Kneipe | Bar Magazin München Restaurants

Stacherias | Laim | Leider inzwischen für immer geschlossen

25. August 2013
Stacherias München

Der Karlsplatz wurde von den Münchnern (zwar immer inoffiziell, aber bis heute hartnäckig) nach dem populären Schützenwirt Eustachius Föderl „Stachus“ benannt. Die Bezeichnung könnte aber auch von dem Wort „Stacherl“ herrühren. So hießen die Bolzen der Stachelschützen, die im Mittelalter hier vor dem Karlstor ihre Kampfkraft erprobten. So zumindest kann man es auf der Website des „Stacherias“ nachlesen. Und wer sein Lokal schon nach diesem Platz benennt, der sollte es schließlich wissen :-).

Eine Freundin und ich waren schon mal vor ein paar Jahren auf einen Absacker im „Stacherias“ und das plüschige Ambiente im Inneren war uns in positiver Erinnerung geblieben. Da im Vorfeld unseres Treffens an absoluter Einfallslosigkeit litten und schon zu oft im „Cafe Cord“ gewesen waren, fiel unsere Wahl auf das „Stacherias“.

Das Wetter am Mittwochabend war genial, und wir daher froh, einen Platz draußen in der Sonne ergattert zu haben Und wo kann man schon besser Leute beobachten als am Stachus?

Auf der Online-Speisekarte deuten „Toast Hawai“ und Wiener mit Brot zwar nicht auf kulinarische Offenbarungen hin, aber ich muss schon sagen, der „Griechische Bauernsalat“ (€ 8,20) hat mich mehr als positiv überrascht! So einen frischen, knackigen Salat bekommt man wirklich selten! Auch der „Gourmet Salat“ (€8,95) mit Putenstreifen, den sich meine Freundin bestellt hatte, sah sehr gut aus und schien ebenso zu schmecken. Dazu gönnten wir uns einen „Spritz Prosecco“ (€ 7,40) und ein kühles Tegernseer (€ 3,70).

Der Service war sehr höflich, aber unaufdringlich. Das lag vermutlich daran, dass es nur 2 Service-Mitarbeiter für alle Tische gab. Und bei dem schönen Wetter waren wirklich alle Plätze belegt. Wir hätten uns trotzdem ein wenig mehr Beachtung gewünscht.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Abend, den es auf jeden Fall bald zu wiederholen gilt :-)!

Adresse: Karlsplatz 5, 80335 München

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: