Pasta mit Blumenkohl, Salzzitrone und gerösteten Haselnüssen | Rezept auf www.wallygusto.de
Lieblingsrezepte Nudeln | Reis

Pasta mit Blumenkohl, Salzzitrone und gerösteten Haselnüssen

8. Juli 2019

Ich hole mir gerne kulinarische Anregungen auf Reisen. Dabei sind schon tolle Rezepte entstanden: Lobia Aloo Masala, welches ich in Shanghai abgestaubt habe oder Bharwan Mirch, welches ich in Singapur genießen durfte. Oder ich gehe auf virtuelle Reisen durch die kulinarischen Weiten des Internets! So bin ich zum Beispiel auf der Suche nach Salzzitronen-Gerichte auf die leckeren Rezepte der in London lebenden Food-Journalistin Rosie Birkett gestoßen. Auch diese Pasta mit Blumenkohl, Salzzitrone und gerösteten Haselnüssen ist auf Basis eines ihrer Rezepte entstanden.

Wer dachte, Blumenkohl schmecke nur im Bierteig, wird überrascht sein! Denn Pasta mit Blumenkohl, Salzzitrone und gerösteten Haselnüssen ist eine tolle und erfrischende Kombination.

Pasta mit Blumenkohl, Salzzitrone und gerösteten Haselnüssen

Hauptgericht

Italienisch orientalisch

2 Personen

Pasta mit Blumenkohl, Salzzitrone und gerösteten Haselnüssen | Rezept auf www.wallygusto.de

Zutaten

  • 250g Pasta, z.B. Orecchiette oder Fussili
  • 1 kleiner Blumenkohlkopf, in Röschen zerteilt
  • 1 Zwiebel, feingehackt
  • 1 Knoblauchzehe, feingehackt
  • 1/2 Salzzitrone, abgespült.
  • 1 Handvoll Rosinen oder Sultaninen
  • 1 Handvoll Haselnusskerne, grob gehackt
  • 1 EL Schmand
  • 1 Schuss Sherry
  • 1-2 TL Petersilie, feingehackt
  • 30g Parmesan, gehobelt
  • Olivenöl
  • Chiliflocken
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  1. Zunächst Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Blumenkohlröschen mit 1 EL Olivenöl, etwas Chiliflocken und eine Prise Salz vermengen und auf ein Backblech verteilen. Die Blumenkohlröschen für ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen rösten, bis sie langsam zu bräunen anfangen.
  2. Währenddessen die Zwiebel bei mittlerer Hitze in einer Pfanne andünsten. Die Salzzitrone vom Fruchtfleisch befreien und die Schale in kleine Würfel schneiden und zu der weich gedünsteten Zwiebel geben und kurz mitdünsten.
  3. Zwiebeln und Salzzitrone mit einem kräftigen Schuss Sherry ablöschen und wenn der Sherry fast vollständig verdunstet ist mit 250 ml Wasser aufgießen und die Rosinen bzw. Sultaninen hinzugeben. Das ganze nun bei kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen bis sich die Flüssigkeit etwa halbiert hat.
  4. In der Zwischenzeit die Pasta al dente kochen, abgießen und beiseite stellen. Sowie die Haselnussstücke in einer kleinen Pfanne anrösten und ebenfalls beiseite stellen.
  5. Abschließend den Schmand die Blumenkohlröschen und die Pasta mit in die Pfanne geben und gut vermengen. Kurz erhitzen und dann mit der Petersilie bestreuen und mit Pfeffer abschmecken.
  6. Die Pasta auf Teller verteilen und mit den Haselnussstücken sowie Parmesan bestreut servieren.
  7. Wer mag kann noch ein bisschen Olivenöl darauf träufeln.
https://wallygusto.de/2019/07/08/pasta-mit-blumenkohl-salzzitrone-und-geroesteten-haselnuessen/

Mein Tipp

Für einen noch intensiveren Salzzitronen-Geschmack gebt Ihr einfach noch etwas vom Fruchtfleisch der Zitrone in die Sauce. Oder Ihr reicht es später separat zum Nachwürzen zur Pasta dazu.

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar