Vegetarische Chili Cheese Fries | Rezept auf www.wallygusto.de
Kartoffeln | Knödel Lieblingsrezepte Ofengerichte

Chili Cheese Fries – eine vegetarische Variante

21. Juni 2019

Der heutige Blogbeitrag beginnt mal wieder mit einen Geständnis: Bei uns Wallygustos gibt es (selten) Reste. Das liegt nicht daran, dass wir übrig gebliebenes Essen wegwerfen. Wir sind verfressen – so einfach ist das. Ein Gericht, bei dem aber seltsamerweise immer etwas übrig bliebt, ist Chili. Das letzte Mal habe ich mit dem restlichen Chili meinen persönlichen Traum vom perfekten Soul Food wahrgemacht: Vegetarische Chili Cheese Fries!

In einem Pub in Südengland habe ich das erste Mal Chili Cheese bzw. Loaded Fries auf der Speisekarte entdeckt. Die Lust auf einen anderen Klassiker des Pub-Crubs war aber größer – bei Mac and Cheese kann ich einfach nicht nein sagen! Dabei sind Chili Cheese Fries die perfekte Symbiose aus knusprigen Fritten, zerlaufenen Käse und herzhaftem Chili. Apropos Chili: Aufgewärmtes Chili schmeckt ohnehin viel besser als frisch zubereitetes! Die fruchtige Sauce sowie die zahlreichen Gewürze kommen durch das Aufwärmen erst richtig gut zur Geltung. Diätisch geht zwar anders, aber besonders an kalten oder frustrierenden Tagen gibt es einfach kein besseres Essen!

Mein Tipp

Wer keine Lust hat, die Fries selbst zu machen, kann auch auf fertige Pommes oder Kartoffel Wedges aus der Tiefkühltruhe zurückgreifen. Ich jedoch sage, dass es sich lohnt, hier ein wenig Zeit zu investerien! Schmecken selbst gemachte Fries doch viel besser als Convenience Produkte.
Du lebst vegan? Dann mach‘ Dir zu Deinen Chili Cheese Fries doch einfach eine vegane „Käsesauce“ aus Cashews!

Das könnte Dir auch gefallen:

3 Kommentare

  • Antworten
    Mamas Gemüsechili | Buchvorstellung | Wallygusto
    19. Januar 2020 at 15:34

    […] ganz hervorragend in das Gemüsechili. Und sollte mal was übrig bleiben, macht Euch eine Portion Chili Cheese Fries draus! Drucken Mamas […]

  • Antworten
    Gabi
    16. April 2020 at 17:53

    Loaded fries, hmm… Du hast ja leider keine Reste, sonst würd eich eine übrig gebliebene Portion jetzt total gerne essen :-)

    • Antworten
      Karin
      17. April 2020 at 7:30

      Höhöhö…werde mir vormerken, Dir beim nächsten Mal was übrig zu lassen! Versprochen! ;-)

Hinterlasse einen Kommentar