bayerisch Magazin München Restaurants

Marktschänke der Forschungsbrauerei | Altstadt | Leider vorübergehend geschlossen

18. Februar 2015

Der Craft Beer Trend ist in München schon viel früher angekommen, als man vielleicht vermuten könnte. Denn schon seit gefühlten Ewigkeit wird in der Forschungsbrauerei im Münchner Osten noch handwerklich gebraut. Die kleine Brauerei mit angeschlossenem Gasthaus ist seit Jahren eine feste Institution unter den Münchnern Bierliebhabern. Da liegt es nahe, dass es seit August 2014 auch im Herzen von München einen Ausschank gibt, wo die leckeren Hopfenkaltgetränke der Forschungsbrauerei zu bekommen sind. Erfahren habe ich davon übrigens aus einem Artikel Bier auf Wein der Süddeutschen Zeitung, der sich ein klein wenig wie ein Plädoyer liest. Denn angeblich sind immer ganz wenige Gäste da. Dazu aber später mehr. Herr Wallygusto und ich konnten es uns also nach dem Besuch der grandiosen European Outdoor Film Tour in der Kongresshalle nicht nehmen lassen, in die Innenstadt zu spazieren um dieses neue Lokal auszuprobieren.

Drinnen

Die Marktschänke der Forschungsbrauerei liegt direkt beim Viktualienmarkt. Von außen ist sie recht unscheinbar, beziehungsweise so klein, dass wir sie wegen dem großen Bauzaun davor fast übersehen.

Der denkmalgeschützte Gastraum von 1910, der vorher ein Weinlokal beherbergte, ist rustikal ohne aufdringlich zu sein. Durch die große Glasfront wirkt die Marktschänke aber trotzdem sehr modern.

Bei unserem Besuch ist der relativ kleine Gastraum auf jeden Fall voll und kein einziger Tisch frei. Hätten wir uns ja eigentlich denken können, denn schließlich ist ja Samstagabend. Entweder also war die SZ kurz nach der Eröffnung zu Gast oder aber es hat sich herumgesprochen, dass es in der neuen Marktschänke lecker bayrisches Craft Beer zu trinken gibt. Wir finden schließlich an einem Tisch mit Amerikanern ein Plätzchen für zwei.

Speisekarte

Die Speisekarte der Marktschänke bietet – wie erwartet – zünftige bayerische Schmankerln mit viel Fleisch. Herr Wallygusto und ich haben damit aber kein Problem, denn Käsespätzle gehen bei uns ja bekanntlich immer. Da es keinen kleinen Beilagensalat im Angebot zu geben scheint, wählen wir Kartoffelsalat dazu.

Die handwerklich gebrauten Biere werden frisch vom Fass gezapft. Toll finden wir, dass es die flüssige Leckerei auch zum Mitnehmen gibt. Wenn Ihr also mal ein Geschenk für einen Bierliebhaber sucht, könnt Ihr dieses in der Marktschänke in Form eines 1 und 2 Liter-Glas-Siphons (Zoigl) oder in 1 und 2 Liter-Pfandflaschen mit urigen Schnappverschluss erstehen.

Geschmack

Die Käsespätzle finden wir ganz lecker, auch wenn es sicher nicht die besten Münchens sind. Beim Kartoffelsalat geht es uns ähnlich.

Aber wir sind ja vorrangig wegen des Bieres da und das kann – zumindest das Dunkle – voll überzeugen. Das schmeckt lecker hopfig (IPA Anklänge sind zu schmecken) und macht definitiv Durst auf mehr.

Service

Der Service ist freundlich und hat den Laden trotz der vielen Gäste recht ordentlich im Griff.
Essen und Bier werden flott und ohne lange Wartezeiten gezapft und serviert.

Preise

Die Preise entsprechen der Münchner Innenstadt. Das dunkle Bier kostet € 3,70 (0,5), die Käsespätzle sind unter € 9,00 zu haben.

Eine nette Idee ist übrigens das Bier-Probierbrettl! Für lediglich € 6,50 kann man fünf Bierspezialitäten (0,1) der Forschungsbrauerei kosten.

Fazit

Die Marktschänke der Forschungsbrauerei ist ein nettes Lokal, um nach einer ausgedehnten Shopping-Tour bei deftigen Essen und kühlem Bier wieder zu Kräften zu kommen. Da es auch einen Wirtsgarten zu geben scheint, ist es zudem eine willkommene Alternative zum immer vollen Biergarten auf dem Viktualienmarkt. Wir kommen wieder!

Anfang März 2016 mussten wir bei einem Stadtbummel  feststellen, dass die Marktschänke inzwischen vorübergehend geschlossen ist: Das Lokal war leergeräumt und draußen hing keine Speisekarte mehr. Schade, denn jetzt müssen wir für das leckere Bier erst mal wieder extra nach Perlach fahren. 

Internet: www.forschungsbrauerei.de 
Adresse:
Frauenstr. 10, 80469 München

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: