Blumenkohlsuppe mit Kichererbsen und Kokosmilch | Rezept auf www.wallygusto.de
Kohlgerichte Lieblingsrezepte Suppen | Eintöpfe

Blumenkohlsuppe mit Kichererbsen und Kokosmilch

29. März 2021

Es ist kein Geheimnis: Ich bin ein großer Fan der indischen Küche. Nicht nur wegen der vielen leckeren Gewürze, sondern auch da sehr oft meine Lieblingsgemüse und Hülsenfrüchte Verwendung finden. Absolute Allzeit-Favoriten sind dabei Blumenkohl und Kichererbsen. Und die machen nicht nur in Curry oder als Pakora eine gute Figur, sondern auch in dieser indisch angehauchten Blumenkohlsuppe mit Kichererbsen und Kokosmilch.

Blumenkohl wird in Indien eigentlich meist ohne Sauce und nur selten als Curry zubereitet. Die Ausnahme bildet die Westküste, wo die Hindus aus diesem Gemüse ein äußerst wohlschmeckendes Curry mit Blumenkohl und Kartoffelstücken zubereiten. Wie es sich allerdings mit Suppe verhält, hat meine Internetrecherche leider nicht ergeben: Zwar habe ich etliche Rezepte für indisch inspirierte Blumenkohlsuppe gefunden, jedoch bezweifle ich, dass es sich hier bei um ein traditionelles Gerichte handelt.

Kichererbsen und Blumenkohl ergänzen sich nicht nur geschmacklich optimal, sondern bilden gemeinsam auch eine relativ gesunde Grundlage. Der kalorienarme Blumenkohl kommt mit reichlich Mineralstoffen wie Phosphor, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Eisen daher. Auch liefert er seltene Spurenelemente wie Zink, Kupfer, Jod und Flur. Die Kichererbsen ergänzen das mit viel Eiweiß und einigen Ballaststoffen. Da schadet es auch nicht, diese beiden Zutaten mit der nicht gerade leichten, dafür super passenden Kokosmilch zu kombinieren.

Meine Tipps

Kichererbsen eignen sich auch ideal zum Vorkochen und Einfrieren. So kochen wir gleich 4 bis 5 Portion getrocknete Kichererbsen vor, portionieren diese und frieren sie ein. Damit ist man ähnlich spontan unterwegs wie mit der Dosenvariante.

Das könnte Dir auch gefallen:

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar