Lieblingslinks Magazin

Lieblingslinks | Februar

8. März 2019
Lieblingslinks | Februar

Eigentlich wollten Herr Wallygusto und ich im Februar zum Schneeschuhwandern nach Meran. Leider hat uns der neuerliche Wintereinbruch kurzfristig einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Dank Neuschnee stieg die Lawinengefahr extrem an und verdarb uns massiv den Spaß am Wintersport. Die spontane Stornierung unseres Hotels war die Folge. Dank einer große Portion Opportunismus war mit Restaurantbesuchen, Krapfen essen und Kino schnell ein alternativer Zeitvertreib gefunden.

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unter anderem unbezahlte und nicht beauftragte Empfehlungen und Verlinkungen. Ich teile mit euch nur, was ich für interessant und teilenswert halte.

  • In der Faschingszeit darf einer nicht fehlen: der Krapfen. Beim Geschmackstest der Süddeutschen Zeitung fehlen ganz eindeutige unsere Lieblingskonditoreien, denn der beste Krapfen der Stadt wird ganz woanders gebacken. ;-)
  • Mit dem Besuch im Cafe Omo haben Herr Wallygusto und ich uns über das verkorkste Schneeschuh-Wochenende in Meran hinweggetröstet. Bei mit Linsen gefüllten äthiopische Teigtaschen und pikante Soße aus gemahlenen Kichererbsen mit hausgemachtem Frischkäse fiel uns das auch nicht wirklich schwer!
  • Ohne Koffein am Morgen geht der Tag nicht gut los. Ich brauche mindesten einen großen Cappuccino, um morgens in die Gänge zu kommen. Das ich mit diesem „Problemchen“ nicht alleine bin, beweist die große Anzahl an Instagram-Accounts, die sich dem Kaffee verschrieben haben.
  • Eigentlich gehe ich nur in bayrische Wirtschaften, um Bier zu trinken. Zu langweilig ist die Auswahl an vegetarischen Essen. In der Zur Schwalbe im Westend gibt es zwar auch nur eine sehr beschränkte Anzahl an fleischlosen Gerichten, dafür ist der Brezensalat aber echt top! Dazu ein Augustiner vom Fass und einem gemütlichen Bierkränzchen steht nichts mehr im Weg.
  • Ich LIEBE schöne Typologien! Das neue Büchlein aus dem August Dreesbach Verlag ist also wie für mich gemacht: Vom Lindwurmstüberl-Leuchtschild bis zum Leberkäse-Schild am Viktualienmarkt – hier sind die coolsten Schriften aus sämtlichen Jahrzehnten, von Retro bis 2019 vereint. Gleichzeitig wird auch viel über München erzählt. Das perfekte Geschenk für München-Liebhaber!
  • Völlig überrascht hat mich diese Meldung: Frank Böer, Gründer und Veranstalter der Braukunst Live (BKL) und der Finest Spirits in München, hat beide Messen an den renommierten Fachverlag Meininger verkauft. Dieser ist auch Herausgeber des CRAFT Magazins. Feiner Hopfen sprach exklusiv mit Christoph Meininger und Frank Böer über ihre Einschätzung des Craft-Biermarktes und einer künftigen Positionierung des Events.

Das Foto stammt von Leon Ephraïm, gefunden habe ich es auf Unsplash.

Auch interessant:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar