indisch | pakistanisch Restaurants

Swagat | Bogenhausen

3. Juni 2012

Für viele Münchner ist das „Swagat“ der beste Inder der Stadt. So viel Lob bekommt das Restaurant von mir zwar nicht, denn dazu kenne ich einfach nicht genug indische Lokale, aber lecker speisen kann man hier auf jeden Fall.

Wie eigentlich immer beim Inder ist die Auswahl an vegetarischen Gerichten sehr groß und wird auch noch durch eine Tageskarte ergänzt. Die Wahl der Vorspeisen fiel uns wie immer sehr leicht, denn wir bestellten mal wieder „Vegetable Pakora“ (frisches gemischtes Gemüse, frittiert in Kichererbsenteig ) und „Vegetable Samosa“ (2 Pastetchen mit frischem Gemüse gefüllt). Dazu gab’s dünnes Brot – ich glaub‘ das heißt „Papadam“ und 3 Soßen auf’s Haus. Im Anschluß ließen wir uns „Palak Kofta“ (Gemüsebällchen in Spinat) und „Chilli Paneer“ (frischer hausgemachter Käse, zubereitet in Tomaten-Chilli-Sauce) servieren. Beides sind Speisen aus der nordindischer Küche, für die wir hoffentlich schnell die Rezepte im Internet finden…einfach hervorragend!! Das Gericht mit dem Käse wird in der Speisekarte zurecht als „scharf“ bezeichnet und war ein bisschen zu rot, wahrscheinlich hat man ein bisschen mit Lebensmittelfarbe nachgeholfen. Das Bällchen-Curry schmeckte ganz fein und schade, dass das Schälchen so schnell leer war. 🙂

Wie’s drinnen aussieht weiß ich nicht, denn wir saßen im Gastgarten direkt. Da ist es recht schön, wenn auch durch die vielen vorbeifahrenden Autos und den Linienbus a bisserl laut.

Der Service war eine seltsame Mischung aus aufmerksam, höflich und dann doch irgendwie nicht auf Zack, denn wir saßen teilweise schon ganz schön lang vor leeren Gläsern. Auch die Preise sind recht hoch, aber was will man von der exquisiten Lage vis-à-vis dem Prinzregenten-Theater auch erwarten? Aber egal…ich komme bestimmt ganz schnell wieder hier vorbei; schließlich will ich die anderen vegetarischen Gericht unbedingt auch noch ausprobieren. 🙂

Wer mehr Infos möchte, schaut am besten mal auf www.swagat.de vorbei. Die Daten sind allerdings nicht mehr ganz aktuell, so wird z.B. kein Augustiner sondern Spaten ausgeschenkt.

Adresse: Prinzregentenplatz 13, 81675 München

Das Foto für diesen Beitrag stammt von Pexels und bildet NICHT das hier vorgestellte Restaurant ab.

Auch interessant:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: