Dinkel-Leinsamenbrot | Rezept auf www.wallygusto.de
Brot | Brötchen Lieblingsrezepte

Dinkel-Leinsamenbrot

22. Mai 2020

Dieses Dinkel-Leinsamenbrot ist unser zweites, jemals gebackenes Sauerteigbrot. Wie wir darauf gekommen sind, ist eigentlich schnell erzählt: Nachdem unser Roggen-Dinkel Bauernbrot so toll geworden ist, musste natürlich gleich das nächste Brot gebacken werden. Aber das letzte Roggenmehl war aufgebraucht und dank unserer “netten” Mehl-hamsternden Mitbürger sind auch die Supermarktregale leer gefegt, womit auch der Nachschub unterbunden ist.

Zum Glück findet Frau Wallygusto beim Durchstöbern der Speisekammer noch ausreichend Dinkel- und Dinkelvollkornmehl, sowie Unmengen von Leinsamen. Und schon war die Idee für das Dinkel-Leinsamenbrot geboren. Wenn man so will, ist dieses Brot quasi ein Resteessen, welches bei uns immer wieder mal zubereitet wird.

Meine Tipps

Wer über den Begriff “rundwirken” stolpert und nicht weiß, was er damit Anfangen soll, dem lege ich Youtube ans Herz. Hier finden sich unzählige Tutorials zu diesem Thema. Der Blog von Brotdoc Björn ist auf jeden Fall auch einen Besuch wert.

Auch das Thema “warmer Ort” wirft immer wieder Fragen auf. Mit “warm” sind hier ca. 25 bis 30°C gemeint. Also wärmer, als es üblicherweise in einer Wohnung ist. Bei mir kommt der Backofen in diesen Temperaturbereich wenn ich nur die Beleuchtung einschalte und dabei die Ofentür minimal aufhabe. Dabei stelle ich den Teig auf den Boden des Ofens und halte die Ofentür mit einem dünnen Kochlöffelstiel oder einem Essstäbchen etwas offen.

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar