Dies und Das

Meine Foodblogbilanz 2014‬ & ein paar gute Vorsätze

31. Dezember 2014
Foodblogbilanz2014

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei! Seit inzwischen vier Jahren blogge ich hier eifrig vor mich hin und habe tatsächlich noch nie einen Jahresrückblick veröffentlicht! Was für ein Glück, dass mich dieses Jahr Sabine von Schmeckt nach mehr dazu animiert hat, endlich einmal selbst einen Jahresrückblick-Fragebogen auszufüllen.

Das Schöne ist nämlich, dass sie uns alle zum Mitmachen einlädt: Wer mag, kann einfach die unten stehenden Fragen im eigenen Blog beantworten und mit dem Hashtag #foodblogbilanz14 versehen. Sabine verlinkt dann alle Beiträge, die sie findet, unter ihrer eigenen Foodblogbilanz.

Und so könnt Ihr an meinen ganz persönlichen Blog-Highlights teilhaben – an denen Ihr ja nicht ganz unbeteiligt seid! Schließlich habt Ihr das ganze letzte Jahr immer fleißig bei mir vorbei geschaut! Vielen Dank an dieser Stelle dafür! Und jetzt viel Spaß beim Zurückblicken!

1. Was war 2014 dein erfolgreichster Blogartikel?

Ich traue es mich ja kaum zu sagen, aber der erfolgreichste Blogartikel 2014 ist nicht von mir, sondern ein Gastbeitrag. Mein Schwager berichtet über seine Erfahrungen der 1. Woche der VEGAN FOR FIT CHALLENGE und sahnte damit eine stolze Anzahl an Lesern ab. Kein Wunder, hat doch kein Thema die Nation so beschäftigt, wie der Veganismus.

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

  • Ganz viel bedeutet mir der Artikel Samosas – gefüllte Teigtaschen. Es handelt sich dabei nämlich um das 1. Rezept, das Herr Wallygusto verbloggt hat. Ganz große Liebe, sag‘ ich Euch!
  • Viel bedeutet mir auch der Bericht über das Foodbloggercamp in Reutlingen, denn dort habe ich soo viele wahnsinnig nette Gleichgesinnte kennengelernt! Einfach supergeil!
  • Dieses Jahr habe ich das 1. Mal anlässlich des Welttags des Buches Lesefreude verschenkt! Der Beitrag wurde so oft kommentiert wie kein anderer auf dem Blog. Und darum bedeutet er mir so einiges!

Meze

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

  • Alice & ihr Kulinarisches Wunderland sind schuld daran, dass ich dieses Jahr schon zweimal Apfel-Salbei-Chutney gemacht habe! Dieses Zeug macht einfach süchtig!
  • Die liebe Samira hat auf ihrem Blog kulinarisch-delikate KOCHWELT über die Toleranz geschrieben, der auch aus meiner Feder hätte stammen können. Ich bin dieser ewigen Vegetarier-Veganer-Diskussionen nämlich so dermaßen überdrüssig, dass könnt Ihr gar nicht glauben.
  • Auch Franzi hat endlich mal Tacheles gesprochen! Auf Wo geht’s zum Gemüseregal prangert sie an, dass sich viele Menschen einfach keine Gedanken mehr machen, was sie essen. Mit ihrem Artikel hat sich mich inspiriert, vielleicht auch mal einen eher kritischen Beitrag zu schreiben.

4. Welches der Rezepte, die du 2014 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Das war eindeutig das Auberginenragout mit Sojaschnetzel. Ich sag nur: Einfach, schnell & lecker!

Scharfes Auberginen-Ragout

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2014 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Ein richtiges Koch- oder Blog-Problem hatte ich 2014 zum Glück nicht. Ab nächsten Jahr will ich meinen Blog selbst hosten, dann gibt es bestimmt ganz viele Probleme. Zumindest am Anfang. 😉

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Die Entdeckung des Jahres war eindeutig Matcha! Welch ein Glück, dass ich bei Sabrina und Steffen von feed me up before you go-go auf Matcha-Mandel-Latte gestoßen bin – sonst wüsste ich immer noch nicht, wie lecker dieser Tee aus Japan ist!

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Viele Leute haben sich letztes Jahr über den Suchbegriff „vegan for fit erfahrung“ auf meinen Blog verirrt. Kein Wunder also, dass eigentlich alle Artikel, in denen es irgendwie um vegane Ernährung geht, sehr erfolgreich sind.

Der lustigste Suchbegriff war eindeutig „käsespätzle gesund“, der im Rahmen eines Blogevents auch bereits ein wenig Ruhm abbekommen hat.

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2015?

Ich wünsche mir ganz viele Inspirationen & viele Leser, die sich meine geistigen Ergüsse zu Gemüte führen wollen. Und ganz viele Kommentare, denn mein Bog ist im Moment eindeutig vollkommen „unterkommentiert“.

Und auch diese wunderbaren Blogs zeigen Euch ihre ganz persönliche #foodblogbilanz14:

Aber ich will nicht nur zurückblicken, sondern habe (natürlich) auch ein paar gute – und längst überfällige – Vorsätze für das Neue Jahr! Die Reihenfolge ist (selbstverständlich) nur zufällig & sagt nichts über die Prioritäten aus! 🙂

1. Mehr backen!
2. Marmelade machen!
3. Mehr neue Rezepte ausprobieren!
4. Mehr Sport!
5. Langsamer essen!
6. Ruhig bleiben!
7. Positiv denken!
8. Weniger online-sein!
9. Wieder Yoga machen!
10. Ein ganz neues Land bereisen!

In diesem Sinne: Guten Rutsch & ein frohes Neues Jahr!!!

Das Beitragsbild stammt von Unsplash. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply Jahresrückblick #‎foodblogbilanz14‬ - kuechenlatein.com 31. Dezember 2014 at 10:54

    […] Wallygusto […]

  • Reply Ulrike 31. Dezember 2014 at 12:02

    Schön, dass der Trend sich mit seinem Essen zu beschäftigen zunimmt. Ja, mit einem selbstgehostetem Blog nehmen die technischen Probleme zu, leidvoll selbst erfahren. Mögen sich alle deine Wünsche für 2015 erfüllen. Guten Rutsch

    • Reply Karin 1. Januar 2015 at 18:04

      Lieben Dank! Und ein frohes neues Jahr!
      Ja, das mit dem „richtig“ Selbsthosten hat seine Tücken. Aber ich sehe das als meine große Herausforderung für 2015. 🙂
      LG, Karin

  • Reply Jahresrückblick 2014 | Schmeckt nach mehr 31. Dezember 2014 at 12:43

    […] Wallygusto […]

  • Reply Turbohausfrau 31. Dezember 2014 at 13:56

    Schön, dass du auch mitmachst bei dem Jahresrückblick. So hatte ich die Gelegenheit, deinen Blog kennenzulernen.

    Alles Gute für das neue Jahr und mögen alle deine Wünsche und Vorsätze in Erfüllung gehen!

    • Reply Karin 1. Januar 2015 at 18:03

      Das mit den tollen Blogs kennenlernen habe ich mir auch gedacht.
      Dieser Jahresrückblick ist in vielerlei Hinsicht eine tolle Idee!
      Auch Dir weiterhin viel Erfolg & ein tolles neues Jahr!
      LG, Karin

  • Reply Melissa 31. Dezember 2014 at 17:31

    Hallo Karin,

    juhu, jetzt ist eingetreten, was ich gehofft hatte, durch den Jahresrückblick habe ich einen neuen, tollen Blog entdeckt. 😉
    Den Artikel von Franzi hätte ich übrigens fast auch verlinkt, weil ich den wahnsinnig gut fand. Ich habe mich dann aber für Franzis 20 Euro- 1 Woche-Projekt entschieden.
    Für deine Vorsätze wünsche ich dir viel Erfolg. 😉
    Ich wünsch dir ein schönes, gesundes 2015, rutsch gut hinein!

    Liebe Grüße
    Melissa

    • Reply Karin 1. Januar 2015 at 18:01

      Hallo liebe Melissa,
      vielen Dank für die Blumen! Das Kompliment möchte ich auch gleich zurückgeben!
      Tolle Rezepte hast Du da!
      LG, Karin

  • Reply Sabrina 1. Januar 2015 at 17:15

    Um dem „Unterkommentierten“ gleich mal entgegenzuwirken und gleichzeitig meinem eigenen Vorsatz, in diesem Jahr mal etwas mehr auf anderen Blogs zu kommentieren, gerecht zu werden, lasse ich mal direkt einen Kommentar hier. 😉 Ein schöner Rückblick, liebe Karin! Ich drücke die Daumen für deine Vorsätze und für den Schritt in Richtung Selbsthosting!
    Startet gut ins neue Jahr und wir freuen uns auf viele weitere schöne Begegnungen im „echten Leben“. 😉
    LG
    Sabrina

    • Reply Karin 1. Januar 2015 at 18:00

      Vielen Dank! 🙂 Ich habe aber noch einen Vorsatz vergessen: Einen Tapasabend für die „Feed me ups“ ausrichten!
      Ich hoffe, dass wir uns dazu – oder zu einer anderen Gelegenheit – bald wiedersehen!
      LG Karin

      • Reply Sabrina 2. Januar 2015 at 15:21

        Oh, das wär ein toller Vorsatz! 😉

  • Reply Alexandra 1. Januar 2015 at 17:41

    Hallo Karin,

    ich wünsch Dir und Deinem Blog für 2015 viel Erfolg und dass Du viele Kommentare bekommst.

    • Reply Karin 1. Januar 2015 at 17:58

      Liebe Alexandra,
      vielen Dank! Ich wünsche Dir für Deinen Blog auch ganz viel Erfolg!
      Ich werde dort jetzt auf jeden Fall öfter mal vorbeischauen!
      LG, Karin

  • Reply Julia (Löffelgenuss) 2. Januar 2015 at 14:44

    Ein schöner Rückblick! Ich kommentiere leider viel zu selten hier, dabei bin ich regelmäßiger Gast…
    Zum Selberhosten: Ist gar nicht so schlimm, wie man denkt. Mache ich auch. Es funktioniert. Und man kann so viele Dinge damit machen (wenn man Zeit hätte 😉 Also nur zu!
    Alles Gute für 2015!
    Julia

    • Reply Karin 3. Januar 2015 at 13:10

      Hallo Julia,
      vielen Dank für Deine lieben Worte! Ich bin mir auch sicher, dass ich das hinkriege.
      Bisher hostet ja noch mein Schwager, aber wenn er mir die Domain überträgt, bin ich trotzdem mal gespannt, was da auf mich zukommt! 🙂
      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende!
      Karin

  • Reply Doc.Eva 3. Januar 2015 at 10:09

    Hi,
    viel Erfolg in 2015 🙂

    • Reply Karin 3. Januar 2015 at 13:10

      Dankeschön! 🙂

  • Leave a Reply

    Translate »
    %d Bloggern gefällt das: