Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Deutschland Unterwegs Wanderreisen

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

18. September 2023

Da Freyung heuer der Veranstaltungsort für die Bayerische Landesgartenschau ist, haben Herrn Wallygusto und ich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und sind kurz entschlossen für ein langes Wochenende in den Bayerischen Wald gefahren.

Gartenschauen sind beliebte Plattformen, um die Schönheit der Natur und die kreative Gestaltung von Gärten zu präsentieren, Bildung und Kultur zu fördern, Tourismus und Wirtschaft anzukurbeln sowie den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit zu betonen. Auch Herr Wallygusto und ich haben die letzten Jahre die ein oder andere Gartenschau besucht:

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unbezahlte und nicht beauftragte Werbung in Form von Verlinkungen und/oder Ortsnennungen. Falls etwas konsumiert wurde, wurde dies selbst finanziert.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Sehenswürdigkeiten

Schon der Dichter Adalbert Stifter wusste: „Sag niemals, dass etwas schön ist, wenn du nicht den Bayerischen Wald gesehen hast.“ Aber nicht nur der Bayerische Wald mit seinen ausgedehnten Wäldern, kristallklaren Bächen, geheimnisvollen Mooren und der artenreichen Fauna ist sehenswert. Auch die Kreisstadt Freyung hat durchaus ihre Reize.

Bayerische Landesgartenschau

Wie schon so oft, lerne ich bei der Recherche zu meinen Blogartigel immer wieder etwas Neues. Und so habe ich beim Schreiben des Beitrages zur Landesgartenschau in Freyung erfahren, dass im Jahr 2023 gleich mehrere Landesgartenschauen – und sogar eine Bundesgartenschau – in Deutschland stattfinden.

Unter dem Motto „Wald.Weite.Wunderbar“ stehen in Freyung die artenreichen und nachhaltig bewirtschafteten Wald- und Wiesenflächen der Region im Vordergrund. So kommt es, dass Herr Wallygusto und ich durch Streuobstwiesen schlendern und ganze nebenbei mehr über die Anforderungen an eine moderne regionale Landwirtschaft erfahren. Überhaupt wird dem Umwelt- und Naturschutz auf dieser Landesgartenschau viel Raum eingeräumt. Wer also japanische Gärten mit possierlichen Bonsais oder exotische Pflanzen erwartet, wird schwer enttäuscht werden.

Aber keine Sorge, bunte Blumen kommen trotzdem nicht zu kurz. So können wir allerlei bunte Blumenarrangements und diverse Themengärten bestaunen. Durch ihre Lage auf dem Geyersberg, einem rund 800 Meter hoch gelegener Ortsteil von Freyung, handelt es sich hier um die bislang höchstgelegene Gartenschau in Bayern. Die Aussicht auf den Bayernwald ist also grandios!

Für das leibliche Wohl sorgen 5 Stände mit unterschiedlichem Angebot für den großen und kleinen Hunger. Dennoch begeistert uns die Gastronomie – wie so oft auf solchen Veranstaltungen – recht wenig. Und für das süffige Bier der lokalen Brauerei ist es noch zu früh am Tag und viel zu heiß. Wir ziehen es daher vor, nach Freyung zu laufen, um dort nach einem Lokal für das Mittagessen zu suchen.

Die Landesgartenschau geht noch bis 3. Oktober 2023. Ein bisschen Zeit hättet Ihr also noch, Euch selbst ein Bild davon zu machen.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Stadtspaziergang durch Freyung

Freyung ist aber viel mehr als der Veranstaltungsort der Bayerischen Landesgartenschau. Die kleine Stadt liegt nicht nur mitten in der traumhaften Landschaft des Bayerischen Waldes. Freyung hat auch ansonsten viel zu bieten, wie zum Beispiel den zweitschönsten Wanderweg Bayerns mit der Buchberger Leite, das einzige Kino im Landkreis und ein sehr ordentliches kulinarisches Angebot.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Aktivtäten

Ich habe ja schon vor ein paar Jahren von der traumhaften Natur und dem ausgedehnten Wegenetz im Bayerischen Wald geschwärmt. Und meine Meinung hat sich auch nach diesem Aufenthalt nicht geändert! Die von uns gemachten Wanderungen sind allesamt super markiert und führen durch wunderschöne und erstaunlich abwechslungsreiche Landschaft. Alle Wanderungen findet Ihr auf unserem Profil bei komoot.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Durch die Buchberger Leite bei Freyung

Gleich unsere erste Wanderung im Bayerischen Wald ist etwas ganz Besonderes, denn die Buchberger Leite zwischen Ringelai und Freyung gehört zu den beeindruckendsten Schluchtenlandschaften Bayerns. Der Pfahl, der den Bayerischen Wald auf einer Länge von etwa 150 km durchzieht, tritt hier als sogenannter Pfahl-Mylonit oder Pfahlschiefer zutage. Diese außergewöhnliche Naturlandschaft wurde bereits 1961 unter Naturschutz gestellt und mit dem Siegel „Bayerns schönste Geotope“ ausgezeichnet.

Die Buchberger Leite zeichnet sich durch steile Felswände, kleine Wasserfälle, Stromschnellen und eine vielfältige Pflanzenwelt aus. Da wir dem Themenwanderweg „Mensch und Natur“ folgen, berichten Infotafeln über das Zusammenspiel von Wasser, Fels und Pflanzenwelt, die besondere Geologie und die Holztrift. Die Holztrift war ein historisches Verfahren zur Beförderung von gefälltem Holz über Wasserwege wie Flüsse und Bäche. In der Vergangenheit hatte sie im Bayerischen Wald eine wichtige Bedeutung, da die Region von ausgedehnten Wäldern geprägt ist und Holz ein wertvoller Rohstoff war. Durch seine vielen Flüsse und Bäche bot der Bayerische Wald ideale topografische Voraussetzungen für die Holztrift.

Da Wandern bekanntlich Lust auf Kuchen macht, kehren Herr Wallygusto und ich beim Danibauer in Falkenbach ein. Im gemütlichen Innenhof des denkmalgeschützten Vierseithof lassen wir uns köstlichen Zwetschgendatschi mit viel Sahne schmecken. So gestärkt fällt der Rückweg gleich viel leichter.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Großer Rachel mit Rachelkapelle und Rachelsee

Der Große Rachel ist mit seinen 1.453 m der zweithöchste Berg im Bayerischen Wald und ein beliebtes Ausflugsziel. Die Gipfelaussicht ist fantastisch und reicht vom Osser und Großen Arber im Nordwesten bis zum Dreisesselberg im Südosten. Eine wahre Paradetour führt von der Bushaltestelle Gfäll über den Rachel-Gipfel und dann weiter über Rachelkapelle und Rachelsee.

Ein weiteres Highlight ist die auf einem Felsvorsprung stehende Rachelkapelle. Die Seewand stürzt hier senkrecht in die Tiefe, und wir blicken über die Baumwipfel hinweg auf den fast 150 m unter uns liegenden See.

Fast besser als die Aussicht vom Gipfel gefällt mir aber der Rachelsee. Eingebettet in dichtem Wald ist er nur zu Fuß erreichbar und daher ein beliebter Ort, um die Stille zu genießen. Ein fast mystischer Ort, wie ich meine. Leider ging ein klein wenig von diesem Charme verloren, weil die Wanderer auf der Nachbarsbank ununterbrochen ihre Schnäbel aufhatten.

Leider gibt es weder zum noch auf dem Gipfel des Rachel eine Einkehrmöglichkeit, denn das Waldschmidthaus (Rachelschutzhaus) ist seit geraumer Zeit wegen Baumaßnahmen geschlossen.
Zum Glück haben wir Käsebrote dabei. Und außerdem führt der Weg zurück zur Bushaltestelle über die Rachelschutzhütte, wo wir uns jeder mit einem großen Stück Kuchen stärken.

Apropos Bushaltestelle: Da die Straße zum Gfällparkplatz saisonal bzw. von 8 bis 18 Uhr für Pkw gesperrt ist, lassen wir unser Auto auf dem P+R Parkplatz in Spieglau stehen und nehmen den Igel-Bus. Die Rachel-Busse fahren täglich von ca. 8 bis ca. 19.30 Uhr zu jeder vollen bzw. halben Stunde vom Bahnhof Spiegelau zum Parkplatz Gfäll. Das Tagesticket kostet 5 Euro (Stand August 2023).

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Wackelstein und Steinernes Kirchlein

Unsere letzte Wanderung im Bayerischen Wald führt uns zu seinen steinernen Höhepunkten. Den Anfang macht das Steinerne Kirchlein. Ob es wirklich ein Observatorium der Jungsteinzeit darstellt, sei dahingestellt. Ohne Zweifel wirkt diese mächtige Felsenburg mit ihren Türmen, Spalten und Schluchten wie eine Kultstätte aus vergangener Zeit. Das haben vor uns wohl auch schon andere Besucher so empfunden, die in ihrem Inneren entdecken wir einen kleinen Altar.

Nächste Station ist der Wackelstein. Jahrmillionen lange Verwitterung hat den wohl 50 Tonnen schweren Wackelstein geformt. Da er nur über eine geringe Auflagefläche verfügt, soll eine einzelne Person den 3-4 Meter großen Koloss ins Schaukeln bringen können. Behauptet zumindest unser Wanderführer – und das Internet. Denn obwohl Herr Wallygusto und ich nach Leibeskräften rütteln und drücken, bewegt sich der Stein keinen Millimeter. Alles Beschiss? Oder sind wir zu schwach?

Der Rest der Wanderung verläuft zwar recht unspektakulär, bietet aber zumindest an ein paar Stellen unerwartete Weitblicke auf weitläufige Flurlandschaften. Alles in allem ein schöner Abschluss eines rund um entspanntes Wochenende.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Essen & Trinken

Das kulinarische Angebot in Freyung ist erfreulich groß. Die Auswahl reicht von Pizza bis hin zu gehobener österreichischer Küche. Und natürlich dürfen auch eine Pralinenwerkstatt sowie eine Kaffeerösterei nicht fehlen.

GIU’s Pastaria – GIUSEPPINO Nudelmanufaktur | Passauer Str. 5A, 94078 Freyung

Wir schauen nur auf ein Bier und einen Aperol Spritz vorbei. Aber während wir unsere Kaltgetränke schlürfen, werfen wir immer wieder begehrliche Blicke auf die appetitlich aussehende Pasta auf den Nebentischen. Aktuell ist das GIU’s auch direkt neben dem Eingang der Landesgartenschau auf der Terrasse der Weinfurtner Bergglashütte zu finden.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Pizzeria Da Antonio / Freyung | Rathausgasse 1, 94078 Freyung

In der Pizzeria Da Antontio lassen wir vom sehr sympathischen und aufmerksamen Service leckere vegetarische Pizza servieren. Der Gastgarten wäre noch ein bisschen gemütlicher, würde er nicht an einer gut befahrenen Straße liegen. Aber man gewöhnt sich mit der Zeit an die Geräuschkulisse. Alles in allem eine absolute Empfehlung!

Veicht erleben & genießen Freyung | Stadtplatz 14, 94078 Freyung

Modernes Lokal mit sehr schönem, ruhigen Gastgarten. Die Auswahl an vegetarischen Gerichten ist gut, so dass Herr Wallygusto und ich ohne Probleme fündig werden. Die hausgemachte Pasta Primavera mit Pesto und Gemüse sowie der Veggieburger überzeugen uns auf der ganzen Linie.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Schlafen

Da wir bei unseren letzten Aufenthalten im Bayerischen Wald keine Lust hatten, selbst zu kochen, zogen wir es vor, in Hotels zu übernachten. Diesmal ist es genau umkehrt, so dass wir uns auf die Suche nach einer kleinen Ferienwohnung machen. Da wir nicht nur wandern, sondern auch die Landesgartenschau besuchen wollen, fiel unsere Wahl natürlich auf den Veranstaltungsort selbst: Freyung.

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur
Nurdachhaus am Geyersberg

Das Nurdachhaus ist die perfekte Unterkunft für ein langes Wochenende. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Wohnstätte, die zum überwiegenden Teil aus dem Dach besteht. So reichen die beiden Dachflächen bis hinunter auf den Erdboden – das Dach als solches ist als Satteldach konzipiert. Viel Platz ist nicht, aber zu zweit (max. zu viert) lässt es sich hier gut aushalten.

Im Erdgeschoss gibt es ein liebevoll eingerichtetes Wohnzimmer mit einer vollausgestatteten Küche mit einem Herd mit 2 Platten, Backofen, Kühlschrank und Kapsel-Kaffeemaschine. Auch ausreichend Geschirr, Besteck und Töpfe sind vorhanden. Eine Spülmaschine wäre noch nett, aber dafür ist in dem kleinen Raum leider kein Platz. Und auch das Bad mit Fenster und Duschkabine befindet sich Erdgeschoss. Über eine schmale, sehr steile Treppe geht es hinauf unters Dach, wo die beiden Schlafräume mit jeweils 2 Einzelbetten untergebracht sind. Alle Räume sind sehr sauber und gepflegt.

Ein großes Plus sind der kostenlose Parkplatz auf dem Grundstück und die kleine Terrasse vor dem Nurdachhaus. Und natürlich die Nähe zur Landesgartenschau sowie zum Stadtzentrum. Um zur Landesgartenschau zu gelangen, müssen wir nur aus unserem Häuschen stolpern und rechter Hand 10 Minuten den Berg hochlaufen. Und linkerhand brauchen wir knapp 20 Minuten zum ersten Restaurant. Besser geht es nicht!

Noch mehr Tipps für einen Urlaub im Bayerischen Wald:

Bayerische Landesgartenschau Freyung 25.05.-03.10.2023

Bayerischer Wald – Wandern im einzigen Urwald Deutschlands

Bayerischer Wald – Impressionen vom Schneeschuhwandern & Schlemmen

Bayerischer Wald | Bayerischer Landesgartenschau & wandern pur

Cookie Consent mit Real Cookie Banner