Lieblingsrezepte Süßes

Gute-Laune-Käsekuchen 

8. Juni 2015

Was hatten wir für Pläne, als Herr Wallygusto und ich das letzte Mal auf den Lieblingsneffen aufpassen sollten: In den Zoo oder in den Wildpark wollten wir. Und eine Runde mit dem Laufrad drehen. Und natürlich rotes Erbeereis (O-Ton Lieblingsneffe) essen gehen. Geworden ist aus all dem Dank viel Regen leider nichts. Dafür gab es dann einen wilden Spielnachmittag mit einem süßen Mädel gleichen Alters. Und diesen leckeren Käsekuchen nach einem Rezept der aktuellen LECKER Bakery.

P.S. Den Käsekuchen durften wir Erwachsenen dann übrigens alleine aufessen: Erst waren Herumtollen und Malen wichtiger, dann ist der junge Mann erschöpft im Kinderwagen eingeschlafen. 🙂

LECKER Bakery Kaesekuchen

Zutaten für 1 Springform (25 cm Durchmesser)

  • 225 g + etwas Dinkelmehl
  • 75 g + 100 g + 100 g Zucker
  • Salz
  • 5 Eier (Gr. M)
  • 125 g + etwas Butter
  • 1 kg Speisequark
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 Päckchen (Bourbon-) Vanillezucker

Zubereitung

Los geht’s mit dem Mürbteig: Hierfür 225 g Dinkelmehl, 75 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei und 125 g Butter in Stückchen erst in der Küchenmaschine, dann mit leicht bemehlten Häden zu einem homogenen Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Backofen auf 175 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen. Springform mit Butter einstreichen. 4 Eier trennen. Anschließend Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen.

Eigelb in Quark einrühren. Puddingpulver, 100 g Zucker, 1 Prise Salz und (Bourbon-) Vanillezucker vermischen und unter die Quarkmasse rühren. Dann Eischnee unterheben.

Mürbteig auf bemehlter Arbeitsfläche auf ca. 34 cm Durchmesser ausrollen. Springform damit auslegen, Rand leicht andrücken. Nun Quarkmasse in die Form geben, glatt streichen.

Käsekuchen im heißen Ofen ca. 1 1\4 Stunden auf unterer Schiene backen. Backofen ausschalten und nochmal geduldig sein: Denn der Kuchen muss nun bei leicht geöffneter Backofenklappe ca. 15 Minuten ruhen. Danach herausnehmen und mit einem Messer vorsichtig vom Rand der Form schneiden. Noch lauwarm vertilgen oder auskühlen lassen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Yvonne 12. Juni 2015 at 15:19

    Käsekuchen geht ja immer! Also auch so für mich alleine. Leider!
    Einfach kann manchmal das beste sein!
    Yvonne

    • Reply Karin 14. Juni 2015 at 15:45

      Da bin ich absolut einer Meinung mit Dir, liebe Yvonne! Gutes muss nicht aufwändig sein!!!
      LG, Karin

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: