Lieblingslinks Magazin

Lieblingslinks | Februar

2. März 2018
Lieblingslinks | Februar

Der Februar überraschte uns zum Ende hin mit jeder Menge Schnee und Eiseskälte. Kein Wunder, dass meine Lust auf fettige Käsespätzle kaum zu bändigen war. Demzufolge waren Herr Wallygusto und ich auch dreimal unsere Leib-und Magenspeise essen – mit unterschiedlichen Geschmackserlebnissen. Zwischendurch hatte ich – wie so viele – mit einem grippalen Infekt zu kämpfen. Und mit aufkeimendem Fernweh – diesmal wieder einmal ganz extrem nach Japan, genauer gesagt Tokio.

  • Im Guido Al Duomo esse ich die teuersten Spaghetti Napoli meines Lebens. Zugeben, gut war die Sauce ja, aber ob knapp 13 Euro für ein so simples Gericht wirklich sein müssen? Zumal die Pasta meiner Meinung nach noch nicht einmal selbst gemacht war.
  • Im beschaulichen Untererthal bei Hammelburg gibt´s seit einiger Zeit in und rund um den Landgasthof zum Goldenen Kreuz gutes, neues (Craft-)Bier. Herr Wallygusto und ich haben das unterfränkische Craftbier schon ausgiebig getestet – und für gut befunden.
  • Stapeln sich daheim bei Euch auch überflüssige Stofftaschen in den Schubladen? Ein Bioladen (bisher leider nur) in Berlin hat eine sinnvolle Lösung! Wäre schön, wenn sich diese Idee auch anderorts durchsetzen würde!
  • Der Klang von Zuckerwatte ist zurück – und mit ihm die Sehnsucht nach fernen Ländern: Nach Ost-Tokio, von Akihabara zum Imperial Palace.
  • Warum #healthyfood auch #hirnfrei ist – diese These hätte auch von mir sein können!
  • Da musste ich über 40 Jahre alt werden, um zu erfahren, warum ich Pizza falsch esse! Egal, ob wahr oder falsch: Ich empfehle für unsere Pizza Bianca mit Grünkohl und Salzzitronen trotzdem den Gebrauch von Messer & Gabel. 😉
  • Auch im Februar habe ich ein (für mich neues) Lokal für den gemütlichen Verzehr von Käsespätzle aufgetan:  Die Variante im Rumpler im Münchner Glockenbachviertel ist nicht schlecht, aber für meinen Geschmack ein klein wenig zu trocken. Als selbsternannter Käsespätzle-Experte würde ich in diesem Fall respektable 7 von 10 Punkten vergeben.
  • Nachdem mein Rezept für Linsen-Bolognese nicht bei allen meinen italienischen Mitmenschen auf Gegenliebe gestoßen ist, finde ich den Twitter-Channel Italians mad at food noch amüsanter als ich es ohnehin getan hätte.

Das Beitragsfoto stammt von Sticker Mule; entdeckt auf Unsplash.

Auch interessant:

2 Kommentare

  • Reply Carla 2. März 2018 at 13:40

    Der Artikel über #healthy ist ja mega, so treffend :D Ich geh dann mal und hol mir eine #healthy #cleaneating #zuckerfreie Dattel als Nachmittagssnack ;)
    LG
    Carla

    • Reply Karin 2. März 2018 at 17:48

      Sehr vernünftig, liebe Carla! Etwas anderes hätte ich von Dir auch nicht erwartet! ;-)
      LG Karin

    Hinterlasse einen Kommentar