Christkindlmarkt Restaurants

Münchens Christkindlmärkte – ein kleiner Überblick

27. November 2015

Bald ist es soweit und die Christkindlmärkte in München öffnen wieder ihre Pforten. In fast jedem Stadtteil kann man dann wieder Glühwein trinken und Lebkuchen essen. Ursprünglich entstanden sind die Weihnachtsmärkte aus spätmittelalterlichen Verkaufsmessen. Die Bürger bekamen so nochmal die Möglichkeit, sich für die kalte Jahreszeit mit Lebensmitteln einzudecken. Der Brauch, es Handwerkern wie Spielzeugmachern, Korbflechtern oder Zuckerbäckern zu erlauben, Verkaufsstände für die Kleinigkeiten auf dem Markt zu errichten, die die Kinder zu Weihnachten geschenkt bekamen, kam im 14. Jahrhundert auf. Auch damals gab es übrigens schon Stände mit gerösteten Kastanien, Nüssen und Mandeln. Festes Element des vorweihnachtlichen Brauchtums wurden die Märkte ab der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Quelle: wikipedia.de)

Eine tolle Zusammenfassung aller Christkindlmärkte gibt es auf der Website der Stadt München.

Damit Ihr einen kleinen Überblick bekommt, habe ich hier eine Auswahl der Christkindlmärkte in München zusammen gestellt, die ich selbst die letzten Jahre besucht habe:

Damit dieser Beitrag eine weihnachtliche Optik bekommt, hat mir der Fotograf Rolf Hicker freundlicherweise eine seiner Aufnahmen zur Verfügung gestellt. Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich dafür bedanken. Noch mehr stimmungsvolle Weihnachtsbilder gibt es übrigens auf seiner Website.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: