Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie | Travel Guide auf www.wallygusto.de
Deutschland Unterwegs

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie

3. Februar 2020

Wie bereits mehrmals erwähnt, gehen Herr Wallygusto und ich gerne auf Städtetrips. Neben Köln, Hamburg  und Berlin hat es uns eine deutsche Stadt ganz besonders angetan: Leipzig.

Mit rund 600.000 Einwohnern ist Leipzig die größte Stadt in Sachsen. Sie besitzt eine für deutsche Großstädte ungewöhnlich gut erhaltene historische Innenstadt und elegante Stadtviertel aus der Gründerzeit. Einzigartig sind auch das Passagensystem und die Messepaläste, die an die jahrhundertealte Tradition als Messestadt erinnern.

Schon bei unserem letzten Besuch hat uns Leipzig mit einer Mischung aus Currywurst, Graffiti & Kultur in seinen Bann gezogen. Und damit sind wir nicht allein: Sogar die New York Times hat Leipzig unlängst zu einem der 52 Orte erklärt, die man in 2020 unbedingt besuchen sollte.

Die Entscheidung, dort mal wieder ein Wochenende zu verbringen, ist uns also nicht schwergefallen.

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unbezahlte und nicht beauftragte Werbung in Form von Ortsnennungen und Verlinkungen. Alles wurde selbst finanziert.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie

Sehenswertes

Da wir nur ein knappes Wochenende Zeit hatten (und auch ein wenig faul waren), haben wir uns auf ein paar wenige Sehenswürdigkeiten beschränkt. Leipzig hat natürlich viel mehr zu bieten, nicht umsonst steigt der Tourismus Jahr für Jahr an.

Löffelfamilie

Wie wir bei unserem ersten Mal in Leipzig die Löffelfamilie übersehen konnten, ist mir ein absolutes Rätsel. Die historische Leuchtreklame, die aus einer fröhlich vor sich hin löffelnden Familie besteht, sollte eigentlich ein absolutes must-see für jeden Foodblogger sein. Zu finden ist die Leuchtreklame mit Bewegungseffekt im Leipziger Ortsteil Zentrum-Süd, genauer gesagt in der Karl-Liebknecht-Straße 36. Die Anlage auf dem Gelände des ehemaligen VEB Feinkost Leipzig, dessen Produkten die Werbung galt, steht seit 1993 unter Denkmalschutz. Weltweit kann die Löffelfamilie zudem über die Webcam auf der Löffelfamilien-APP verfolgt werden. Diese kann über einen Link auf Androidhandies installiert werden.

Auch kann die Neonreklame Löffelfamilie per Anruf 0900LOEFFEL (oder 0900 5633335) gebührenpflichtig eingeschaltet werden. Nach ca. 1 Minute Kurz-Hörspiel leuchtet das Licht mit seinen Schaltbewegungen für 3 Minuten. Es ist aber auch möglich, eine Spenden-SMS zu senden mit dem Wort “Löffelfamilie” an die Nummer 81190, wonach die Neonreklame für 3 Minuten eingeschaltet wird. Beide Möglichkeiten kosten 3,00 Euro, werden über die Telefonrechnung belastet und dem Verein für die Stromkosten gutgeschrieben. Schade, dass ich das erst nach unserem Besuch mitgekommen habe: Ich hätte die Löffelfamilie nur allzu gerne zum Strahlen gebracht!

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie
Museum in der runden Ecke

Das Museum in der „Runden Ecke“ ist im ehemaligen Sitz der Bezirksverwaltung der Stasi am Dittrichring beheimatet. Es zeigt in einer Dauerausstellung die Geschichte, Struktur und Arbeitsweise des Ministeriums für Staatssicherheit in der DDR. Durch eine frühere Kollegin, die auf spektakuläre Art kurz vor der Wende „rübergemacht“ hat, war ich schon sehr sensibel für das Thema. Auch das Museum in der Kulturbrauerei in Berlin vermittelte bereits einen sehr guten Eindruck über den Alltag in der DDR. Filme wie „Das Leben der Anderen“ und „Ballon“ haben ihr übriges getan.

Jedoch muss ich gestehen, dass mir erst der Besuch dieser Gedenkstätte die Augen vollständig dafür geöffnet hat, wie menschverachtend und extrem die absolute Kontrolle und Manipulation der Menschen in der DDR durch die Stasi tatsächlich war.

Zoo Leipzig

Der Zoo Leipzig zählt mit 850 Tierarten und Unterarten zu den artenreichsten Zoos in Europa. Dahinter steht ein einmaliges Konzept: Artgerechte Tierhaltung, Artenschutz, Bildung und spannende Entdeckertouren werden vereint. Aus diesem Grund wird der Zoo seit 2000 großflächig unter dem Projektnamen „Zoo der Zukunft“ umgebaut und erweitert.

Neben der weltweit einzigartige Menschenaffenanlage Pongoland zählt die faszinierende Tropenerlebniswelt Gondwanaland zu den größten Attraktionen des Zoo Leipzig.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie
Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie

Zu Zoos kann man stehen wie man will, für mich sind sie ein wichtiger Teil des Artenschutzes: Man muss den Menschen zeigen, was es zu erhalten gilt. Auch sind Zoos inzwischen für viele Tierarten eine Art letzte Zuflucht geworden, da sie in der freien Wildbahn nahezu ausgerottet wurden.

Trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack, vor allem wenn es um die Haltung von Raubtieren oder Menschenaffen geht: Diesen kann man sehr oft ansehen, dass sie sich in ihren Gehegen langweilen und gerne mehr Raum und Abwechslung hätten. Wir haben daher schon vor vielen Jahren unsere Zoobesuche auf ein Minium eingeschränkt.

Essen

Was soll ich sagen? Unsere To-Do-List für Leizpig, was das Kulinarische angeht, ist ellenlang: Die Auswahl an spannenden Restaurants ist auch für Vegetarier einfach zu groß. Wir haben es daher natürlich nicht geschafft, alle Locations auszuprobieren. Ein Grund mehr, bald mal wieder nach Leipzig zu kommen!

Jeepney Cafe | Georg-Schumann-Straße 78, 04155 Leipzig

Im Jeepney Cafe gibt es frisch gerösteten Kaffee, den die Besitzer in den Philippinen direkt beim Erzeuger einkaufen. Überhaupt sind hier Kaffeeexperten am Werk: Der Filterkaffee wird von Hand aufgebrüht, der Cappuccino ist einfach toll. Auch beim Chai gibt man sich große Mühe, denn der wird frisch und nicht aus Sirup oder Pulver zubereitet. Die hausgemachten Granola- Bowls mit frischen Früchten sind sehr schmackhaft. Kein Wunder, dass das Jeepney Cafe schon morgens gut besucht ist. Keine Ahnung, ob das immer so ist oder am Pancake-Frühstück liegt, das einmal im Monat angeboten wird.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie
Gosenschenke „Ohne Bedenken“ | Menckestraße 5, 04155 Leipzig

Die Gosenschenke „Ohne Bedenken“ ist uns in guter Erinnerung geblieben, was am sehr gemütlichen Biergarten und der vorzüglichen Edelgose liegen könnte, die seit 2017 im eigenen Haus gebraut wird. Diesmal haben wir zudem die Auswahl an vegetarischen Gerichten und die großen Portionen für uns entdeckt. Und geschmeckt hat es uns natürlich auch. Komplettiert wird der sehr positive Gesamteindruck durch einen freundlichen und aufmerksamen Service im Bedienbereich und hinter dem Zapfhahn sowie durch angemessene Preise. Immer wieder gerne, wenn wir in Leipzig sind.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie
Handwerksbäckerei Kleinert | Filialen in ganz Leipzig

Die Handwerksbäckerei Kleinert betreibt 10 Fachgeschäfte in Leipzig. Ihre Spezialität sind Leipziger Lerchen, die jeden Tag frisch produziert werden. Der Name der Gebäckspezialität erinnert an die früher in Leipzig als kulinarische Delikatesse verzehrten Singvögel. Nach dem offiziellen Verbot des Vogelgangs im Stadtgebiet 1876 wurde das Gebäck in Form einer Pastete erfunden. Es handelt sich um eine Variante des Makronentörtchens, das mit zwei überkreuzten Teigstreifen verziert ist. Bei Kleinert gibt es neben Original Leipziger Lerchen mit Marzipan und Marmelade auch Pistazien-Lerchen und Herren-Lerchen mit zartem Schokoladen-Buttermürbeteig. Herr Wallygusto und ich sind schwer begeistert von der Leipziger Gebäckspezialität.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie
Bayerischer Bahnhof | Bayrischer Platz 1, 04103 Leipzig

Der Bayerische Bahnhof  wurde 1842 von der Sächsisch-Bayerischen Eisenbahn-Compagnie in Betrieb genommen und galt bis zu seiner Schließung im Jahr 2001 als der älteste in Betrieb befindliche Kopfbahnhof Deutschlands. Das am 19. Juli 2000 eröffnete Gasthaus & Gosebrauerei Bayerischer Bahnhof ist eine schicke Location mit sehr freundlichem Service. Die Auswahl an vegetarischen Gerichten ist gut, geschmacklich konnten uns jedoch nur die vegetarischen Maultaschen überzeugen. Die Käsespätzle empfanden wir als ein wenig fad. Dafür sind die Portionen riesig – Hunger hatten wir beide nach unserem Besuch im Bayerischen Bahnhof nicht mehr. Auch die hausgemachten Biere sind durchaus einen Versuch wert.

Dankbar Kaffee Leipzig | Jahnallee 23, 04109 Leipzig

Obwohl Herr Wallygusto und ich gerne frühstücken, tun wir dies selten auswärts. Das liegt daran, dass das Preis-Leistungsverhältnis oft nicht stimmt und ich morgens einfach lieber Sport mache, als mir den Bauch in irgendeinem hippen Cafè vollzuschlagen. Das Frühstück im – zugegeben sehr hippen – Dankbar Kaffee Leipzig lässt aber auch unsere Herzen höherschlagen: Toller Cappuccino, super Bananabread mit Joghurt und Granola und – ich liebe es – traumhafte pochierte Eier auf Brot mit Avocado. Vielleicht sollten wir für die erste Mahlzeit des Tages auch in München öfter mal das Haus verlassen.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie
Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie

Trinken

Auch beim Biertrinken haben wir in Leipzig die Qual der Wahl: Neben historischen Orten wie der bereits erwähnten Gosenschenke „Ohne Bedenken“, wo bereits im Jahr 1899 die Menschen ihre Gose tranken, gibt es jede Menge moderne Craft Beer Bars in Leipzig.

Bevor ich zum Craftbier komme, noch ein paar Worte zur Gose: Bei Gose handelt es sich um ein erfrischendes Weizenbier, dessen Geschmack durch saure und salzige Noten geprägt ist. Früher wurde die Gose oft spontan vergoren. Heute entsteht der saure Charakter durch eine zusätzliche Milchsäuregärung. Die Zugabe von Koriander und Kochsalz ist inzwischen durchaus üblich.

Die obergärige Biersorte stammt ursprünglich aus der Stadt Goslar. Der Name Gose leitet sich wahrscheinlich von dem im Harz gelegenen Fluß Gose ab. Die Gose etablierte sich in den Gegenden um die Städte Dessau, Halle und selbstverständlich Leipzig.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie
Goldhopfen Craft Beer Bar | Kolonnadenstr. 11 – 13, 04109 Leipzig

Das Interior im Goldhopfen ist in erster Linie shabby: Die Wände sind unverputzt, von der Decke hängen nackte Glühbirnen. Schicken Dekoschnickschnack sucht man hier vergeblich. Wir finden es trotzdem sehr gemütlich und bleiben auf ein lokales Craftbier vom Fass.

Gaststätte Kollektiv | Karl-Liebknecht-Straße 72, 04275 Leipzig

Neben konventionellem tschechischem Fassbier gibt es in der Gaststätte Kollektiv auch Craftbier von Weisse Elster und Schneider Weisse in der Flasche. Während es draußen gemütliche Sitzplätze zum Leutegucken gibt, erinnert das Restaurant drinnen ein wenig an ein DDR-Museum. Was natürlich volle Absicht ist, lautet das Motto doch “Essen wie früher”. Wer also nicht nur auf ein Bierchen sondern auch auf Würzfleisch Lust hat, ist in der Gaststätte Kollektiv gut aufgehoben.

Dr. Hops | Eichendorffstraße 7, 04277 Leipzig

Im Dr. Hops hat man die Qual der Wahl zwischen regionalen und internationalen Bierspezialitäten aus 6 bis 8 Zapfhähnen. Weiterhin werden stets rund 100 Sorten an Flaschenbier sowie eine Auswahl an Cidern und alkoholfreien Bieren angeboten. Ein weiteres Plus ist der sehr freundliche und kompetente Service am Zapfhahn. Das Dr. Hops ist also eine 1a Location, um Craftbier zu trinken.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie

Schlafen

Die Möglichkeiten an Unterkünften in Leipzig sind so vielfältig, wie die Stadt selbst. Ob familiäre Pension, Hostel, Hotel oder Luxus-Hotel für jeden findet sich die passende Unterkunft. Wie schon so oft entscheiden wir uns für eine Ferienwohnung über Airbnb. Damit sind wir bisher immer gut gefahren, egal ob in Deutschland, Italien oder Großbritannien.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie
Malerisch wohnen in Gohlis

Unser Apartment ist malerisch gelegen in Leipzig Gohlis gelegen, dem edlen und schönen Gründerzeitviertel, direkt am Stadtzentrum. Sie befindet sich im obersten Stockwerk eines Altbaus und wir sind mehr als einmal froh, dass es einen Aufzug gibt. Einen eigenen Parkplatz haben wir zwar keinen, aber wir finden ohne Probleme vor dem Haus einen Stellplatz für unser Auto.

Die Wohnung ist modern, sehr gemütlich und verfügt sogar über eine kleine Dachterrasse. Da wir aber ständig auf Achse sind, kommen wir aber gar nicht in den Genuss der tollen Aussicht. Gleiches gilt für die komplett ausgestattete Küche: Wir ziehen es vor, auswärts zu essen.

Hervorzuheben ist auch, dass unser Gastgeber sehr freundlich und hilfsbereit ist. Kommunikation und Wohnungsübergabe gehen reibungslos über die Bühne.

Leipzig – Zu Gast bei der Löffelfamilie

Keine Lust auf einen Städtetrip in Deutschland? Auch da kann Euch geholfen werden:

Brighton

Cardiff

Edinburgh

Glasgow

Hongkong

London

Oxford

Padua

Venedig

Verona

Ystaad

Das könnte Dir auch gefallen:

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar