Café Restaurants

Cafe Reitschule | Schwabing

8. April 2012

Das „Cafe Reitschule“ ist bereits seit Jahren eine Institution in München. Errichtet wurde die Reitschule in den 1920ern von der Bayerischen Reitschule AG. Kurz nach der Eröffnung im September 1927 wurde ihr von der Ludwig-Maximilians-Universität der Titel der „Universitäts Reitschule München“ verliehen, die als Schmuckstück der Universität galt und regelmäßig Reitturniere ausrichtete. Schon damals war die Gastronomie der Reitschule in stadtbekannt und galt spätestens ab den 1950er Jahren als das “größte Etablissement in Schwabing”. Anfang der Siebziger Jahre entwickelte sich das Lokal zum Treff der nationalen und internationalen Prominenz.

Wahrscheinlich ist das genau der Grund, warum ich mich so lange nicht reingetraut habe. 🙂 Nachdem es aber dieses Jahr an Ostern unbedingt schneien musste und wir vom Geocaching durch den Englischen Garten total durchgefroren waren, suchten wir die ehrwürdigen Hallen des „Cafe Reitschule“ auf.

Der 1. Eindruck war recht überraschend, denn angesichts der klassischen Fassade hatte ich erwartet, dass das Innere ein wenig altbacken wäre. Stattdessen betritt man ein modernes, helles Lokal mit unterschiedlich gestalteten Räumen, die nur noch ansatzweise die lange Tradition dieses Hauses erahnen lassen. Die vorherrschenden Farben sind auf jeden Fall schwarz und weiß, die Formen des Möbilars klar.

Wir nahmen in einem recht großen Seitenraum Platz, der von schwarzen Möbeln und Schieferwänden beherrscht wurde und von eckigen Leuchten erhellt wurde. Schön war auch das indirekte Licht von der Decke. Einfach eine tolle Atmosphäre, die leider ein wenig durch den
hohen Geräuschpegel beeinträchtig wurde. Das war ein wenig verwunderlich, denn das Cafè war nicht übermässig stark besucht.

Bei der zuvorkommenden männlichen Bedienung bestellten wir Cappuccino (€ 2,90) und weiße Trinkschokolade, die schön schaumig und nicht zu süß war. Irgendwie hat sie mich an Vanillepudding erinnert. Gegessen haben wir leider nichts, aber die Gerichte und Frühstücksteller an den Nebentischen sahen so gut aus, dass wir beschlossen, mal zum Frühstücken zu kommen. Ein bisschen schicker anziehen würde dann übrigens nicht schaden, denn mit bunten Regenjacken fühlt man sich ein bisschen fehl am Platz.:-)

Adresse: Königinstr. 34, 80802 München

Das Foto für diesen Beitrag stammt von Pexels und bildet NICHT das hier vorgestellte Restaurant ab.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: