italienisch Restaurants

Dal Cavaliere | Haidhausen 

24. Februar 2016

Das Restaurant Dal Cavaliere wurde 1980 von Anna Arpino mitten in Haidhausen eröffnet und ist zwischenzeitlich eine Institution, wenn es um italienische Küche geht. Wie man auf der Homepage nachlesen kann, war in die italienische Gastronomieszene in München eine absolute Domäne der Männer. Es gab nur wenige Frauen, die in diesem Bereich arbeiteten und unter ihnen waren noch weniger Frauen als Unternehmerinnen tätig. Frau Arpino nahm die schwierige Herausforderung an, und das – wie man immer noch sieht – mit großem Erfolg. Inzwischen wird sie allerdings von ihrer Tochter Sandra und deren Ehemann Vincenzo unterstützt.

Drinnen

Das Lokal ist größer als es von außen aussieht, denn es gibt neben dem vorderen Gastraum und dem Durchgangszimmer noch ein großes Hinterzimmer. Die Einrichtung ist rustikal und gemütlich. Aber auch für große Anlässe ist man gerüstet, denn bei unserem Besuch waren einige Tische festlich eingedeckt.

Witzig finde ich nach wie vor, dass unsere Bundeskanzlerin fröhlich von der Tür der Damentoilette lächelt und die Herren von Silvio Berlusconi in Empfang genommen werden.

Speisekarte

Obwohl ich weiß, dass man hier wirklich ganz vorzügliche Pasta essen kann, bestelle ich im Dal Cavaliere immer Pizza: Die Auswahl ist einfach zu verführerisch! Wo bekommt man schon Pizza mit Radicchio, Taleggio & schwarzem Trüffel? Sehr zu empfehlen ist hierbei die CAPRESE mit Büffelmozzarella, frischen Kirschtomaten und Basilikum.

Pizza Radicchio im Dal Cavaliere

Geschmack

Bei unserem letzten Besuch 2013 war die Pizza relativ klein für das doch recht „große“ Geld, dafür aber mit dünnem Boden und genau der richtigen Menge an Belag. Ich hasse nichts mehr als „American Style“ mit so viel Zeug drauf, so dass der Boden lapprig wird und nach Pappe schmeckt. Diesmal waren die Pizzas um einiges größer (oder die Augen kleiner :-)) – 32 cm Durchmesser sag‘ ich nur! Beide Pizze waren sehr, sehr lecker.

Auch der Beilagensalat wusste durch eine gute Mischung an frischen Zutaten zu überzeugen. Toll fand ich dabei, dass auch ein wenig Fenchel drin war. Kaum zu glauben, aber diese Knolle schmeckt sogar im Salat :-).

Unbedingt probieren solltet Ihr übrigens das Dunkle der Schlossbrauerei Au-Hallertau! Wir fanden es einfach umwerfend lecker, da es schön malzig schmeckt und tolle Röstaromen hat.

Insalata Mista im Dal CavaliereService

Der Service ist sehr charmant und aufmerksam. Außerdem – Herr Wallygusto, hör‘ mal ganz kurz weg! – sehen die Jungs verdammt gut aus! 😉

Preise

Die günstigste Pizza (Margherita) kostet € 8,50, die teuerste € 12,90 (Jetzt ratet mal, wer die bestellt hat?). Das kleine Lemon Soda gibt es für € 3,50 und ein Bier (0,5) für € 3,90 dazu.

Fazit

Da mal wieder den ganzen Abend über große Teller mit lecker aussehenden Antipasti an uns vorbei getragen wurden und die Pasta wirklich vorzüglich ist, werden wir bald mal wieder kommen. Bei einem Fläschchen Wein werden wir dann in Urlaubserinnerungen schwelgen…

AdresseWeissenburger Str. 6, 81667 München

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: