Lieblingsrezepte Nudeln | Reis

Aglio, olio e peperoncino

5. März 2013
Aglio, olio e peperoncino - Ein Klassiker wird neu interpretiert

Spaghetti aglio e olio sind klassische Pasta aus Italien und stehen für „Spaghetti mit Knoblauch und Öl“. Die scharfe Variante aus den Abbruzzen und Rom wird mit Peperoncino zubereitet. Ihr könnte dieses Pastagericht aber auch mit etwas Butter, glattblättriger Petersilie sowie mit eingelegten Sardellen zubreiten. Selbst Starköche wie Alfons Schubeck und Tim Mälzer, aber auch Jamie Oliver, haben diesen Klassiker der süd- und mittelitalienischen Küche für sich entdeckt.

Bei Wallygustos gibt es dieses einfache und schnelle Gericht immer dann, wenn die Vorratskammer leer ist :-). Eigentlich schade, denn es ist lecker genug, um öfter gekocht zu werden.

Zutaten für 1 Portion:

  • 135 g Chili Nudeln Dinkel-Spaghetti
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • nach Bedarf getrocknete Tomaten
  • 2 getrocknete rote Chilischoten
  • Kräuter nach Bedarf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Nudelwasser zum Kochen bringen.

Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden, Knoblauch in feine Scheiben.

Nudelwasser salzen und Nudeln darin „al dente“ kochen.

Kurz vor Ablauf der Kochzeit das Olivenöl zusammen mit den getrockneten Tomaten, den Chilis und dem Knoblauch erhitzen. Vorsicht, der Knoblauch darf nicht braun werden, sonst schmeckt er bitter!

Nudeln abgießen und mit dem Öl vermischen. Mit Kräutern, Salz & Pfeffer abschmecken und mit frisch geriebenen Parmesan bestreuen, fertig! Eigentlich isst man diese Pasta ja ohne Parmesan. Aber mal ehrlich: Who cares? 😉

Auch interessant:

%d Bloggern gefällt das: