Lieblingsrezepte Salate | kleine Gerichte

Italienischer Tortellini-Salat | Buchvorstellung

20. August 2018
Italienischer Tortellini-Salat aus Yummy! Ganz easy Pause

Wenn ich an meine Pausenbrote aus der Schulzeit zurückdenke, erfasst mich leichtes Schaudern – viel zu oft war es das ohnehin schon fade und labbrige Hausbrot, belegt mit Cervelatwurst vom Discounter. Fast noch schlimmer war, wenn es mit Schmelzkäse bestrichen daher kam. Zum Glück konnte ich meinem Eltern irgendwann Geld für den Brotzeitstand der Schule abringen, so dass meine Verpflegung bald aus knusprigen Leberkässemmeln oder überbackenden Käsesemmeln mit Salami bestand.

Zum Glück habe ich meine Verpflegung inzwischen schon lange selbst in der Hand und schnipple für Herrn Wallygusto und mich (fast) jeden Tag fröhlich Rohkost und Salate. Damit die Inspiration nicht erlischt, gibt es mit Yummy! Ganz easy Pause leckere Pausenbrot Rezepte, um dem Schulkiosk und der Kantine Lebewohl zu sagen! Hier findet jeder das Richtige zum snacken. Von Brotaufstrichen, Salaten und Wraps bis zu Suppen, Smoothies oder süßen Kleinigkeiten – einfache Pausenbrot Rezepte für jeden Geschmack.

Autor

Multitasking ist für Christiane Kührt ein Kinderspiel! Die freie Journalistin und Autorin mit dem Schwerpunkt Ernährung, Essen & Trinken arbeitet als Redakteurin für die Zeitschriften Eltern und Eltern family. Daneben konzipiert sie Broschüren für Unternehmen der Lebensmittelbranche und schreibt für diverse Online-Verlage. Als leidenschaftliche Köchin und Bäckerin puzzelt sie gerne an neuen Rezeptideen.

Optik

Yummy! Ganz easy Pause überzeugt durch sein handliches Format und die qualitativ hochwertige Herstellung. Durch das Hardcover liegt das Buch gut in der Hand, die Seiten haben eine angenehme Dicke. Mir gefällt vor allem die klare, schnörkellose Optik, die sich konsequent durch die 96 Seiten zieht.

Leider hat nicht jedes Rezept ein Foto. Die Rezepte, die ein Foto abbekommen haben, wurden vom Fototeam aber sehr appetitlich in Szene gesetzt. Zwischen den Rezepten finden sich immer wieder auch Bastelideen, die gut verständlich erläutert werden und ebenfalls sehr hübsch sind. Das einzige, was mich ein wenig stört ist, dass Yummy! Ganz easy Pause ein bisschen zu rosa ausgefallen ist – aber das ist schließlich Geschmackssache.

Yummy! Ganz easy Pause | Buchvorstellung

Aus dem Inhalt

Gewusst wie
Belegt & gefüllt
Gerührt & geschnippelt
Süß & saftig
Register

Rezepte

Mit mehr als 50 kreativen, schnell gemachten Pausenbrot Rezepten von Christiane Kührt lässt Yummy! Ganz easy Pause keine Wünsche offen: Das Mittagessen wird sowohl für Süßmäuler als auch herzhafte Schlemmer zum wahren Genuss. Auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten, kommen doch viele der Rezepte ohne Fisch oder Fleisch aus.

Dabei interessieren mich weniger Pausenbrote und Süßkram – der Fokus liegt bei mir ganz klar auf der Rubrik „Gerührt & geschnippelt“. Diese Rubrik kann (wie der Name schon sagt) neben Suppen mit einigen rein vegetarischen Salaten aufwarten. Als Beispiel seien Bohnen-Tomaten-Salat, Couscous-Salat mit Minze oder (wirklich außergewöhnlich aromatisch) Spanischem Sommersalat genannt. Dazu werden jede Menge Variationsmöglichkeiten und Rezepte für Dressings aufgezeigt. Die Portionen – wie etwa beim Sommersalat – kommen mir teilweise recht übersichtlich vor. Aber hier kann ja jeder selbst schnell Abhilfe schaffen!

Neben den Rezepten gibt die Autorin in Yummy! Ganz easy Pause auch Tipps für die optimale Verpackung und den Transport der Pausensnacks. Um wertvolle Minuten am Morgen zu sparen (die zumindest ich gerne länger im Bett verbringe) rät sie, so viel wie möglich am Vorabend vorzubereiten. Ich muss gestehen, dass ich unsere Lunchboxen immer schon abends vorbereite, da mir morgens einfach die Nerven für Gemüse schneiden und Dressing machen fehlt.

Italienischer Tortellini-Salat aus Yummy! Ganz easy Pause

Kurzprofil

Titel: Yummy! Ganz easy Pause
Autor: Christiane Kührt
Herausgeber: ZS Verlag
ISBN: 978-3-89883-733-0
Preis: € 14,99

Ausprobiert

Wenn ich Salat für die Lunchbox vorbereite, ist neben dem Geschmack, vor allem eins wichtig: Schnell muss es gehen. Der Italienische Tortellini-Salat erfüllt diese Voraussetzung mit Leichtigkeit! Der Tortellini-Salat ist nicht nur super für die Mittagspause, sondern auch als schnelles Abendessen oder Mitbringsel für eine Grillfeier bestens geeignet! Da sich die Tortellini gerne voll saugen, sollte man den Salat allerdings nicht zu lange im Voraus zubereiten. Dann lieber die Sauce in einem extra Gefäß verpackt mitnehmen.

Wer mag verwendet, wie im Rezept angegeben, frische Tortellini. Ich finde allerdings, dass getrocknete Tortellini mehr in Form bleiben und daher besser für Salat geeignet sind. Wer mag, halbiert die Mini-Mozzarellakugeln noch, aber meiner Meinung nach ist das unnötig und kostet nur Zeit.

Italienischer Tortellini-Salat

Menge: 2 Personen

Italienischer Tortellini-Salat

Zutaten

  • 250 g Vollkorn Dinkel Tortellini mit Spinat-Ricotta-Füllung (z.B. von Alnatura)
  • Salz
  • 130 g Mini-Pflaumentomaten, halbiert oder geviertelt
  • 1 Becher Mini-Mozzarellakugeln (125 g Abtropfgewicht)
  • Nach Belieben Basilikum, in Streifen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Bianco oder Weißweinessig
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 EL (grober) Senf
  • Zucker
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

  1. Tortellini in einem großen Topf mit Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Nudeln in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  2. In einer großen Schüssel Olivenöl mit Essig, Orangesaft, Senf, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer verquirlen.
  3. Tortellini, Tomaten, Mozzarellakugeln und Basilikumstreifen dazugeben und vorsichtig unter die Sauce heben. Salat in verschließbare Gläser oder Schüsseln füllen und kühl stellen.
https://wallygusto.de/2018/08/20/italienischer-tortellini-salat/

Fazit

Yummy! Ganz easy Pause hat mich mit alltagstauglichen, einfachen und dennoch köstlichen Ideen für die Lunchbox überzeugt: Ein dauerhafter Platz in meinem Kochbuchregal ist dem kleinen, aber feinen Kochbuch somit sicher!

Vielen Dank an den ZS Verlag, der mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Wie immer bleibt davon meine Meinung unberührt.

Auch interessant:

2 Kommentare

  • Reply Bianca 22. August 2018 at 18:41

    Wow, der kam wie gerufen. Ich hatte mir vorgenommen heute Tortellini-Salat zu machen und siehe da, wie geahnt taucht einer auf. Das Rezept ist super, lässt sich leicht machen und schmeckt großartig. Eigentlich wollte ich den noch etwas ziehen lassen, aber eine Portion hab ich mir schon gegönnt ;)

    • Reply Karin 6. September 2018 at 18:55

      Freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat! Ich bin auch ein großer Fan einfacher Salate!

    Hinterlasse einen Kommentar