Café Restaurants

Kiosk Rossschwemme | Wörthsee

20. Oktober 2013
Kiosk Rossschwemme Wörthsee

Im Herbst machen wir gerne eine Wanderung rund um den malerischen Wörthsee. Der Wörthsee hieß früher übrigens Ausee und liegt ca. 25 km entfernt von München im nördlichen Landkreis Starnberg. Seinen heutigen Namen hat er von der Insel Wörth, die in seiner Mitte liegt. Da sich der größte Teil des Ufers in Privatbesitz befindet, kann man leider nicht immer direkt am Wasser entlang schlendern.

Auch an diesem sonnigen Kirchweihsonntag hat es uns mal wieder an den Wörthsee verschlagen. Okay, ich gebe zu, das Foto sieht jetzt nicht danach, aber die meiste Zeit war das Wetter echt bombastisch! Eigentlich dachten Herr Wallygusto und ich, dass wir hier, wo sich quasi Gasthaus an Gasthaus reiht, einfach zu einem Stück Kuchen kommen würden. Leider erreichten wir die ersten Einkehrmöglichkeiten viel zu früh, denn wer braucht nach einer halben Stunde Fußmarsch schon eine Stärkung? Das Gasthaus, das dann strategisch günstig nach der 1. Hälfte der Tour kam, hatte dann allerdings nur Sahnetorte. Und wir Wallygustos hassen Sahnetorte!

Kiosk PferdeschwemmeEin Glück, dass es die Rossschwemme gibt! Dort, wo früher im Wörthsee Pferde baden durften, bekommt man jetzt Currywurst und Pommes, aber auch Fischsemmeln und Süßigkeiten. Neben diesen Klassikern, die jeder noch aus dem Freibad kennt, hat man zudem hausgemachten Kuchen im Angebot. Und da heute ja Kirchweih war, natürlich auch „Kiachl“.

KiachlDieses Schmalzgebäck hat unglaublich viele Namen, wie ich finde: In Bayern sagt man „Auszogne“, im Hochdeutschen „Ausgezogene“ oder „Kirchweihnudel“. Auch „Knieküchle“ oder „Krapfen“ wird es genannt.

Zwetschgenkuchen

Wir legten also eine kurze Pause ein und stärkten und mit Zwetschgenkuchen und eben besagten „Kiachl“. Der Zwetschenkuchen hatte laut Aussage von Herrn Wallygusto ganz besonders leckere Streusel. Und das „Kiachl“ war frisch und angenehm wenig fettig. Was bei Schmalzgebäck ja wirklich keine Selbstverständlichkeit ist und auch eigentlich nicht in der Natur der Sache liegt.

Ein bisschen meckern muss ich jetzt aber doch: Der Kaffee war zwar nicht so übel, aber unter richtig gutem Filterkaffee verstehe ich dann doch etwas anderes. Aber ich glaube, durch den 1a Cappuccino, den Herr Wallygusto immer zum Frühstück macht, bin mittlerweile schon arg verwöhnt :-).

Adresse: Vordere Seestraße 61, 82237 Wörthsee

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: