Radicchio-Risotto mit Parmesan | Rezept auf www.wallygusto.de
Lieblingsrezepte Nudeln | Reis

Radicchio-Risotto mit Parmesan

5. August 2019

Seit Herr Wallygusto und ich unsere Liebe für Radicchio entdeckt haben, landet der hübsche Salat häufig auf unseren Tellern. Besonders gerne verwenden wir ihn für Pesto, aber auch auf der Pizza macht Radicchio eine sehr gute Figur. Unsere neueste Kreation ist Radicchio-Risotto mit Parmesan.

Ganz besonders innigen Kontakt zum Radicchio hatten wir Wallygustos während unserer Reise durch Venetien: Im Gebiet rund um Padua gedeihen alle Arten des Radiccios prächtig, so dass es zum landwirtschaftlichen Aushängeschild der Region Venetien geworden ist. Aber Radicchio ist nicht gleich Radicchio: Die zahlreichen Sorten unterscheiden sich hauptsächlich in der Farbe, Form und Erntezeit. Seltsam nur, dass wir hier kein Radicchio-Risotto auf den Speisekarten der örtlichen Restaurants finden konnten. 

Radicchio verleiht Speisen aber nicht nur ein interessantes Aroma und eine tolle violette Farbe, er ist auch sehr gesund: Dank Vitamin A stärkt er die Sehkraft der Augen und sorgt außerdem für schöne, gesunde Haut. Auch der Verdauung tut er gut und dank seiner Fähigkeit, Fette im Darm zu binden, senkt er den Cholesterinspiegel. Ihr seht also, es gibt viele Gründe, sich mit dem bitteren Gesellen etwas intensiver zu beschäftigen!

Radicchio-Risotto mit Parmesan

Pasta | Reis

Italienisch

2 Personen

Radicchio-Risotto mit Parmesan | Rezept auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • 1 kleiner Radicchio, in feinen Streifen
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 200g Risotto Reis, z.B. Arborio
  • 100 ml Rotwein
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 65 g Parmesan, gerieben
  • nach Belieben Basilikum, fein gehackt
  • nach Belieben Thymianblättchen
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • eventuell Salz

Anleitung

  1. Radicchio und Knoblauch in einem hohen Topf mit etwas Olivenöl anschwitzen. Mit etwas Zucker karamellisieren. Wenn der Radicchio leicht zusammengefallen ist, aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.
  2. Nun die Zwiebel in dem Topf mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze 5 – 10 Minuten glasig anschwitzen.
  3. Anschließend Reis in den Topf schütten und unter Rühren mit anschwitzen, bis er glänzt.
  4. Jetzt den Reis mit Wein ablöschen.
  5. Sobald der Wein verdunstet ist, einen Schöpfer heiße Brühe hinzugeben und nun unter regelmäßigem Rühren für etwa 15 – 20 Minuten köcheln. Sobald die Flüssigkeit aufgebraucht ist, wieder einen Schöpfer Brühe nachgießen – der Reis sollte nicht am Topfboden anbrennen.
  6. Sobald der Reis fertig – al dente – ist, Basilikum, Thymian und Parmesan hinzufügen und unterrühren, bis der Parmesan geschmolzen ist.
  7. Mit Pfeffer und eventuell noch etwas Salz abschmecken und sofort servieren.

Anmerkungen

Wenn Ihr keinen Rotwein im Haus habt, könnt Ihr auch Sherry verwenden. Oder Ihr erhöht einfach die Menge der Brühe.

https://wallygusto.de/2019/08/05/radicchio-risotto-mit-parmesan/

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar