Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Großbritannien | Irland Unterwegs

Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)

17. Juni 2019

Schon während meiner Teeangerzeit war Dublin eines meiner absoluten Traumziele! Da Träume ja bekanntlich Schäume sind, wurde daraus auch erst einmal nichts. Kompensiert wurde dieses Defizit mit Besuchen in einem der damals noch zahlreichen Münchner Irish Pubs. Aber wie es so ist, geriet der Traum von einem Städtetripp nach Dublin irgendwann in Vergessenheit. Wiederbelebt wurde die ganze Geschichte dann vor 20 Jahren: Da erzählte mir Herr Wallygusto während unseres ersten Treffens, dass er nach seiner Ausbildung für ein paar Monate in Dublin gearbeitet hätte. Was ich natürlich, frisch verliebt wie dich damals war, TOTAL cool fand.

Geklappt hat es dann fast 18 Jahre nicht mit einem gemeinsamen Besuch, irgendwie waren Städte wie London und Edinburgh immer weiter oben auf unserer Liste. Aber letztes Jahr im Sommer, da haben Herr Wallygusto und ich meinen langgehegten Traum von Dublin endlich wahrgemacht!

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unbezahlte und nicht beauftragte Werbung in Form von Ortsnennungen und Verlinkungen. Alles wurde selbst finanziert.

Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)

Sehenswürdigkeiten

Dublin ist die Hauptstadt der Republik Irland und liegt an der Ostküste des Landes an der Mündung des Liffey. Zu den bedeutendsten historischen Gebäuden zählen das aus dem 13. Jahrhundert stammende Dublin Castle und die eindrucksvolle St Patrick’s Cathedral, deren Fundament im Jahr 1191 gelegt wurde. Daneben gibt es noch eine ganze Reihe anderer Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen!

Trinity College

Das Trinity College ist Dublins ältestes und schönstes College. Es wurde 1592 von Elisabeth I. gegründet, um der Abwanderung von Dublins protestantischem Akademiker-Nachwuchs entgegenzuwirken. Auch wenn von den ursprünglichen Bauten heute nichts mehr steht, lohnt ein Rundgang über den Campus allemal. Die Old Libery ist das beliebteste Ziel – und dementsprechend lang ist die Warteschlange am Eingang. Wir entscheiden uns daher, das berühmte Book of Kells auszulassen und steuern gleich das nächstgelegene Pub für ein kleines Pint Craftbier an.

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Docklands

Eine dramatische Änderung hat Dublin in den Docklands, den früheren Hafenanlagen beiderseits des Liffey, erfahren. Anstelle der Relikte der Industriekultur sind im Laufe der Jahre neue Viertel mit modernen Stahl- und Glaspalästen entstanden. Auch die Dubliner sind also dem Reiz des Wohnens und Arbeitens am Wasser erlegen. Inzwischen gelten die Docklands als Wahrzeichen einer vergangenen Zeit, in der Irland boomte und zu den reichsten Ländern Europas zählte. Zu den Hauptattraktionen gehören neben dem Grand Canal Theatre, das Kongresszentrum mit seinem gläsernen Atrium, das Point Village sowie die Samuel Beckett Bridge.

Docklands Eine dramatische Änderung hat Dublin in den Docklands, den früheren Hafenanlagen beiderseits der Liffey, erfahren. Anstelle der Relikte der Industriekultur sind im Laufe der Jahre neue Viertel mit modernen Stahl- und Glaspalästen entstanden. Auch die Dubliner sind also dem Reiz des Wohnens und Arbeitens am Wasser erlegen. Inzwischen gelten die Docklands als Wahrzeichen einer vergangenen Zeit, in der Irland boomte und zu den reichsten Ländern Europas zählte. Zu den Hauptattraktionen gehören neben dem Grand Canal Theatre, das Kongresszentrum mit seinem gläsernen Atrium, das Point Village sowie die Samuel Beckett Bridge.
Phoenix Park

Der Phoenix Park ist die „grüne Lunge“ der Stadt und mit einer Fläche von rund 7 km² doppelt so groß wie der Central Park in New York. Seinen Namen verdankt der Phoenix Park übrigens nicht dem mythischen Feuervogel, sondern dem irischen „Fionn Uisce“, was sich in „klares Wasser“ übersetzen lässt. Klar, dass wir das beliebteste Naherholungsgebiet der Dubliner mit jeder Menge Jogger, Radfahrern und Hundebesitzern teilen müssen. Am Wellington Monument (mit 62 Metern der höchste Obelisk in Europa) und der Residenz des irischen Präsidenten kommen noch jede Menge (andere) Touristen dazu.

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Molly Malone Statue

Molly Malone, auch bekannt unter dem Titel Cockles and Mussels („Herzmuscheln und Miesmuscheln“), ist ein bekanntes irisches Volkslied und eine inoffizielle Hymne der Stadt Dublin. Die Ballade erzählt die Geschichte einer schönen Dubliner Fischhändlerin, die in jungen Jahren an nicht näher bestimmtem Fieber stirbt. Die Statue der feschen Dame ist eines der Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Fotomotiv.

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Glasnevin Cemetery

Ein Besuch des Glasnevin Cemetery ist für Herrn Wallygusto und mich ein absolutes Muss – schließlich handelt es sich hier um keinen gewöhnlichen Friedhof. Seit seiner Öffnung 1832 musste sich Irlands größter Friedhof gegen manche Feinde wehren. Der irische Politiker Daniel O’Connell setzte sich nicht nur für die Unabhängigkeit Irlands ein, sondern ist auch der Begründer von Glasnevin Cemetery. Das Denkmal, das ihm zu Ehren errichtet wurde, überragt mit einer Höhe von 51 Metern den Friedhof. Daniel O’Connell ermöglichte es, dass erstmals Katholiken nach ihrem Glauben und ihren Sitten beerdigt werden konnten. Glasnevin sollte ein Friedhof „für jede und keine Religion“ sein – und das ist er bis heute.

The National Botanical Gardens Of Irland

Die National Botanical Gardens of Ireland wurden 1795 gegründet und ist mit 20.000 Pflanzenarten und -varietäten der wichtigste Botanische Garten der Republik Irland. Der 19,5 ha große Park umfasst diverse Themengärten, mehrere Gewächshäusern und einige Sammlungs- und Verwaltungsgebäude. Und eine Horde freche Eichhörnchen gibt’s obendrein!

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Kilmainham Gaol

Einer der geschichtsträchtigsten Orte Irlands ist das frühere Staatsgefängnis Kilmainham Gaol. Bis zu seiner Schließung im Jahr 1924 war es das Gefängnis, in dem so ziemlich jeder bedeutende irische Freiheitskämpfer irgendwann einmal einsaß – und so mancher auch hingerichtet wurde. In einer der Zellen hat sich ein Häftling mit einem schönen Marienbildnis verewigt. Das Interesse an der nationalen Gedenkstätte ist sehr groß und ohne eine Führung ist ein Besuch nicht möglich! Es empfiehlt es sich daher, bereits Wochen im Vorfeld eine Tour über die offizielle Webseite von Kilmainham Gaol zu buchen.

The National Museum of Ireland

Das National Museum of Ireland wurde 1877 gegründet und verfügt über drei Niederlassungen in Dublin und eine im County Mayo. Es beheimatet die größten Sammlungen irischen Erbes und stellt Exponate zu Kunst, Kultur und Natur aus der ganzen Welt aus. Besonders interessant finden Herr Wallygusto und ich die gut erhaltenen Moorleichen, die der Eisenzeit zugeordnet werden. Ich vergucke mich zudem in die kleinen Mumien aus Plüsch im Museumsshop. Der Eintritt für das National Museum of Ireland ist übrigens frei!

The National Botanical Gardens Of Irland Die National Botanical Gardens of Ireland wurden 1795 gegründet und ist mit 20.000 Pflanzenarten und -varietäten der wichtigste Botanische Garten der Republik Irland. Der 19,5 ha große Park umfasst diverse Themengärten, mehrere Gewächshäusern und einige Sammlungs- und Verwaltungsgebäude. Und eine Horde freche Eichhörnchen gibt’s obendrein!
Oscar Wilde Statue

Auf dem Merrion Square hat es sich Oscar Wilde bequem gemacht: Mit insgesamt drei Statuen wird hier an den irischen Dichter und Dramatiker erinnert. Oscar Wilde gehört zu den umstrittensten Dichtern der frühen Moderne. Dazu beigetragen hat auch sein nach damaligen Begriffen anstößiger Lebenswandel, der ihn sogar für zwei Jahre ins Zuchthaus gebracht hat. Wilde hat geistreiche Gesellschaftkomödien und einen Roman, “Das Bildnis des Dorian Gray”, geschrieben.

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
St. Stephen’s Green

St. Stephen’s Green hat eine düstere Geschichte, denn die Anlage war im 17. Jahrhundert Schauplatz öffentlicher Hinrichtungen. Später war sie nur der ringsum wohnenden Bevölkerung zugänglich. Der Park wurde erst 1877 für die Allgemeinheit geöffnet und war auch Schauplatz im Zuge des irischen Osteraufstands. Zu den Sehenswürdigkeiten im Park zählen die Büste von James Joyce und das Denkmal für die Opfer der Großen Hungersnot in Irland.

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Streetart

Streetart ist der ganzen Welt zu finden, Dublin bildet da keine Ausnahme! Egal ob bunte Murals in Portobello oder das Eichhörnchen aus Reycling-Schrott und Müll an der Außenwand des Workshop Gastro Pubs – es gibt jede Menge zu sehen und zu fotografieren. Wer das ganze ein wenig struktutierter angehen will, findet auf der Seite von Dublin Walls alternative Routen, um die “sprechenden Wände” Dublins kennenzulernen.

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Guinness Storehouse

Das Guinness Storehouse ist ein Museum in der von Arthur Guinness 1759 gegründeten Brauerei. Ursprünglich wurde im Gebäude der Fermentationsprozess durchgeführt, bei dem die Hefe dem Biersud beigefügt wird. Den Kern des Gebäudes bildet heute ein riesiges Pintglas, welches vom Erdgeschoss bis in das Dachgeschoss reicht. Im Stil einer Multimediashow werden auf sieben Stockwerken die 250 Jahre alte Geschichte des Bieres Guinness sowie der Herstellungsprozess, die Vertriebswege sowie alle Arten von Werbung gezeigt.

Ich fasse es mal kurz zusammen: Für Herrn Wallygusto und mich ist der Besuch im Guinness Storehouse verschwendete Zeit. Wir setzen uns einfach schon zu lange und zu intensiv mit dem Themen Bier und Bierbrauen auseinander. Außerdem haben wir mit Björn und Steffen kompetente Ansprechpartner im Freundeskreis, die auf (fast) jede Frage zum Bier eine passende Antwort haben. Aber auch ganz allgemein wartet das Guinness Storehouse mit zu wenig Informationen zur Geschichte der Brauerei und zu viel Show auf. Das Beste kommt – wie so oft – zum Schluss: Ein frisch gezapftes Pint in der Rund-Bar „Gravity“ im Dachgeschoss. Der 360-Grad Panoramablick über Dublin ist einfach nur genial und ich habe tatsächlich noch nie so ein gutes, wohl temperiertes Guinness getrunken wie hier.

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)

Aktivitäten

Als ob wir während eines Städtetrips nicht schon genug laufen würden, planen wir auch in Dublin eine kleine Wanderung. Genauer gesagt unternehmen wir auf der Halbinsel Howth eine kleine Rundwanderung inmitten der typisch irischen Landschaft. Wunderschöne Aussicht über das offene Meer, die beeindruckende Steilküste und die Bucht von Dublin inklusive, versteht sich. Howth ist mit der Vorortbahn DART gut von Dublin aus zu erreichen und der Wanderweg dementsprechend überlaufen – der Tegernsee ist dagegen fast schon ein Geisterort.

Das kulinarische Vergnügen kommt dank eines Howth Market auch nicht zu kurz: Neben Kleinkunsthandwerkt gibt es auf dem kleinen Markt jede Menge Stände mit Essen und Trinken. Und nach der Wanderung gönnen wir uns in der Harbour Bar ein kleines, dort gebrautes Bier. Der Name „Just Crafty“ ist also Programm.

Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)
Dublin Travel Guide | Dublin & seine Sehenswürdigkeiten – Ein langes Wochenende in Irlands Hauptstadt (1)

Jetzt wisst Ihr schon mal, wie Ihr Euch in Dublin & Umgebung die Zeit vertreiben könnt! Wo Ihr gutes Essen und Craftbier bekommt, verraten wir Euch bald in unserem Dublin Foodie Guide!

Das könnte Dir auch gefallen:

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar