Café Restaurants

Kafehaus Karameel | Neuhausen

15. September 2013
Kafehaus Karameel

Vor einiger Zeit fragte ich auf twitter in die Runde, ob nicht jemand ein nettes Cafè zum Kuchenessen in München-Neuhausen kenne. Die Blogger von „Feed me up…“ empfahlen mir daraufhin das Kafehaus Karameel in der Nymphenburger Straße. Wie es halt immer so ist, hatten wir bisher leider dann doch keine Zeit, dieser Empfehlung nachzukommen.

Heute sollte es dann endlich soweit sein! Das Wetter war ja erst nicht ganz so doll und andere Pläne hatten wir Wallygusto und ich auch nicht. Wir machten uns daher in freudiger Erwartung auf, endlich den Kuchen im Karameel zu testen.

Der erste Eindruck von außen war dann auch gleich positiv, innen wurde es aber noch viel besser. Das Kafehaus Karamell versprüht wirklich den Schwarm eines Wiener Kaffeehauses – und das gleich auf zwei Etagen.

Da das Wetter dann doch besser wurde, warfen wir nur einen intensiven Blick in die Kuchenvitrine und nahmen dann draußen Platz. Die Auswahl fiel uns übrigens nicht ganz leicht, denn alle Kuchen sahen unglaublich appetitlich aus. Falsch machen hätten wir allerdings nichts können, denn alle Sorten sind hausgemacht. Wir entschieden uns schließlich für Zitronencreme-Torte (€ 3,90) und Käsekuchen mit Blaubeeren (€ 3,50). Dazu passte natürlich am besten ein Cappuccino € 3,20). Und Leute, ich kann Euch nur eines sagen: Der Kuchen war einfach fantastisch und der Cappuccino selten gut. Ich stehe total auf liebevoll verzierten Milchschaum und hier bin ich voll auf meine Kosten gekommen, wie Ihr auf den Fotos unschwer erkennen könnt.

Auf dem Weg zum Waschraum habe ich dann auch noch ein Regal mit Bohnen der Kaffeemanufaktur Heilandt entdeckt. Selbstredend, dass wir ein ein Packerl „bio mandhala“ zum Probieren mitgenommen haben. Mehr Infos zu den Kaffeebohnen findet Ihr auf www.heilandt.de.

Eigentlich hätte es ein perfekter Nachmittag bei Kaffee und Kuchen sein können, wäre da nicht der freundliche, aber etwas verplante Service. Schon beim Servieren waren wir ein bisschen verstimmt worden, kam doch der Kaffee vor dem Kuchen. Gleichzeitig wäre viel schöner gewesen. Und sollte ja eigentlich auch kein Problem sein. Beim Bezahlen setzte sich das Chaos fort, Herr Wallygusto sprach gar von einer Katastrophe. Wir mussten zweimal um die Rechnung bitten und lange, lange darauf warten. Wie ich im Nachhinein im Internet nachlesen konnte, scheint dies leider kein Einzelfall gewesen zu sein.

Schade eigentlich, denn so wurde die Freude über die kleinen, süßen Köstlichkeiten im Leben ein wenig getrübt. Aber nur ein klein wenig…da der Kuchen so lecker war, werde ich auf jeden Fall nochmal herkommen. Egal, ob mit oder ohne Herrn Wallygusto :-).

Adresse: Nymphenburger Str. 191, 80639 München

Auch interessant:

2 Kommentare

  • Reply Sabrina @ feed me up before you go-go 15. September 2013 at 17:05

    Hui, du bist ja schnell! 🙂 Freut mich, dass wir mit dem Tipp richtig lagen (zumindest was das Essen angeht). Um ehrlich zu sein, waren bisher selbst noch nicht da, hatten das Karameel aber wärmstens empfohlen bekommen. Das mit dem Service ist zwar ärgerlich, aber wir werden demnächst trotzdem mal einen Ausflug nach Neuhausen unternehmen. 🙂
    LG

    • Reply Karin 15. September 2013 at 17:09

      Im Moment schon…irgendwas muss man bei dem komischen Wetter ja machen :-). Och, der Service kann nicht verhindern, dass ich dort wieder Kuchen essen gehe ;-). Schönen Sonntagabend noch!

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: