Dies und Das

Meine Foodblogbilanz 2015‬ – diesmal (fast) ohne Vorsätze

31. Dezember 2015

Was? Wie? Noch ein Jahresrückblick? Ich kann Euch beim Lesen dieser Zeilen förmlich mit den Augen rollen sehen, denn (wahrscheinlich nicht nur) die Blogosphäre wird auch dieses Jahr förmlich vor Jahresbilanzen, Jahresrückblicken und guten Vorsätzen überquellen.

Aber dieses Jahr habe ich ganz besonders das Bedürfnis, Bilanz zu ziehen. Nicht nur auf dem Blog, sondern auch ganz allgemein, auf persönlicher Ebene. Warum das so ist? Das letzte Jahr war gezeichnet von vielen kleinen und größeren Wehwehchen, die Orientierungslosigkeit kannte teilweise keine Grenzen mehr…Das Alles soll nächstes Jahr besser werden: Weniger Jammern, weniger Meckern…dafür mehr Mut und den Antrieb, etwas zu bewegen. So soll es sein! Ihr seht also, ich komme nächstes Jahr (fast) ohne Vorsätze aus! 😉

Vielen Dank an Sina von Giftigeblonde, die dieses Jahr anstelle von Sabine von Punktkommatext zur #Foodblogbilanz2015 aufgerufen hat. Wer noch mehr Jahresrückblicke lesen möchte, sollte auf jeden Fall bei ihr vorbeischauen!

1. Was war 2015 dein erfolgreichster Blogartikel?

Auch dieses Jahr stammt der erfolgreichste Artikel nicht von mir, sondern von meinem Schwager! Sein Erfahrungsbericht über die 1. Woche der VEGAN FOR FIT 30 TAGE CHALLENGE ist nach wie vor unangefochten an der Spitze. Das mag daran liegen, dass sich die Bücher von Attila Hildmann immer noch größter Beliebtheit erfreuen.

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

  • Der Bericht über den Besuch der 2. Münchner Bierinseln war so unglaublich schön und witzig: Herr Wallygusto und ich haben zusammen mit einer guten Freundin viele leckere Craft Beer-Sorten verkostet und tolle Gespräche geführt. Kein Wunder, dass ich diesen Bericht unglaublich gern mag!
  • Das Rezept für Waffeln bedeutet mir sehr viel, da es mich an viele schöne Urlaube in Skandinavien erinnert: Dort essen wir diese süße Leckerei fast jeden Tag!
  • Auch dieses Jahr habe ich zum Welttag des Buches wieder Lesefreude verschenkt! Und auch diesmal wurde kommentiert wie wild – wenn das nur immer so wäre! 😉

Impressionen von den 2. Münchner Bierinseln

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Weniger Inspiration, sondern ein großer Denkanstoß war die Aktion Blogger für Flüchtlinge. Die Initiative von Nico LummaStevan PaulKarla Paul und Paul Huizing  wollte will den Menschen die Augen öffnen und versuchen, gemeinsam die Flüchtlingshilfe zu unterstützen. Dagegen kommt so schnell kein einzelner Blog an!

4. Welches der Rezepte, die du 2015 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Eindeutig Mamas Gemüsechili! Das Rezept stammt übrigens nicht von meiner Mutter sondern aus der zauberhaften „Entspannungsbibel“ Für mich von Amber Rose, Sadie Frost und Holly Davidson. Und ist so sagenhaft lecker, dass muss man einfach immer und immer wieder kochen!

Für mich Mamas Gemüsechili

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2015 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Wie befürchtet, wurde die Umstellung meines Blogs auf einen anderen Server von vielen kleinen und größeren Problemen begleitet. Aber nach etlichen Stunden Tüfteln, vielen Tränen und noch mehr Fluchen konnte ich auch diese Herausforderung meistern. Und darauf bin ich heute noch sehr, sehr stolz. Vielen Dank an dieser Stelle an meinen Schwager Robert von den Berghelden, der mich bis dato immer mit Rat & Tat unterstützt hat!

Weniger zufrieden war bin nach wie vor mit meinen Fotos, das Thema Food betreffend: Mit der Foodfotografie stand ich auch 2015 auf dem Kriegsfuß.

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Bitte lacht mich nicht aus: Aber es ist die Küchenmaschine! In unserer alten Küche hatten wir leider nie Platz für so ein großes Gerät, aber dank unseres Umzuges letzten Herbst hat sich die Situation (zum Glück) verbessert. Und darum sind wir auch seit Anfang diesen Jahres stolze Besitzer einer Kenwood Chef Küchenmaschine, die jede Woche mindestens einmal zum Einsatz kommt.

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Eigentlich keine große Überraschung: Viele Leute haben sich auch 2015 über den Suchbegriff „vegan for fit erfahrung“ auf meinen Blog verirrt. Dicht gefolgt von „bombardino rezept“ – was ich sehr faszinierend finde, denn ich dachte, das süße Zeug mag kein Mensch nachkochen. Aber so kann man sich irren. 🙂

Mich würde wirklich freuen, wenn noch ein paar mehr Leute wegen meiner Reiseberichte über Norwegen, Schweden oder Italien auf meinem Blog vorbeischauen würden. Da gibt’s immer richtig schöne Fotos mit viel Fernweh-Potential!

Schweden-Jämtland-2014

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2016?

Eigentlich genau das Selbe wie letztes Jahr: Viele Inspirationen & viele Leser, die meine Blogartikel gerne und regelmäßig lesen. Und natürlich ganz viele Kommentare, denn mein Blog ist leider immer noch vollkommen „unterkommentiert“. Aber mit diesem Schicksal bin ich ja anscheinend nicht allein“ Ein schwacher Trost!

So…das war sie, meine #Foodblogbilanz2015! Jetzt bleibt mir nur noch, Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen! Lasst es ordentlich krachen, so dass die bösen Geister nicht mal die leisesten Anstalten machen, Euch dorthin zu folgen! 😉

Das Foto ohne unser Wasserzeichen stammt von Unsplash. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Carla 31. Dezember 2015 at 10:43

    Sehr schöner Jahresrückblick! Da lasse ich doch gleich mal einen Kommentar da, um dem Unterkommentiert-sein entgegen zu wirken 😉 Aber ja, ich denke das kennen viele Blogger, ich würde mir auch ein paar mehr Kommentare wünschen… Deshalb ein Quasi-Vorsatz von mir: mehr bei anderen kommentieren, dann freuen sich immerhin die.

    Guten Rutsch ins neue Jahr!

    Liebe Grüße
    Carla

    • Reply Karin 5. Januar 2016 at 13:31

      Vielen Dank! Deiner ist aber auch sehr schön!
      Ich nehme mir für dieses Jahr auch wieder vor, mehr zu kommentieren. Leider reicht oft die Zeit nicht!
      Bin also selbst auch nicht ganz „unschuldig“.
      LG & ein frohes neues Jahr!
      Karin

  • Reply Jahresrückblick #Foodblogbilanz2015 - kuechenlatein.com 31. Dezember 2015 at 13:02

    […] wallygusto […]

  • Reply #foodblogbilanz2015 Ein aufregendes Jahr geht zu Ende! | giftigeblonde 31. Dezember 2015 at 13:09

    […] Wallygusto […]

  • Reply Ich ziehe #foodblogbilanz2015 « Frau Meinigkeiten im Backwahn 31. Dezember 2015 at 14:22

    […] wallygusto […]

  • Reply # Foodblogbilanz 2015 – Mein Rückblick | brotbackliebeundmehr 31. Dezember 2015 at 17:25

    […] wallygusto […]

  • Reply Ein kleiner Jahresrückblick – #Foodblogbilanz2015 | Becky's Diner 31. Dezember 2015 at 19:08

    […] wallygusto […]

  • Leave a Reply

    Translate »
    %d Bloggern gefällt das: