Kartoffeln | Hülsenfrüchte Lieblingsrezepte Vegan

Blumenkohl mit Kichererbsen

11. Januar 2019
Blumenkohl mit Kichererbsen | Rezept auf www.wallygusto.de

Heute ist mal wieder Zeit für ein Geständnis: Ich sammle Kochbücher. Und probiere fast nie etwas daraus aus. Kochbücher führen bei mir das Dasein von Bilderbüchern, durch die ich gerne blättere. Beim zweiten Durchblättern versehe ich dann unzählige Rezepte mit Einmerkern – um sie dann in den seltensten Fällen nach zu kochen. Was uns zu einer weiteren – wirklich sehr guten – Frage führt! Warum essen Herr Wallygusto und ich eigentlich so selten Blumenkohl? Dabei mögen wir ihn beide sehr gerne und Blumenkohl in Bierteig gehört quasi zu unseren Leibspeisen. Zeit also, mal ein neues schmackhaftes Gericht auszuprobieren: Blumenkohl mit Kichererbsen.

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unter anderem unbezahlte und nicht beauftragte Empfehlungen und Verlinkungen. Ich teile mit euch nur, was ich für interessant und teilenswert halte.

Das Rezept für den indisch inspirierten vegetarischen Genuss stammt aus Vegetarisch! Das Goldene von GU. Da ich Curry gerne ein wenig flüssiger mag und es gerne intensiv nach Kokos schmecken darf, habe ich Zubereitung und Mengenverhältnisse ein wenig an meine Bedürfnisse angepasst.

Blumenkohl mit Kichererbsen

Menge: 2 Personen

Blumenkohl mit Kichererbsen

Zutaten

  • Rapsöl
  • 1 Zwiebel, halbiert und in Ringen
  • 1 kleiner Blumenkohl, in kleinen Röschen
  • ½ TL Safranfäden
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht), abgebraust und abgetropft
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • scharfes Paprikapulver
  • 1 rote Chilischote, in feinen Ringen
  • nach Belieben glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. Rapsöl in einem große Topf erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Blumenkohl zugeben und unter Rühren 1-2 Minuten anbraten. Gemüsebrühe mit der Safranflüsssigkeit vermischen , dann zusammen mit der Kokosmilch zugießen und 3-4 Minuten köcheln lassen, bis der Blumenkohl noch ordentlich Biss hat. Ruhig öfter umrühren, so dass sich die gelbe Farbe gut verteilt.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig würzen. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen, abtropfen lassen und in der Kokos-Safran-Brühe erwärmen. Dabei darauf achten, dass der Blumenkohl nicht zu weich wird. In tiefe Teller verteilen und mit Chili und Petersilie bestreut servieren.
https://wallygusto.de/2019/01/11/blumenkohl-mit-kichererbsen/

Mein Tipp

Statt Basmatireis oder Naan-Brot passt auch Buchweizen sehr gut als Beilage. Und aus den restlichen Röschen könnt Ihr Euch am nächsten Tag Blumenkohl-Käse-Sahne-Sauce machen. ;-)

Auch interessant:

1 Kommentar

  • Reply Brigitte 19. Januar 2019 at 13:20

    Das muss ich unbedingt bald nachkochen. Und übrigens das mit den Kochbüchern kenne ich nur zu gut.

  • Hinterlasse einen Kommentar