Zitronenmelisse-Pesto mit Rosmarin & Chili | Rezept auf www.wallygusto.de
Lieblingsrezepte Pesto

Zitronenmelisse-Pesto mit Rosmarin & Chili

3. August 2015
zum Rezept springen

Ich finde, es gibt nichts Schöneres als den Duft frischer Kräuter. Dieser aromatische Duft auf der Haut, wenn mit der Hand durch die Stängel von Rosmarin, Thymian & Co. fährt… Und nicht zu vergessen, der tolle Geschmack! Da kommt keine trockene Kräutermischung mit, so gut sie auch sein mag. Und darum kommen in unser Zitronenmelisse-Pesto nur frische Kräuter vom Balkon!

Neue Wohnung, neues Glück!

Fast schäme ich mich es sagen, aber ich habe aus diesem Grund früher immer frische Kräuter aus dem Supermarkt gekauft. Zugegeben nicht sehr umweltfreundlich, denn ein paar Stängel Rosmarin sind immer mit erstaunlich viel Plastikmüll verbunden. Aber es ist einfach. Und bequem. Und warum das alles? Ganz einfach: Unsere letzten Versuche, eigene Kräuter auf dem Balkon zu ziehen, schlugen alle dramatisch fehl. Ein tapferer Schnittlauch und eine kleine Erdbeere waren jahrelang das einzige Grünzeug, das sich halten konnte.

Nach dem Motto „Neue Wohnung, neues Glück“ haben Herr Wallygusto und ich dieses Jahr das erste Mal seit Ewigkeiten wieder Kräuter auf dem Balkon angepflanzt. Die eigens dafür angeschafften sündhaft teuren Pflanzkästen mit Wasserspeicher haben sich auch voll gelohnt, denn Zitronenthymian, Rosmarin, Schnittlauch, Majoran und Zitronenmelisse fühlen sich pudelwohl. Vielleicht liegt das aber auch an der liebevollen Pflege meines Vaters, der die Kräuter während unseres Urlaubs regelmäßig gegossen und so vor dem Hitzetod gerettet hat.

Sommer-Sonnen-Pesto mit Zitronenmelisse, Rosmarin & Chili

Wohin nur mit den wuchernden Kräutern?

Wie dem auch sei – wir haben jetzt auf jeden Fall unglaublich dicke Kräuterbüschel und wir wissen gar nicht so genau, wohin eigentlich mit den ganzen Stängeln. Vor allem die Zitronenmelisse wuchert und wuchert und wuchert. Was uns am Wochenende spontan auf die Idee brachte, Zitronenmelisse-Pesto daraus zu machen!

P.S. Eine Erdbeere haben wir übrigens auch wieder. Aber die roten Früchtchen essen wir lieber einfach so. Und nicht im Pesto. :-)

Mein Tipp

Zitronenmelisse eignet sich nicht nur für Pesto! Mit ihrem zartem Zitronenaroma sorgt sie für milde Würze in Getränken, Salaten und Dressings.

3 Kommentare

  • Antworten
    Anette
    6. September 2020 at 17:55

    Hallo Karin, dieser Pesto ist eine Superidee. Die Mischung der anderen Kräuter mildert die Strenge des Rosmarin ab und der Zitonensaft ist das Krönchen. Endlich , in meinem Fall eine weitere Verwendungsmöglichlkeit für den geliebten Rosmarin. Vielen Dank Anette

    • Antworten
      Karin
      7. September 2020 at 8:36

      Hallo Anette,
      Zitronenmelisse-Pesto ist wirklich genial. Echt schade, dass wir dieses Jahr keine auf dem Balkon haben und nur eine kleine Lieferung vom Schwiegervater hatten.
      Viele Grüße, Karin

  • Antworten
    Pesto mit Zitronenmelisse und Minze – Wallygusto
    15. April 2023 at 16:31

    […] Zitronenmelisse und Minze in ein Pesto zu packen liegt nahe, denn die beiden Kräuter sind miteinander verwandt. Dem erfrischenden Geschmack der Minze setzt die Zitronenmelisse mit ihrer zitronigen Geschmacksnote noch einen drauf. Dazu ein Hauch von Kreuzkümmel und Chili – fertig ist die perfekte Sauce zu Gemüse oder Pasta. Dieses Pesto ist übrigens nicht das erste, das wir mit Zitronenmelisse vom Balkon hergestellt haben! Im Blogarchiv findet Ihr noch Varianten mit Salbei und Rosmarin & Chili. […]

Hinterlasse einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner