Die Geschichte beginnt mit einem Huhn | Buchvorstellung
Buchvorstellungen Magazin

Die Geschichte beginnt mit einem Huhn | Buchvorstellung

9. November 2020

Und schon wieder ein Neuzugang im Kochbuchregal: „Die Geschichte beginnt mit einem Huhn“ der britischen Autorin Ella Risbridger. Anders als der Titel vermuten lässt, enthält “Die Geschichte beginnt mit einem Huhn” nicht nur Rezepte für Geflügel und Ei. Das Werk umfasst über 80, teilweise vegetarische Rezepte, die so originelle Namen wie z.B. „Eheglück Wurstpasta“, „Paté nach Art des Großen Mannes“ oder „Richtig trauern mit Challabrot“ tragen.

Disclaimer: Das Buch wurde mir kostenlos und unverbindlich für diese Rezension zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank an dieser Stelle dafür! Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. 

Das unkonventionelle Kochbuch wird von der Times gelobt als “das erste Kochbuch, das verfilmt werden sollte”. Ella Risbridger stellt darin die Rezepte vor, die ihr das Leben lebenswert machen. Daneben erfahren wir in vielen kleinen Geschichten aus der Biografie und dem Alltag der Autorin, sodass das Kochbuch das erste ist, das man nicht nur in der Küche, sondern auch mit einer Tasse Tee auf dem Sofa in einem Zug durchlesen kann.

Trotz des vielen Lobes bin ich noch nicht warm mit „Die Geschichte beginnt mit einem Huhn“ geworden: Für meinen Geschmack zu viel Text zu den einzelnen Rezepten, der Aufbau wirkt auf mich ein wenig konfus. Ich mag es lieber kurz und knackig. Statt Fotos gibt es nur Illustrationen – diese sind aber sehr liebevoll und dadurch sehr ansprechend.

Aber im „Lockdown Light“ werde ich ja nun genug Zeit haben, mich näher mit dem Buch auseinanderzusetzen. Mal sehen, ob es Liebe auf den zweiten Blick wird.

Kurzprofil

Titel: Die Geschichte beginnt mit einem Huhn
Autor: Ella Risbridger
Herausgeber: CALLWEY
ISBN: 978-3-7667-2487-8
Preis: € 29,95

Das könnte Dir auch gefallen:

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar