Lieblingsrezepte Nudeln | Reis

Pasta Tricolore mit grünem Spargel & getrockneten Tomaten | Meat Free Monday

18. Mai 2015

Soll ich mal was verraten? Bis vor drei Jahren habe ich überhaupt keinen Spargel gegessen. Ja, ich habe die dünnen Stangen sogar gehasst wie die Pest. Herr Wallygusto stand mir da übrigens in nichts nach. Wir konnten beide einfach nicht verstehen, warum sich unser halber Freundeskreis das ganze Jahr auf die Spargelsaison freut. Bis wir irgendwann mal irgendwo grünen Spargel vom Grill gegessen haben – da war es dann um mich geschehen. Einfach lecker, dieser Spargel! Nachdem die Lust nach Spargel geweckt war, musste auch ein Rezept her. Neben Risotto ist die Pasta Tricolore eines der ersten Gerichte, die Herr Wallygusto und ich zuhause ausprobiert haben. Okay, der Name ist vielleicht nicht so wahnsinnig kreativ, aber dafür ist die Soße selbst um so leckerer! Und immerhin umschreibt Tricolore die darin enthaltenen Bestandteile ziemlich gut. 🙂 Das Rezept ist übrigens seit 2011 online, hat aber erst jetzt ein (hübsches) Foto verpasst bekommen.

Zutaten für 2 Personen

  • 220 g Nudeln nach Wahl
  • 500 g grüner Spargel
  • 35 g getrocknete Tomaten
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1 – 2 mittelgroße Zwiebeln
  •  Olivenöl
  • 1 Becher Sahne
  • gekörnte Gemüsebrühe
  • nach Bedarf frische Kräuter (Oregano, Basilikum…)
  •  Kräutersalz
  •  frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • süßes Paprikapulver
  • nach Belieben geriebener Pecorino

Zubereitung

Nudeln nach Packungsbeilage zubereiten, abgießen und zur Seite stellen. Spargel putzen, in 1 cm dicke Stücke schneiden. Köpfe zur Seite geben.

Knoblauch und Zwiebeln schälen, fein würfeln. Getrocknete Tomaten in schmale Streifen schneiden.

Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Spargelstücke zugeben und kurz anbraten.

Nun Knoblauch und getrocknete Tomaten in die Pfanne geben, kurz andünsten. Einen Schöpfer Nudelwasser hineingießen, Deckel drauf und 5 Minuten schmurgeln lassen.

Sahne, gekörnte Brühe und Spargelköpfe zugeben, weitere 5 Minuten köcheln. In der Zwischenzeit Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Wenn der Spargel weich genug ist (er soll natürlich noch etwas biss haben), Sauce mit Kräutersalz, Pfeffer, süßem Paprikapulver und Kräutern abschmecken. Nudeln in der Pfanne mit der Sauce vermischen, in tiefe Teller geben und mit Pecorino bestreut servieren.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: