäckerin“, ist in Neuseeland inmitten eines Früchte- und Gemüse-Naturerbes aufgewachsen und hat in Cafés und Restaurants auf der ganzen Welt gekocht. Bevor sie Food-Stylistin und Köchin für junge Mütter wurde, war sie außerdem Sadie Frosts private Köchin.

Sadie Frost lebt mit ihren vier Kindern in London. Als Schauspielerin mit eigenem Modelabel war sie u.a. neben Jude Law zu sehen, mit dem sie bis 2003 verheiratet war. Aus besonderem Interesse an gesundem Leben und Fitness befasst sie sich seit fast 20 Jahren mit Yoga, Meditation und gesunder Ernährung.

Holly Davidson ist im ländlichen England aufgewachsen und hat ihren aktiven Lebensstil von Kindesbeinen an praktiziert. Neben ihrer Schauspielkarriere bei Film und Fernsehen ist die Wahl-Londonerin auch als Personal Trainer sowie Kickbox-, und Pilates-Trainerin tätig. Bekannt für ihren Enthusiasmus, zählen viele Prominente zu ihren Klienten.

Für mich Rezepte

Optik

Für mich besticht durch seien klare, unaufgeregte Optik. Das Buch hat ein schönes, kompaktes Format und ist hochwertig verarbeitet. Schön finde ich die vielen kleinen Bilder im Einband, die eine sehr private und entspannte Atmosphäre vermitteln.

Leider gibt es nicht für jedes Rezept ein Foto – das ist mir doch so wichtig! Die vorhandenen Rezeptfotos sind aber wahnsinnig ansprechend in Szene gesetzt und machen unglaublich Lust aufs Nachkochen. Und vor allem aufs Genießen! Auch die Übungen sind teilweise bebildert – so fällt das Nachturnen um einiges leichter!

Hier könnt Ihr einen kurzen Blick ins Buch werfen und Euch selbst einen Eindruck verschaffen:

Inhalt

In Für mich geht es um Gesundheit und Nahrung, sowie um Körper, Geist und Seele. Folglich ist das Buch auch in folgende drei Hauptkapitel unterteilt: Ernährung, Geist und Körper. Hier finden sich hier zahlreiche Tipps für einen positiveren Alltag voller Energie, die besten Rezepte mit saisonalen Zutaten und wirkungsvolle Fitnessübungen in weniger als 30 Minuten.

  • Amber Rose verrät uns mit ihren Rezepten, wie wir jeden Tag etwas für mehr Gesundheit und Glück tun können. Die saisonalen Gerichte besitzen eine hohe Nährwertdichte, stärken den Körper, unterstützen das Immunsystem und fördern eine gesunde Verdauung. Es sind erprobte Rezepte, mit denen Amber Familie und Freunde verwöhnt, ob bei einem Essen unter der Woche, beim gemütlichen Wochenend-Brunch oder bei einer großen Feier. Egal, für welche Gelegenheit, es gibt immer Möglichkeiten, gesund und lecker zu kochen.
  • In Sadie Frosts Kapitel finden sich viele Beautyrezepte und -anwendungen für zu Hause, um müde Haut zu erfrischen, neuen Glanz ins Haar zu bringen oder sich nach einer anstrengenden Arbeitswoche zu verwöhnen. Ein paar der Meditations-, Yoga- und Entspannungsübungen für mehr innere Ruhe und Gelassenheit habe ich ausprobiert. Leider fehlten mir bisher Zeit und – ich gestehe – auch ein bisschen die Lust, mich mehr und intensiver mit diesem Kapitel zu befassen. Aber der Anreiz, wieder zum Yoga-Kurs zu gehen, ist auf jeden Fall geschaffen!
  • Die Übungseinheiten von Holly Davidson habe ich bisher nur überflogen. Da ich regelmäßig ins Fitnessstudio und zum Bouldern gehe, fühle ich mich bereits ausreichend gekräftigt und gestärkt. Die Übungen lesen sich aber recht verständlich und sind bestimmt leicht.

Für mich Powerfood

Kurzprofil

Titel: Für mich
Herausgeber: Callwey
ISBN: 978-3-7667-2134-1
Preis: € 29,95

Ausprobiert

Da Herr Wallygusto und ich unglaublich gerne Hülsenfrüchte essen, haben wir uns zum Ausprobieren für Mamas Gemüsechili entschieden. Besonders gut gefällt uns an diesem supereinfachem Rezept, dass es aus zweierlei Bohnen und einer Linsensorte zubereitet wird. Das Chili ist einfach köstlich und steckt zudem voller – vor allem für Vegetarier – wichtiger Proteine.

Für mich - Mamas Gemüsechili

Zutaten für 2 Personen
  • 2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
  • 2 EL kalt gepresstes Sonnenblumenöl
  • 1 große gelbe Zwiebel, klein gewürfelt
  • 1 große Karotte, in 1 cm große Würfel geschnitten
  • 1 rote Paprika, in I cm große Würfel geschnitten
  • 2 kleine rote Chilis, in kleine Würfel geschnitten*
  • 1/2 TL mildes Chilipulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 kräftige Prise Meersalz und reichlich frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 TL Chipotle in Adobosauce aus der Dose oder Chipotlepulver (geräucherte Chili; Gewürzhandel)*
  • 1 Dose Cocktailtomaten
  • 55 g Puy-Linsen, abgespült und abgetropft
  • 200 g schwarze Bohnen aus der Dose, abgespült und abgetropft, oder 200 g gekochte schwarze Bohnen**
  • 200 g Kidneybohnen aus der Dose, abgespült und abgetropft, oder 200 g gekochte Kidneybohnen**
  • 2 EL Tomatenmark
Zum Servieren
  • Schmand oder saure Sahne
  • 1 kleines Bund Koriander, fein gehackt***
  • eventuell Chili- oder Chipotlepulver (geräucherte Chili; Gewürzhandel)

*Wir haben geräuchertes scharfes Paprikapulver verwendet und frische Chilischoten für die nötige Schärfe ergänzt
**Bei uns kamen je 75 g getrocknete Bohnen zum Einsatz, die wir am Tag vorher eingeweicht, aber nicht gekocht haben
***Wer kein Koriandergrün mag, kann auch Petersilie verwenden.

Zubereitung

Gemüse vorbereiten, dabei den Knoblauch als Erstes hacken und 10 Minuten beiseite stellen.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebel, Karotte, Paprika, Chili, Chilipulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer dazu geben und bei starker Hitze kurz anbraten, bis alles heiß ist. Die Hitze reduzieren und das Gemüse 10-15 Minuten dünsten (es sollte weich und süß, aber nicht zu sehr gebräunt sein). Chipotle oder geräuchertes scharfes Paprikapulver unterrühren.

Cocktailtomaten samt Saft untermischen und alles bei starker Hitze zum Kochen bringen.

Cocktailtomaten mit einem Holzlöffel zerdrücken. Hitze reduzieren und das Gemüse etwa 25 Minuten köcheln lassen.

Linsen, schwarze Bohnen, Kidneybohnen und Tomatenmark untermischen. 100 ml heißes Wasser dazu gießen und alles zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und 1 Stunde 20 Minuten köcheln lassen. Falls das Gemüse zu trocken wird, noch mehr heißes Wasser angießen.

Chili kurz abkühlen lassen und warm mit Schmand, Koriander oder Petersilie und Chilipulver servieren. Wir haben uns dazu noch Reis gemacht – Baguette geht natürlich genauso gut.

Fazit

Für mich ist ein tolles Buch für gesundheitsbewusste Wellness-Fans und Fitness-Muffel, die welche werden wollen. Ich werde mich die nächste Zeit noch intensiver mit dem Buch auseinander setzen und hoffe, dass es mir hilft, mein inneres Gleichgewicht wiederzufinden.

 

KochBuchvorstellungen Lieblingsrezepte Süßes

No-Bake-Erdnuss-Butter-Cheesecake im Glas | Frl. Klein lädt ein | Buchvorstellung

17. Dezember 2014

In unserem Freundeskreis gab es früher eine gewisse Dame, die liebe Manu, die Herr Wallygusto fast lieber als mich geheiratet hätte. Warum? Na, er liebt süße Speisen und Ihr Spitzname war „Nachspeisen-Königin“. Ich kann mich noch zu gut an ihre Bayrisch Creme erinnern, die mit 8 Bechern Sahne und 20 Eiern zubereitet worden war und gierig mit einem Schöpflöffel aus einer Salatschüssel geschaufelt wurde. Kein Wunder, dass die werte Dame ein gern gesehener Gast auf jeder Party war. Liebe geht halt einfach durch den Magen!

Leider haben wir mit dieser talentierten Person keinen Kontakt mehr. Mit dem neuen Buch von Fräulein Klein wäre sie aber sowieso keine Konkurrenz mehr für mich! Dank Yvonne Bauer – so heißt das Fräulein mit richtigem Namen – kann nämlich jede Frau eine „Nachspeisen-Königin“ sein!

Cover wurde von CALLWEY zur Verfügung gestellt

Cover wurde von CALLWEY zur Verfügung gestellt

Autor

Eigentlich ist Fräulein Klein von Beruf Finanzwirtin. Aber das mehr „aus Vernunfts- und Sicherheitsgründen“, wie sie sagt. Irgendwann packte Yvonne Bauer alias Fräulein Klein schließlich die Neugier und der Tatendrang, als sie aus Liebe zum Backen und Dekorieren das Experiment Bloggen wagte. Jetzt, mehr als vier Jahre später, ist daraus eine Erfolgsgeschichte erwachsen.

Fräulein Klein lädt ein ist nach Die wunderbare Welt der Fräulein Klein und Weihnachten mit Fräulein Klein bereits das dritte Calley-Buch von Yvonne Bauer. Und wie geht es mit viel Herz und Liebe zum Detail rund ums Backen, Basteln und Dekorieren.

Optik

Fräulein Klein lädt ein ist kompakt und sehr hochwertig aufgemacht. Mit seiner pastellfarbigen Optik lässt es das Herz kleiner und großer Mädchen höher schlagen.

Jedes Rezept hat ein eigenes, sehr ansprechend gestaltetes Foto. Jedes Mal, wenn ich dieses Buch durchblättere, bekomme ich schier unbändige Lust auf Nachtisch, Kuchen oder und Eis bekomme. Eine unendliche Versuchung!!

Die Rezept-und Dekoideen sind nach Frühling, Sommer, Herbst und Winter eingeteilt. Meiner Meinung nach passen die Vorschläge von Fräulein Klein perfekt zu den jeweiligen Jahreszeiten. Auch wenn ich NY Cheesecake, Schokoladen-Erdnussbutter-Trüffel und Schokoaden-Baileys-Kuchen natürlich ohne Probleme das ganze Jahr über essen könnte!!

Foto wurde von CALLWEY zur Verfügung gestellt

Foto wurde von CALLWEY zur Verfügung gestellt

Rezepte

Wie ich Euch bereits erzählt habe, hat mich bereits der erste Blick ins neue Werk von Yvonne Bauer (so heißt das Fräulein nämlich wirklich) total verzaubert! Die Auswahl ist mit insgesamt ca. 100 neu entwickelten Rezepten und Dekorationsideen wirklich atemberaubend.

Fräulein Klein liefert kulinarisch einfallsreiche Inspirationen für jede Gelegenheit und begleitet uns mit vielen besonderen Ideen, Tipps und Tricks durch das Jahr, sei es der romantische Valentinstag, eine herzliche Muttertagsfeier oder ein fröhlicher Osterbrunch. Ihre Bastelideen sind kreativ und noch dazu leicht zu Hause nachzumachen, die Farbschemen zirkulieren freudig zwischen sanften Pastelltönen, kräftigen Farbexplosionen und klassischen Kontrastspielen.

Die süßen Backrezepte bereichern nicht nur kulinarisch jede Teeparty und jedes Kaffeekränzchen, sondern sind auch ein wahrer Blickfang für Freunde und Bekannte.

Die Zubereitung der allermeisten Rezepte sollte auch für weniger geübte „Nachspeisen-Königinnen“ zu bewerkstelligen sein. Und für die Faulen unter uns gibt es schnelle und leckere Desserts wie eben No-Bake-Erdnuss-Butter-Cheesecake im Glas.

Foto wurde von CALLWEY zur Verfügung gestellt

Foto wurde von CALLWEY zur Verfügung gestellt

Kurzprofil

Titel: Fräulein Klein lädt ein
Autor: Yvonne Bauer
Herausgeber: Callwey Verlag
ISBN: 978-3-7667-2116-7
Preis: € 24,95

Ausprobiert

Weil ich mich nicht entscheiden konnte, was ich zuerst nachbacken soll, habe ich Euch im Oktober abstimmen lassen. Die überwältigende Mehrheit hat sich für den bereits erwähnten No-Bake-Erdnuss-Butter-Cheesecake im Glas ausgesprochen. Also bleibt der Backofen erst einmal kalt. 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten für 4 Gläser:

Für den Boden

  • 75 g Butterkekse
  • 40 g flüssige Butter
  • 1 EL Puderzucker

Für die Creme

  • 200 g Sahne
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 175 g Doppelrahmfrischkäse
  • 3 EL Honig
  • 70 g glatte Erdnussbutter

Für den Belag

  • ca. 4 EL Karamellsoße
  • 2 EL Erdnüsse ohne Salz, gehackt
  • 1 Prise Meersalz
Zubereitung:

Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz ganz fein mahlen. Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Keksbrösel mit Puderzucker in einer kleinen Schale vermischen und die flüssige Butter unterheben. Alles gut durchmischen.

Masse gleichmäßig auf 4 Gläser verteilen und am Boden andrücken.

Für die Creme Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Doppelrahmfrischkäse mit Honig und Erdnussbutter glattrühren. Anschließend Sahne unterheben und auf den Keksboden geben.

Im Kühlschrank für ein paar Stunden kühlstellen.

Vor dem Servieren die Karamellsoße über die Creme geben und mit gehackten Erdnüssen und Meersalz bestreuen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fazit

Da ich den ganzen Herbst weitestgehend mit unserem Umzug eingespannt war, konnte ich bisher leider noch keine anderen Rezepte aus Frl. Klein lädt ein ausprobieren. Der No-Bake-Erdnussbutter-Cheesecake konnte jedoch auf der ganzen Linie – sogar die Schwiegermutter 😉 –  überzeugen.

Allerdings habe ich schon ganz viele Sachen gesehen, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Vor allem die Eissorten haben es mir angetan. Der Sommer kann also kommen!

Vielen Dank an den Callwey Verlag, der mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Wie immer bleibt davon meine Meinung unberührt. 

Events

Königliche Weihnacht in München: Die Aspall Cyder’s Christmas Pop Up Bar am Elisabethmarkt | Event

6. Dezember 2014

Auf dem Elisabethmarkt gibt es seit 28. November 2014 eine englische Insel der Glückseeligkeit! Die tradtionsreiche Kelterei Aspall aus Suffolk ist dort bis 23. Dezember zu Gast und verwöhnt uns mitten in Schwabing mit Hot Aspall Cider, Hot Toddy, Mince Pie und Shortbread.

Seit nun mehr acht Generationen widmet sich die Familie Chevallier im Dörfchen Aspall, im Herzen der englischen Grafschaft Suffolk, der Produktion von hochwertigen Säften und Ciders. Denn im Gegensatz zu den meisten anderen Ciders wird Aspall wie vor 275 Jahren immer noch aus 100 % natürlichem Apfelsaft hergestellt.

Christmas Pop Up Bar Elisabethmarkt

In der Christmas Pop Up Bar gibt es aber nicht nur den tollen Mulled Cyder von Aspall! Es gibt auch normalen Cyder, der kalt getrunken wird.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Daneben beherbergt die kleine Bude am Elisabehtplatz auch eine kleine, aber feine Auswahl an Gin (Edinburgh Gin und Hunters), ….

Christmas Pop Up Bar Edinburgh Gin

… schottischen Whisky (Pig’s Nose, Sheep Dip…)….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

…und das famose Tonic Water von Fever-Tree.
So gibt’s als Alternative zum weihnachtlichen Heißgetränk auch gerne einen Gin & Tonic!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Umwerfend ist auch die Auswahl an Gin-Likörchen! Ein absoluter Traum ist die Sorte mit Rhabarber und Ingwer!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Natürlich können diese britischen Spezialitäten und Köstlichkeiten nicht nur vor Ort verkostet, sondern auch für Zuhause gekauft werden! Der britische Weihnachtsmarktstand hat Montag bis Samstag von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Wer also – wie Herr Wallgusto und ich – keine Lust mehr auf zuckersüßen Glögg, klebrige
Feuerzangenbowle und lauwarmem Glühwein hat, sollte diese Gelegenheit unbedingt beim Schopf packen! Wir durften bereits ein wenig edel & britisch durch die (noch junge) Adventszeit schwingen und waren schwer beschwippst begeistert. 🙂

Vielen Dank an dieser Stelle an Aspall und storykitchen für die Einladung zum Cider schlürfen. Meine Meinung bleibt davon, wie immer, unberührt.

Adresse: Stand 20 auf dem Elisabethmarkt, 80796 München

Translate »