asiatisch Magazin München Restaurants

Lemon Trees | Pasing

9. März 2016
Immer für einen Mai Tai (und einiges mehr) gut: Das Lemon Trees 2 im Pasinger Eschenhof

Das Lemon Trees ist eines meiner absoluten Lieblingsrestaurants in München. Zwar kann ich – da ich noch nie in Thailand war – nicht sagen, wie authentisch hier gekocht wird, aber es schmeckt einfach. Das liegt nicht nur an den leckeren Suppen – die immer ein Highlight sind – sondern auch am stilvollen Ambiente und dem super Service.

Eigentlich schon komisch, dass wir kurz vor Weihnachten 2012 das letzte Mal in diesem tollen Lokal zu Gast waren. Aber wie es halt immer so ist: Die Auswahl an guten Restaurants ist in München sehr groß, oft hat man auch einfach keine Zeit oder keine Lust. Wir haben dieses Versäumnis nun im Januar 2016 anlässlich unseres 15. Jahrestages umfangreich nachgeholt. 🙂

Immer für einen Mai Tai (und einiges mehr) gut: Das Lemon Trees 2 im Pasinger Eschenhof

Drinnen

Bis 2012 war das Lemon Trees in der wunderschönen Bürgerhaussiedlung in der Lechfeldstraße untergebracht. Der Gastraum im Erdgeschoss eines der alten Wohnhäuser war zwar klein, aber unglaublich einladend. Das mag zu einem großen Teil an den bequemen Korbsesseln gelegen haben, in die ich mich gerne gelümmelt habe, um nach dem Essen noch gemütlich einen Mai Tai zu schlürfen. Die Zeiten sind leider vorbei, denn das Lemon Trees ist inzwischen in modernere Räumlichkeiten in den Pasinger Eschenhof gezogen.

Zugegeben: Auch das „neue“ Lemon Trees in Pasing ist richtig schön! Nur so putzig wie das „alte“ Lokal ist es (natürlich) nicht geworden. Vom pastellfarbenen Eisdielen-Flair des italienischen Vorgängers ist nichts mehr zu spüren. Schon am Eingang merkt man, dass man hier modern und edel wirken möchte. Die Einrichtung im Lemon Trees ist schlicht und etwas kantig, nur hier und da gibt es thailändisch anmutende Dekoration oder ein Bild an der roten Wand, welches den König zeigt. Mir gefällt sowas ganz gut, denn ich kann mit Kitsch überladene Räume nicht ausstehen.

Immer für einen Mai Tai (und einiges mehr) gut: Das Lemon Trees 2 im Pasinger Eschenhof

Speisekarte

Die Speisekarte des Lemon Trees war schon immer sehr umfangreich, was vor allem Liebhaber von Fleisch-und Fischgerichten vor eine große Herausforderung stellt.

Da ich total auf knusprig angebratenen Tofu stehe, war To-Fu Padprik (To-Fu gebraten mit Peperoni und Gemüse), früher mein Standardgericht. Vorneweg noch Tomyam Pak, eine scharfe Zitronengrassuppe mit Gemüse, und der Abend war gerettet. Inzwischen ist Tofu in jedem vegetarischen Gericht ein fester Bestandteil, was auch für mich die Auswahl etwas komplizierter gestaltet.

LemonTrees Tomkha Pak

Nach gründlicher Überlegung bestellten wir schließlich Popia (Reisteig mit Gemüsefüllung gebacken) und Tomkha Pak (Zitronengrassuppe mit Kokosmilch und Gemüse) als Vorspeise und scharfen Tofu krapow (knuspriger Tofu gebraten mit Gemüse und thailändishen Basilikum) und Gaeng Massaman Pak (knuspriger Tofu mit pikantem Curry,Kokosmilch, Gemüse Kartoffeln, Zwiebeln, Cashewkerne) als Hauptgericht. Dazu gab es jeweils ein Glas Rotwein und einen Mai Tai als Digestiv.

Geschmack

Die Popia entpuppen sich als vegetarische Frühlingsrollen, die sehr knusprig und lecker sind. Dazu gibt es süß-sauer Soße – ich liebe sie!!! Die Zitronengrassuppe wird inzwischen in größeren Portionen serviert und ist gewohnt aromatisch.

Immer für einen Mai Tai (und einiges mehr) gut: Das Lemon Trees 2 im Pasinger Eschenhof

Tofu krapow hat eine gute Schärfe. Der Tofu ist herrlich kross angebraten und in großen Würfeln in ausreichender Menge vorhanden. Das Gleich – bis auf die Schärfe – gilt auch für das pikante Gaeng Massaman Pak. Alle Portionen sind ausreichend groß und machen sehr, sehr satt und glücklich.

Auch der Rotwein schmeckt uns sehr gut. Wie immer ist aber der Mai Tai das „flüssige“ Highlight des Abends: Er ist unglaublich süffig und machten seinem Ruf, der beste Cocktail aller Zeiten zu sein, mehr als gerecht.

Immer für einen Mai Tai (und einiges mehr) gut: Das Lemon Trees 2 im Pasinger Eschenhof

Service 

Der Service im Lemon Trees ist wie immer sehr zuvorkommend und wir wurden den ganzen Abend über aufmerksam bedient. Am Schluss musste man uns sogar noch unseren Regenschirm nachtragen, den wir (natürlich) unter dem Tisch vergessen haben. 

Preise 

Seit unserem letzten (dokumentieren) Besuch im Februar 2012 wurden die Preise etwas erhöht: Suppen kosten jetzt € 4,70, vegetarische Hauptgerichte knapp € 13. Für ein Glas (0,2) Merlot oder Bardolino sind € 4,80, für den Mai Tai € 8,50 fällig. Das ist für Münchner Verhältnisse nicht dramatisch, da unserer Meinung nach auch das Preis-Leistungsverhältnis im Lemon Trees nach wie vor stimmt.

Alle Gerichte gibt es übrigens auch zum Mitnehmen. Der Preis hierfür ist dann etwas günstiger.

Fazit

Alles in allem haben wir wieder sehr, sehr gut im Lemon Trees gespeist. Und eigentlich sehnen wir auch schon die nächste gute Gelegenheit für einen Besuch in diesem tollen Restaurant herbei. 🙂

Adresse: Im Eschenhof, Planegger Str. 9a, 81241 München

 

Auch interessant:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: