Lobia Aloo Masala Curry - Schwarzaugenbohnen-Kartoffel-Curry | Rezept auf www.wallygusto.de
Indische Küche Lieblingsrezepte Vegan

Lobia Aloo Masala Curry – Schwarzaugenbohnen-Kartoffel-Curry

15. Oktober 2018

Wenn ich auf Reisen bin, halte ich natürlich meine Augen immer nach kulinarischen Besonderheiten offen! Im wirklich schön eingerichteten Restaurant Nepali Kitchen in Shanghai bin ich über ein super leckeres Lobia Aloo Masala Curry gestolpert. Und nachdem ich ja ein ausgesprochener Fan von Hülsenfrüchten bin, sind die erkennbaren und erschmeckbaren Zutaten gleich auf meine Nachkochliste gelandet. Nach ein bisschen Recherche habe ich dann noch eine “Geheimzutat” gefunden, die in diesem Rezept (sowie in vielen anderen indischen bzw. indisch-angehauchten Rezepten) auf keinen Fall fehlen sollte: Bockshornkleeblätter. Probiert es mal aus!

Meine Tipps

Als Beilage eignet sich sowohl Naan als auch einfacher Reis.

Bockshornkleeblätter bekommt man in indischen Lebensmittelläden sowie in den meisten gut sortierten Asia-Lebensmittelmärkten. Der indische Name ist “Kasuri Methi”oder “Kasoori Methi” und im Englischen sind sie als “fenugreek leaves” bekannt.

2 Kommentare

  • Antworten
    Alexandra
    11. Juni 2020 at 18:43

    Das Rezept klingt erst mal super, jedoch sind trotz genauer Befolgung der Anweisungen meine Bohnen noch echt hart – dabei habe ich sie ca. 30h einweichen lassen. Irgendwas passt hier nicht..

    • Antworten
      Karin
      14. Juni 2020 at 16:44

      Uuups, da hat sich leider ein Tippfehler eingeschlichen: Wenn das Garam Massala eingerührt wurde, beträgt die Kochzeit noch ca. 30 Minuten. Viele Dank für den Hinweis!

Hinterlasse einen Kommentar