Browsing Tag

vegan

Lieblingslinks Magazin

Lieblingslinks | März

5. April 2019
Lieblingslinks | März

Der März startet mit dem Hammer-Konzert von „Florence and the Machine“ in der von uns so verhassten Olympiahalle. Aber wenn wir schon mal die Möglichkeit hat, der Wahnsinnsstimme von Florence Welch zu lauschen, machen wir gerne ein paar kleine Abstriche. Aber auch ansonsten hatte der Frühling so einiges (kulinarisch) zu bieten:

  • Ein Test hat die Wahrheit an’s Licht gebracht: Es gibt nur eine wirklich gute Pflanzenmilch! Wie gut, dass ich nur ganz selten Pflanzenmilch konsumiere. Und wenn ich das tue, dann nur in Bio-Qualität.
  • Welsh Cakes haben Herr Wallygusto und ich das erste Mal in Cardiff gegessen. Und lieben gelernt! Ein Rezept zum Nachbacken hätte ich jetzt – 2 Jahre später – auch. Jetzt fehlen nur noch Zeit und Lust!
  • Schon gewusst? Auf dem Dach des Werks3 gibt es eine Stadtalm mit Schafen. Und diese Schafe haben Mitte Februar drei kleine Lämmer geboren. Theoretisch kann man die süßen Schäfchen auch besuchen, aber leider scheinen alle Touren bereits ausgebucht zu sein. Wenig erstaunlich, bekommt man sowas in der Stadt auch nicht oft zu sehen.
  • Herr Wallygusto und ich lieben Rosenkohl – und zwar am liebst zu Pasta! Diese Rosenkohl-Pasta mit Sahne-Sauce und Haselnüssen ist das perfekte Feierabendessen. Außerdem passen Haselnüsse perfekt zum nussigen Rosenkohl.
  • Käse und (fränkischer) Wein kommen in München – auch in unserem Haushalt – viel zu selten zusammen. Wie gut, dass es im „Lump, Stein und Küchenmeister“  interessante  Käse- und Weinseminare gibt, die Herrn Wallygusto und mir ein wenig auf die Sprünge helfen! Abgesehen davon lockt in der Weinbar eine riesige Auswahl an fränkischen Flaschenweinen und auch zahlreiche Weine im offenen Ausschank. Wir sind schon sehr gespannt, wie uns das Seminar gefallen wird! Details folgen auf Instagram!
  • Es soll ja tatsächlich Leute geben, für die gehört Laim nicht mehr zu München – warum auch immer. Ich kann diese Meinung nicht nachvollziehen, ist man doch gut an die Innenstadt angebunden und auch kulinarisch ist einiges im Münchner Westen geboten. Ab 30.04.2019 tut sich auch kulturell was Neues: Im ehemaligen Gewerbehof der Zschokkestraße 36 entsteht derzeit mit dem Z-Common Ground eine riesengroßes temporäre Aktionsfläche und Bühne für Künstler jeglicher Couleur.

Das Foto für diesen Beitrag stammt von Annie Spratt und ist nur eines von vielen tollen Fotos auf Unsplash.

Aus dem Ofen Brot | Brötchen

Wurzelbrot mit Thymian

8. Februar 2019
Wurzelbrot mit Thymian | Rezept auf www.wallygusto.de

Egal ob zum Grillen, zu Salaten, Raclette, zu Suppen oder Eintöpfen, ein Baguette ist wohl die am häufigsten verwendete Brotsorte, welche als Beilage gereicht wird. Das liegt sicherlich an der Form, die sich ja so schön in kleine Häppchen schneiden oder rupfen lässt. Sicherlich aber auch an der Verwendung von “weißem” Weizenmehl, wodurch es einen eher neutralen Geschmack erhält und daher quasi immer passt. Ich persönlich finde es jedoch ein wenig langweilig. Daher bin ich auch ein großer Fan davon, mit verschiedenen “Weiß-” und Vollkornmehlen aus unterschiedlichen Getreidesorten mehr Abwechslung in Brot und Brötchen zu bekommen. In diesem Rezept möchte ich mit einem wirklich knusprigen Wurzelbrot mit Thymian dazu anregen nicht nur mit der Mehlsorte, sondern auch mal mit der Form zu spielen. Das Wurzelbrot mit Thymian bleibt zwar weiterhin eine Stange, bekommt durch das Eindrehen des Teiges aber zusätzlich noch eine interessante Form.

Wurzelbrot mit Thymian

Menge: 2 kurze Stangen

Wurzelbrot mit Thymian | Rezept auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 1/2 Packung Trockenhefe
  • 4 g Zucker
  • 6 g Salz
  • 1 EL Thymian, getrocknet
  • 180 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung

  1. Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz und Thymian in eine Rührschüssel geben und vermischen.
  2. Das Wasser hinzugeben und mit einer Küchenmaschine ca. 5 Minute auf langsamer Stufe zu einem geschmeidigen und homogenen Teig verkneten.
  3. Den Teig an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Nun den Teig in 2 Teile teilen und jeweils zu Stangen formen, dabei die Stangen in sich leicht eindrehen. Wer möchte, kann natürlich auch eine lange Stange formen.
  5. Als nächstes die Stangen mit etwas Wasser bespritzen und nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen.
  6. Abschließend das Brot im vorheizten Backofen auf mittlerer Stufe bei 240 Grad backen. Nach 15 Minuten die die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und nochmal für ca 10 Minuten fertigbacken.
https://wallygusto.de/2019/02/08/wurzelbrot-mit-thymian/

Mein Tipps

Wer lieber frische als trockene Hefe verwendet: 1/2 Päckchen Trockenhefe entspricht etwa 10 g (1/4 Würfel) frische Hefe. Dazu die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen und etwa 10 Minuten stehen lassen. Wenn die Hefe zu Arbeiten beginnt, bildet sich ein Schaum auf der Flüssigkeit. Dann ist die Hefe bereit, um sie mit dem Mehl zu einem Teig zu verarbeiten.

Sollte es in der Wohnung keinen wirklich warmen Ort geben, um den Hefeteiges gehen zu lassen, dann habe ich einen Kniff für Euch! Einfach die Backröhre auf ca. 30 bis 40 Grad vorheizen und den Teig mit der Schüssel in den Ofen geben. Bei ausgeschaltetem Ofen für 1 Stunde darin gehen lassen. Aber Achtung: Ist der Ofen zu heiß, stirbt die Hefe und der Teig geht nicht auf!

Auch bei diesem Brot lohnt es sich mit verschiedenen Mehlsorten zu experimentieren. Eine Mischung aus Dinkel- und Dinkelvollkornmehl lässt es zum Beispiel noch herzhafter werden.

Buchvorstellungen Lieblingsrezepte Magazin Nudeln | Reis Soja | Tempeh | Seitan

Spaghetti mit buntem Gemüse und Räuchertofu | Buchvorstellung

28. Januar 2019
Spaghetti mit buntem Gemüse und Räuchertofu | Rezept & Buchvorstellung von "Tofu, Seitan & Tempeh für Altag und Feste" auf www.wallygusto.de

Vor einigen Jahren undenkbar, heute ganz normal: Immer mehr vegetarische Produkte auf Getreide- und Sojabasis sind in den Supermärkten erhältlich, darunter auch viele Fertiggerichte. Was man aber mit den Grundprodukten Tofu, Seitan und Tempeh alles zaubern kann, müssen viele erst für sich entdecken. Dabei sind die drei aus einer gesunden, ausgewogenen und vegetarischen Ernährung heute kaum mehr wegzudenken und zeigen, dass hochwertiges Eiweiß auch aus Pflanzen – Sojabohnen (Tofu und Tempeh) und Weizen (Seitan) – kommen kann. Ein bisschen Unterstützung für Neueinsteiger gibt das Kochbuch Tofu, Seitan & Tempeh für Alltag und Feste aus dem Fona-Verlag.

Disclaimer: Das Buch wurde mir freundlicherweise kostenlos und unverbindlich vom Fona Verlag zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag enthält zudem unbezahlte & nicht beauftragte Werbung in Form von Verlinkungen! Meine Meinung bleibt davon unberührt, und ich teile mit euch nur, was ich für interessant halte.

Autoren

Die Rezepte in Tofu, Seitan & Tempeh für Alltag und Feste stammen aus der Feder von Beatrice Aepli, Claudia Albisser Hund, Freddy Christandl, Mirjam Hirano-Curtet, Lucas Rosenblatt und Erica Bänziger. Vom vegetarischen Ideenreichtum von letzterer habe ich Euch schon im Rahmen der Rezension von Gemüse 50 Sorten – 200 Saisonrezepte ausführlich vorgeschwärmt.

"Tofu, Seitan & Tempeh für Altag und Feste" | Buchvorstellung auf www.wallygusto.de Optik

Mit den Maßen von 170 × 230 mm hat Tofu, Seitan & Tempeh für Alltag und Feste ein sehr handliches Format. Das Hardcover ist matt laminiert, die Seiten haben eine angenehme Stärke. Die hochwertige Aufwertung überzeugt schon beim ersten Durchblättern. Auf insgesamt 96 Seiten gibt es 35 Farbfotos zu bewundern. Die Rezepte werden hierauf ohne viel Schnickschnack, aber ansprechend präsentiert.

Aus dem Inhalt

• Kleine Warenkunde: Tofu, Seitan und Tempeh
• Rezepte: Snacks – Suppen – Vorspeisen – Drinks – Mahlzeiten – Desserts – Gebäck

Rezepte

Ursprünglich aus Asien kommend, sind Tofu, Seitan, Tempeh inzwischen rund um den Erdball zuhause. Die gesunden, ausgewogenen Lebensmittel aus Sojabohne und Weizen sind mit ihrem Reichtum an hochwertigem Eiweiß eine gute Ergänzung in der vegetarischen Küche und ein ebenso guter Fleischersatz.

Tofu, Seitan und Tempeh sind Verwandlungskünstler par excellence und prädestiniert für eine kreative vegetarische Küche: Herr Wallygusto und ich konnten uns während unseres Aufenthalts in Hongkong vor einigen Jahren mehrmals davon überzeugen. Und so gibt es auch in Tofu, Seitan & Tempeh für Alltag und Feste allerlei Rezepte für Snacks, Suppen, Vorspeisen, Drinks, Mahlzeiten, Desserts und Gebäck. Ihr seht also, der Geschmacksrichtung sind keine Grenzen gesetzt. Mal pikant, mal süßsauer oder süß, mal traditionell, mal fernöstlich, mal südamerikanisch – die drei Grundprodukten Tofu, Seitan und Tempeh sind unglaublich vielseitig. Unter den Rezepten finden sich auch daher auch so gewagte Geschmackskombinationen wie Kohlrabi mit Banane.

"Tofu, Seitan & Tempeh für Altag und Feste" | Buchvorstellung auf www.wallygusto.de

Kurzprofil

Titel: Tofu, Seitan & Tempeh für Alltag und Feste
Autoren: Beatrice Aepli, Claudia Albisser Hund, Freddy Christandl, Mirjam Hirano-Curtet, Lucas Rosenblatt und Erica Bänziger
Herausgeber: Fona
ISBN: 978-3-03780-645-6
Preis: € 14,90

Ausprobiert

Ich muss gestehen, dass mich die Rezepte bisher nicht vom Hocker gehauen haben. Nach dem ersten Durchblättern habe ich zwar einige Gerichte zum Nachkochen vorgemerkt, richtig Lust darauf hatte ich auf den 2. Blick dann aber nicht. Vorspeisen sind für Herrn Wallygusto und mich nicht interessant, da wir eigentlich immer nur einen Hauptgang essen. Zeitmangel und Bequemlichkeit tragen hier die Hauptschuld. Dennoch sind diese Rezepte teilweise für (Mitbring-)Parties interessant. Im Kapitel “Gerichte” hätte ich mir mehr Empfehlungen für Beilagen gewünscht.

Aus diesem Grund habe ich bisher nur Spaghetti mit buntem Gemüse und Räuchertofu ausprobiert. Das Rezept hat sehr gut funktioniert und Herrn Wallygusto und mich schwer begeistert: Die Kombination aus Spaghetti mit knackigem Gemüse und dem von uns so geliebten Räuchertofu hat ganz eindeutig das gewisse Etwas.

Natürlich habe ich Zutaten und Zubereitung mal wieder ein wenig angepasst: Die Portionsgröße der Nudeln habe ich verdoppelt und statt normaler Spaghetti eine Variante aus Vollkorn gewählt. Auch habe ich den Tofu nicht mit Sojasauce und Salz gewürzt, sondern nur gepfeffert. Die Sojasauce haben wir bei Tisch über das fertige Gericht gegeben.

Spaghetti mit buntem Gemüse und Räuchertofu

Menge: 2 Personen

Spaghetti mit buntem Gemüse und Räuchertofu | Rezept & Buchvorstellung von "Tofu, Seitan & Tempeh für Altag und Feste" auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • 250 g Vollkorn-Spaghetti
  • Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel, klein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 Kohlrabi, klein gewürfelt
  • 1 Karotte, klein gewürfelt
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Sauerrahm oder Saure Sahne
  • Salz oder Kräutersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Petersilie, gehackt
  • Olivenöl
  • 100 g Räuchertofu, klein gewürfelt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Nudelwasser aufsetzen und Pasta al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln in Olivenöl andünsten, Knoblauch und Gemüsewürfel dazu und mitdünsten. Anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen, Gemüse knackig dünsten und Sauerrahm unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie unterrühren.
  3. Räuchertofu in Öl braten, mit Pfeffer würzen.
  4. Pasta abgießen und Gemüse und Räuchertofu untermischen. Sofort servieren.
https://wallygusto.de/2019/01/28/spaghetti-mit-buntem-gemuese-und-raeuchertofu-buchvorstellung/

Fazit

Mein Lieblingsbuch wird Tofu, Seitan & Tempeh für Alltag und Feste sehr wahrscheinlich nicht werden, aber was nicht wird, kann ja noch werden. Einige Rezepte sind auf jeden Fall spannend genug, noch nachgekocht zu werden. So wird es auf jeden Fall bei der nächsten Party Tofu-Kokos-Bällchen oder würzige Pflaumenmuffins geben. Und Chilikraut mit Seitan als Abendessen klingt auch nicht so übel, oder?

Kartoffeln | Hülsenfrüchte Lieblingsrezepte Suppen | Eintöpfe Vegan

Käferbohneneintopf

21. Januar 2019
Käferbohneneintopf | Rezept auf www.wallygusto.de

Wie bereits mehrmals an anderer Stelle erwähnt, lieben Herr Wallygusto und ich Bohnen, Linsen und Kichererbsen über alles. Es vergeht keine Woche, in der wir nicht das ein oder andere Gericht mit den kleinen Proteinbomben zubereiten. Hülsenfrüchte schmecken nämlich nicht nur gut, sondern sind noch dazu sehr gesund. Käferbohneneintopf befriedigt also nicht nur die Geschmacksnerven, für eine ausgewogene vegane oder vegetarische Ernährung sorgt sie also auch.

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unter anderem unbezahlte und nicht beauftragte Empfehlungen und Verlinkungen. Ich teile mit euch nur, was ich für interessant und teilenswert halte.

Käferbohnen und wir – das war Liebe auf den ersten Blick. Schon als ich in Graz das erste Mal Käferbohnensalat probieren durfte, war es um Herrn Wallygusto und mich geschehen. Die feincremige Konsistenz und der zart nussige Geschmack der Käferbohne wirkte auf uns einfach unwiderstehlich. Selbstredend, dass wir uns sogleich ein Päckchen davon als Souvenir mit nach Haus genommen haben. Es hat auch nicht lange gedauert, dann gab es Käferbohnensalat als Beilage beim Grillen. Sehr gut hat er sich dabei gemacht.

Die Idee für den Käferbohneneintopf ist an die Käferbohnensuppe aus dem Kochbuch Österreich vegetarisch von Katharina Seiser und Meinrad Neunkirchner angelehnt.

Käferbohneneintopf

Menge: 2 Personen

Käferbohneneintopf | Rezept auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • 250 g Käferbohnen, über Nacht eingeweicht
    Für die Einlage
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Lorbeerblatt, gebrochen
    Für die Suppe
  • 1 rote Zwiebeln, klein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Rapsöl
  • 1 Zweig Thymian, die Blättchen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Kümmel, gemahlen
  • 1 Prise Piment, gemahlen
    Zum Servieren
  • Nach Belieben Thymianblättchen
  • Nach Belieben Kümmel

Zubereitung

  1. Käferbohnen abseihen und gründlich abspülen.
  2. Für die Einlage etwa die Hälfte der Käferbohnen mit dem Thymianzweig und dem Lorbeerblatt in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur weich kochen.
  3. In einem großen Topf Zwiebel und Knoblauch in Rapsöl anschwitzen, restliche Käferbohnen sowie Thymianblättchen dazugeben und ebenfalls kurz mitschwitzen. Tomatenmark in den Topf geben, kurz anrösten und sofort mit Gemüsebrühe ablöschen.
  4. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Piment würzen und Käferbohnen ebenfalls bei niedriger Temperatur weichkochen. Das dauert 45 – 60 Minuten.
  5. Mit dem Pürierstab zerkleinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte das Ergebnis zu dickflüssig sein, noch etwas heißes Wasser oder Brühe unterrühren.
  6. Thymianzweig sowie Lorbeerblatt entfernen und gekochte Bohnen abseihen. In die Suppe geben, mit Thymianblättchen und Kümmel bestreuen.
https://wallygusto.de/2019/01/21/kaeferbohneneintopf/

Mein Tipp

Wir lassen uns selbstgebackenes Wurzelbrot aus Dinkelmehl dazu schmecken. Gutes Roggen- oder Holzofenbrot passen aber genauso gut.

Wer keine Käferbohnen bekommen sollte, kann für die Zubereitung der Suppe genauso gut Schwarzaugenbohnen, Wachtelbohnen oder weiße Bohnen verwenden.

Da ich ein großer Fan von Suppen, Eintöpfen oder etwas herzhaften Gerichten aus dem Ofen bin, mach ich gerne bei Jessi’s Blogevent  “Wärmendes für kalte Tage” mit.

Blogevent “Wärmendes für kalte Tage”

Kartoffeln | Hülsenfrüchte Lieblingsrezepte Vegan

Blumenkohl mit Kichererbsen

11. Januar 2019
Blumenkohl mit Kichererbsen | Rezept auf www.wallygusto.de

Heute ist mal wieder Zeit für ein Geständnis: Ich sammle Kochbücher. Und probiere fast nie etwas daraus aus. Kochbücher führen bei mir das Dasein von Bilderbüchern, durch die ich gerne blättere. Beim zweiten Durchblättern versehe ich dann unzählige Rezepte mit Einmerkern – um sie dann in den seltensten Fällen nach zu kochen. Was uns zu einer weiteren – wirklich sehr guten – Frage führt! Warum essen Herr Wallygusto und ich eigentlich so selten Blumenkohl? Dabei mögen wir ihn beide sehr gerne und Blumenkohl in Bierteig gehört quasi zu unseren Leibspeisen. Zeit also, mal ein neues schmackhaftes Gericht auszuprobieren: Blumenkohl mit Kichererbsen.

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unter anderem unbezahlte und nicht beauftragte Empfehlungen und Verlinkungen. Ich teile mit euch nur, was ich für interessant und teilenswert halte.

Das Rezept für den indisch inspirierten vegetarischen Genuss stammt aus Vegetarisch! Das Goldene von GU. Da ich Curry gerne ein wenig flüssiger mag und es gerne intensiv nach Kokos schmecken darf, habe ich Zubereitung und Mengenverhältnisse ein wenig an meine Bedürfnisse angepasst.

Blumenkohl mit Kichererbsen

Menge: 2 Personen

Blumenkohl mit Kichererbsen | Rezept auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • Rapsöl
  • 1 Zwiebel, halbiert und in Ringen
  • 1 kleiner Blumenkohl, in kleinen Röschen
  • ½ TL Safranfäden
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht), abgebraust und abgetropft
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • scharfes Paprikapulver
  • 1 rote Chilischote, in feinen Ringen
  • nach Belieben glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. Rapsöl in einem große Topf erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Blumenkohl zugeben und unter Rühren 1-2 Minuten anbraten. Gemüsebrühe mit der Safranflüsssigkeit vermischen, dann zusammen mit der Kokosmilch zugießen und 3-4 Minuten köcheln lassen, bis der Blumenkohl noch ordentlich Biss hat. Ruhig öfter umrühren, so dass sich die gelbe Farbe gut verteilt.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig würzen. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen, abtropfen lassen und in der Kokos-Safran-Brühe erwärmen. Dabei darauf achten, dass der Blumenkohl nicht zu weich wird. In tiefe Teller verteilen und mit Chili und Petersilie bestreut servieren.
https://wallygusto.de/2019/01/11/blumenkohl-mit-kichererbsen/

Mein Tipp

Statt Basmatireis oder Naan-Brot passt auch Buchweizen sehr gut als Beilage. Und aus den restlichen Röschen könnt Ihr Euch am nächsten Tag Blumenkohl-Käse-Sahne-Sauce machen. ;-)

Großbritannien Unterwegs

Brighton – Ein Roadtrip durch Südengland (1)

26. November 2018
Brighton – Ein Roadtrip durch Südengland | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Den ersten Zwischenstopp unseres Roadtrip durch Südengland legen Herr Wallygusto und ich in Brighton ein. Englands größtes Seebad ist von London aus in einer Stunde erreichbar, was es zu einem populären Ziel für Tagesausflügler macht.

Kein Wunder, dass Brighton deswegen auch liebevoll „Badewanne Londons“ genannt wird. Tatsächlich ist die Stadt in East Sussex inzwischen aber viel mehr als das: Sie bietet coole Festivals, innovative Shops, angesagte Restaurants und jede Menge Exzentriker. Kein Wunder, ist Brighton doch die Heimatstadt von so schillernden Persönlichkeiten wie Katie Price und Fat Boy Slim. Auch wenn das skurrilste Seebad der Welt nicht zu unseren Südengland –TOP 5 Highlights gehört, haben wir ein paar tolle Tipps für für Euch!

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unter anderem unbezahlte und nicht beauftragte Empfehlungen für Sehenswürdigkeiten, Restaurants & Übernachtungsmöglichkeiten und Verlinkungen darauf. Ich teile mit euch nur, was ich für interessant halte.

Strandspaziergang in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Sehenswertes

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Brightons sind am breiten Kiesstand aufgereiht wie die Perlen an einer Halskette, was also förmlich nach einen Strandspaziergang schreit. Aber auch so lädt das nostalgische Seebad zum Shopping oder ausgedehnten Bummeln ein!

Brighton Pier & West Pier

Neben zahlreichen Spielhallen finden sich hier zahlreiche beeindruckende Gebäude aus der Regency-Ära, also dem Zeitraum von 1811 bis 1820. Der historische Brighton Pier im mittleren Küstenbereich eröffnete allerdings erst 1899 und lockt heute mit zwei riesigen Spielhallen, Geschäften, Fish & Chips-Buden, Eisdielen und einem Spielautomaten-Museum zum Besuch. Jährlich sollen bis zu viereinhalb Millionen Besucher über den Pier schlendern. Fast interessanter finden wir allerdings den denkmalgeschützen West Pier. Er ist der älteste (noch) erhaltene Pier Englands. Im Jahre 1866 von Eugenius Birch gebaut, ist die Seebrücke inzwischen nach zwei Bränden und mehreren Stürmen heute nicht mehr benutzbar. Die Ruine im Meer ist ein Lost Place der Extraklasse!

West Pier in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Bandstand & Beachhuts

Sehr pittoresk ist der Bandstand, der für mich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Brightons ist! Der wunderschöne Musikpavillon liegt direkt am lebhaften Strand und feierte seine Ersteröffnung bereits im Jahre 1884. Er wurde 2009 nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wiedereröffnet. Seine kunstvolle Architektur macht den Musikpavillion nicht nur zu einem beliebten Fotomotiv, sondern auch zu einem gefragten Veranstaltungsort für Hochzeiten. Unser Spaziergang führt uns auch an den bunten Strandhütten, in denen das nötigste Zubehör für einen Strandtag verstaut werden kann, vorbei. Auch diese sind sehr pittoresk – leider hindern uns die Stadthäuser im Hintergrund an dem perfekten Foto.

Bandstand in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Beach Huts in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

The Lanes & North Laine

Bei unserem Bummel durch die Viertel The Lanes und North Laine entdecken wir nicht nur jede Menge unabhängige Designer- und Vintageshops mit Klamotten, Schmuck und Interieur sondern auch bunte, teileweise extrem ausgefallene Graffiti. Als großer Fan von Streetart können wir uns gar nicht daran sattsehen und knipsen uns die Finger wund.

The Lanes & North Laine in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

The Lanes & North Laine in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Royal Pavillon

Der exzentrischste Palast Großbritanniens und gleichzeitig die am häufigsten besuchte Sehenswürdigkeit des Königreichs ist ohne Zweifel Brightons Royal Palace. Der Prince of Wales, der spätere Georg IV., ließ den Royal Pavillon in den Jahren 1815 bis 1822 durch den Architekten John Nash erbauen. Wie unschwer zu erkennen ist, waren seine Vorbilder die indischen Mogulpaläste, mit seiner Innenausstattung im chinesischen Stil ist der Pavilion der exotischste Palast in Europa.

The Royal Palace in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Essen & Trinken

Da wir nur eine Nacht in Brighton verbringen, bleibt Herrn Wallygusto und mir leider nicht viel Zeit für viele kulinarische Entdeckungen. Solltet Ihr daher noch mehr Tipps benötigen, empfehle ich Euch den Brighton Veggie Guide von Transglobal Pan Party.

Bill‘s The Depot | 100 North Rd, Brighton BN1 1YE

Das gemütliche Restaurant ist wirklich kein Geheimtipp mehr, denn es wird in jedem unserer Reiseführer erwähnt. Wir lassen uns davon aber nicht abschrecken und werden mit einem ordentlichen Frühstück mit Granola und Porridge belohnt. Auch der Cappuccino im Bill‘s ist wirklich sehr gut und – was wir sehr gut finden – Fair Trade. Das in einer alten Lagerhalle untergebrachte Lokal kann zudem mit gemütlichem Ambiente und dem sehr aufmerksamen und freundlichen Service punkten.

Bill's The Depot in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Black Mocha | 103 Gloucester Rd, Brighton BN1 4AP

Zu jedem Städtetrip gehört auch ein Stück Kuchen – mindestens. Die Auswahl an kleinen, unabhängigen Coffee Shops in Brighton ist riesig. Wir entscheiden uns schließlich für das Black Mocha, wo wir uns süße Köstlichkeiten schmecken lassen: Der Peanut Butter Chocolate Cookie und das saftige Chocolate Chip Banana Bread sind wirklich ganz hervorragend. Ich frage mich nur zum wiederholten Male, warum ich eigentlich so lange kein Banana Bread gebacken habe. Bei den Heißgetränken sehen wir noch Luft nach oben, Cappuccino und White Mocha sind okay, reißen uns aber nicht vom Hocker.

North Laine Brewhouse | 27 Gloucester Pl, Brighton BN1 4AA

Für das North Laine Brewhouse brauchen wir doch glatt zwei Anläufe. Eigentlich wollen wir hier ja etwas essen, aber leider sind am späten Sonntagabend schon alle Gerichte aus. Und Bier trinken ohne ordentliche Grundlage geht gar nicht – zumal wir aufgrund der langen Anreise auch vollkommen ausgehungert sind. Wir ziehen also weiter, beschließen aber aufgrund der tollen Bierauswahl nochmal zu kommen. Was wir schließlich auch tun – und so in den Genuss des spannenden Chocolate Chili Porter aus der hauseigenen Mikrobrauerei kommen.

Brewdog | Hectors House, 52-54 Grand Parade, Brighton BN2 9QA

Weil im North Laine Brewhouse die Küche bereits kalt ist, verschlägt es uns zu Brewdog schräg gegenüber. Das Essen in den Brewpubs unserer liebsten schottischen Brauerei sind immer für ein schmackhaftes Essen gut – so auch in Brighton. Obwohl Herr Wallygusto und ich zuhause kaum noch Burger essen, munden uns die vegetarischen Varianten mit Seitan! Dazu ein frisch gezapftes Craft Beer und die Welt ist wieder in Ordnung.

Brew Dog in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Schlafen

Wenn man unserem Reiseführer Glauben schenken darf, hat keine andere Stadt in Südengland in den letzten Jahren einen größeren Wandel im Hotelgewerbe erlebt als Brighton. Jedes Jahr eröffnen anscheinend neue hippe Trend- und Designhotels. Auch ist das historische Seebad am Wochenende so beliebt, dass die Hotelpreise etwa 50 % höher sind als unter der Woche. Wir wollen nur eine Nacht hier verbringen und legen daher wenig Wert auf stylisches Ambiente und umfangreiches Frühstück: Sauberkeit, gute Erreichbarkeit und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis liegen im Fokus.

Kipps Backpacker Hostel | 76 Grand Parade, Brighton BN2 9JA

Wer ein zwangloses, preisgünstiges Hostel sucht, ist bei Kipps genau richtig. Der Empfang an der Rezeption ist jung und sehr freundlich, auch wenn uns das etwas schmuddelige Ambiente des Treppenhauses erst das Schlimmste befürchten lässt. Hier finden wir auch eine Bar, einen Loungebereich mit Flachbildfernseher und eine voll ausgestattete Küche vor.
Wer mag, kann gegen Aufpreis auch ein kontinentales Frühstück dazu buchen. Wir wollen nicht, denn jede Menge Cafés liegen nur wenige Gehminuten entfernt. Auch beliebte Sehenswürdigkeiten wie den Royal Pavilion und den Brighton Beach sind schnell zu Fuß erreichbar.

Unser kleines Zimmer verfügt über eine gemütliche Einrichtung im maritimen Stil und kostenloses WLAN. Komplettiert wird die Ausstattung durch eine Mini-Dusche direkt gegenüber vom Bett, ein kleines Waschbecken sowie ein separates WC. Da das Zimmer auf die ruhige Seitenstraße hinausgeht schlafe ich trotz der weichen Matratze sehr gut.

Möwen in Brighton | Brighton Travel Guide auf www.wallygusto.de

Wer jetzt Lust auf einen Urlaub in Südengland bekommen hat, sollte unbedingt auch meine anderen Reiseberichte lesen:

Buchvorstellungen Magazin

Tofu, Seitan & Tempeh für Alltag und Feste | Buchvorstellung

23. November 2018
Tofu, Seitan & Tempeh für Alltag und Feste | Kurze Buchvorstellung auf www.wallygusto.de

Als Vegetarier werden Herr Wallygusto und ich oft gefragt, ob uns Fleisch und Fisch nicht fehlen würde. Die Antwort ist NEIN. Wenn wir dann aber erwähnen, dass wir ab und an gerne mit Tofu, Seitan und Tempeh kochen, ist das Unverständnis groß. Für viele Nicht-Vegetarier sind vegetarische Produkte auf Getreide- und Sojabasis nämlich nur schnöder Fleischersatz und völlig sinnbefreit.

Disclaimer: Das Buch wurde mir freundlicherweise kostenlos und unverbindlich vom Fona Verlag zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag enthält zudem unbezahlte & nicht beauftragte Werbung in Form von Verlinkungen! Meine Meinung bleibt davon unberührt, und ich teile mit euch nur, was ich für interessant halte.

Dabei sind die drei Grundprodukte Tofu, Seitan und Tempeh aus einer gesunden, ausgewogenen und vegetarischen Ernährung heute nicht mehr wegzudenken und zeigen, dass hochwertiges Eiweiß auch aus Pflanzen – Sojabohnen (Tofu und Tempeh) und Weizen (Seitan) – kommen kann.

In Tofu, Seitan und Tempeh für Alltag und Feste dürfen sich die pflanzlichen Eiweißlieferanten als Verwandlungskünstler par excellence prädestinieren: Mal pikant, mal süßsauer oder süß, mal traditionell, mal fernöstlich, mal südamerikanisch. In diesem Buch gibt es spannende Rezepte für Snacks, Suppen, Vorspeisen, Drinks, Mahlzeiten, Desserts und Gebäck. Natürlich werde ich Euch so schnell wie möglich mit einer ausführlichen Rezension von Tofu, Seitan und Tempeh für Alltag und Feste und einem köstlichen Rezept für eine kreative vegetarische Küche versorgen.

Lieblingsrezepte Nudeln | Reis

Spaghetti mit Pilzen und Zitrone

9. November 2018
Spaghetti mit Pilzen und Zitrone | Rezept auf www.wallygusto.de

Herr Wallygusto bringt von Dienstreisen immer ein kleines Souvenir mit: Aus Italien Rotwein, interessante bis seltsame Knappereien aus China oder auch mal Baumkuchen aus Japan. Und ab und an auch eine neue Ideen für Rezepte, wie dieses Radicchio-Pesto. Sein neuestes Mitbringsel sind Spaghetti mit Pilzen und Zitrone. Estragon rundet dieses schnelle und einfache Gericht ab. Überhaupt geht im Moment in unserer Küche ohne Estragon (fast) gar nichts mehr!

Finger weg vom Parmesan!

Gehören Meeresfrüchte oder Fisch zum Gericht, hat Parmesan nichts auf dem Teller verloren. Und wie Herr Wallygusto nun in Padua lernen durfte, gilt dies wohl auch für Spaghetti mit Pilzen und Zitrone: Gleich zweimal wurde er dort in einer kleinen Trattoria ermahnt, ja die Finger vom Parmesan zu lassen! Bei Tomaten- oder Sahnesaucen dürfen es aber gerne ein paar Raspeln sein.

Spaghetti mit Pilzen und Zitrone

Menge: 2 Personen

Spaghetti mit Pilzen und Zitrone | Rezept auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • 250 g Spaghetti
  • 2 + 4 EL Olivenöl
  • 250 g braune Champignons, in Scheiben
  • 1 Knoblauchzehen, in Scheiben
  • 1 Bio Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • nach Belieben Estragon, gehackt

Zubereitung

  1. Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Champignonscheiben und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze für 6 Minuten andünsten. Die Champignons sollten nicht zu weich sein.
  2. Fertige Spaghetti abgießen und zurück in den Topf geben. Champignonscheiben mit restlichem Olivenöl, Zitronensaft und –schale, Salz, Pfeffer und Estragon würzen und sofort unter die Spaghetti heben. Nach Bedarf noch einmal salzen und pfeffern.
https://wallygusto.de/2018/11/09/spaghetti-mit-pilzen-und-zitrone/

Mein Tipp

Selbstverständlich könnt Ihr die Nudeln auch mit Parmesan servieren! Ich empfehle Euch aber eindringlich, auf Käse zu verzichten: Das feine Aroma von Zitrone und Estragon kommt ohne viel, viel besser zur Geltung!

Eingemachtes Lieblingsrezepte Mitbringsel

Quitten-Marmelade mit herbstlichen Gewürzen

5. November 2018
Quitten-Marmelade mit herbstlichen Gewürzen | Rezept auf www.wallygusto.de

Als Blogger sitzt man nicht nur gemütlich in Cafés und postet munter Fotos seiner Zimtschnecke im Internet. Vielmehr ist man Marketingstratege und SEO-Experte – aber nur, wenn man regelmäßig seine Statistiken beobachtet: Wie findet Ihr, liebe Leser, auf meinen Blog? Welche Rezepte sind gerade gefragt? Da ich ein faules Lieschen geworden bin, was meine Blogstatistik angeht, habe ich eigentlich nur zufällig bemerkt, dass sich Quitten momentan großer Beliebtheit erfreuen. Ein Blick in den Rezeptindex verriet mir schnell, dass die gelben Alleskönner dort stark unterrepräsentiert sind. Was eindeutig bisher noch gefehlt hat, ist Quitten-Marmelade. Und da es draußen schon richtig kalt und ungemütlich ist, dürfen warme, herbstliche Gewürze natürlich nicht fehlen.

Wer es bisher nicht wusste: Quitten sind mit Äpfel und Birnen verwandt, denn alle drei zählen zu den Kernobstarten aus der Familie der Rosengewächse. Deshalb haben sie auch gewisse Gemeinsamkeiten, was Anatomie und Inhaltsstoffe angeht. Doch hat die Quitte im Vergleich zu ihren populären Verwandten einen etwas eigensinnigen Charakter: Im rohen Zustand sind von rund 200 Quittensorten nämlich nur sehr wenige genießbar. Das macht aber gar nichts, denn die Quitte eignet sich perfekt für Chutneys und die Ginherstellung [Werbung | Verlinkung]. Oder eben Marmelade.

Quitten-Marmelade mit herbstlichen Gewürzen

Menge: 4 Gläser (à ca. 180 ml)

Quitten-Marmelade mit herbstlichen Gewürzen | Rezept auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • 800 g Quitten, feinst gewürfelt
  • 300 g Gelierzucker
  • 1 Prise frisch gemahlener Muskat
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Zimt
  • 320 ml Orangensaft

Zubereitung

  1. Quittenwürfel mit Gelierzucker und Gewürzen in einen großen Topf geben und eine halbe Stunde Saft ziehen lassen.
  2. Anschließend aufkochen und 10-15 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  3. Pürieren und noch kochendheiß in sterilisierte Gläser füllen. Sofort zuschrauben, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.
https://wallygusto.de/2018/11/05/quitten-marmelade-mit-herbstlichen-gewuerzen/

Mein Tipp

Statt Ingwerpulver könnt Ihr auch 50 g fein geriebenen frischen Ingwer verwenden.

Kürbis | Season Special Magazin Suppen | Eintöpfe Vegan

Kürbissuppe mit Orange und Kokosmilch

29. Oktober 2018
Kürbissuppe mit Orange und Kokosmilch | Rezept auf www.wallygusto.de

Wisst Ihr noch wann Ihr das erste Mal Kürbis gegessen habt? Ich bin mir zwar nicht mehr sicher, aber ich habe bestimmt nicht mehr bei meinen Eltern gewohnt. Denn zuhause gab es leider nie Kürbis und die unterfränkische Gasthausküche hatte damals auch eher wenig bzw. keinen Kürbis auf der Karte.  Dafür weiß ich noch ganz sicher, dass es eine Kürbissuppe war. Auch nicht verwunderlich, ist eine Suppe wohl die häufigste und bekannteste Form in der Kürbis verarbeitet wird.

Und auch heute esse ich noch gerne Kürbissuppe, auch wenn ich bezüglich Kürbis schon lange über den Suppentellerrand hinausschaue. Dafür ist Kürbis einfach auch zu Vielseitig einsetzbar. Wenn Ihr wissen wollt was neben Suppe noch mit Kürbis bei uns Wallygustos auf den Teller kommt, dann schaut Euch doch mal in unserer Kürbisrezeptübersicht um.

Nichtsdestotrotz möchte ich Euch heute eine Suppe vorstellen – und zwar keine geringere als meine Lieblings-Kürbissuppe. Orangensaft und Kokosmilch ergänzen bei ihr auf perfekte Weise den leicht nussigen Geschmack von Hokkaidokürbis.

Kürbis-Orangen-Kokos-Suppe

Menge: 4 Personen als Vorspeise ODER 2 Personen als Hauptgang

Kürbissuppe mit Orange und Kokosmilch | Rezept auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • 1 Zwiebel, gehackt
  • Pflanzenöl
  • 500g Hokaido-Kürbis, grob gewürfelt
  • 1 Karotte, grob gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 rote Chili, gehackt
  • 1 cm Ingwer, gehackt
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 150 ml Orangensaft
  • ca. 400ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund (25 g) Koriandergrün, gehackt

Zubereitung

  1. Zunächst Zwiebeln in einem großen Topf mit etwas Öl glasig dünsten, dann Kürbisstücke, Karotten, Knoblauch, Chili und Ingwer hinzugeben und ca. 5 Minuten bei geschlossenem Topf unter gelegentlichem Umrühren andünsten.
  2. Das Gemüse mit Orangensaft ablöschen, Kokosmilch hinzugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen, bis das Gemüse gut bedeckt ist. Nun das Ganze bei geschlossenem Topf bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Kürbisstücke nur noch einen leichten Biss haben.
  3. Jetzt nur noch die Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Koriandergrün bestreut servieren.
https://wallygusto.de/2018/10/29/kuerbissuppe-mit-orange-und-kokosmilch/

Mein Tipp

Kürbiskernöl bildet einen sehr schmackhaften Kontrast zu dem frischen Geschmack der Orange. Kürbissuppe ist auch ein gutes Resteessen, da man sie auch gut mit von anderen Gerichten übrig gebliebenen und eingefrorenen Kürbisstücken zubereiten kann.