Getränke Lieblingsrezepte

Pumpkin-Spice-Martini | Gastbeitrag

17. November 2014

Wie Ihr ja nun wisst, sind wir Wallygustos seit Wochen eifrig am umziehen. Und während wir unsere vielen, vielen Kisten auspacken und Bilder in unserer neuen Traumwohnung aufhängen, überlassse ich die Küche Hausbar Sabrina und Steffen. Die beiden servieren Euch heute diesen wirklich phänomenalen Drink, der perfekt in die Herbstzeit passt. Und da ich Gin und Kürbis über alles liebe, schlug schon beim Lesen des Rezeptes mein Herz um einiges schneller!

Ihr könnt Euch also sicher sein, dass Herr Wallygusto und ich den Pumpkin-Spice Martini nach vollbrachtem Umzug schon bald in der neuen Wohnung auf der alten Couchgenießen werden! 

Vielen Dank, liebe Sabrina & lieber Steffen, für die Umzugsvertretung!

Pumpkin Spice Martini by feed me up before you go-go-2

Pumpkin-Spice-Martini

Wenn Frau und Herr Wallygusto nach Umzugshelfern rufen, sind wir natürlich sofort am Start. Die Anzahl der vollgepackten Kisten, die wir bisher getragen haben, hält sich zwar in Grenzen, aber dafür haben wir uns bereit erklärt, die beiden hier auf dem Blog tatkräftig zu unterstützen. Denn zwischen Farbeimern, halb eingeräumten Küchenschränken und unausgepackten Kisten kocht und bloggt es sich einfach nicht so gut. Aber Outsourcing ist ja inzwischen ganz normal und deswegen begrüßen wir euch heute anstatt der Wallygustos. Hinter dem “wir” verbergen sich übrigens Sabrina und Steffen vom Foodblog Feed me up before you go-go auf dem wir unseren LeserInnen regelmäßig leckere (meist vegetarische) Gerichte und Geschichten aus unserer Küche und von unseren kulinarischen Entdeckungen und Reisen vorsetzen.

Mitgebracht haben wir zum Einzug zwar nichts Essbares (da müssen die beiden leider doch auf den Lieferservice zurückgreifen), aber immerhin etwas zum Anstoßen. Wir sind uns sicher, dass die beiden nach dem ganzen Umzugsstress erst mal einen Drink gebrauchen können. Besonders gut gegen den ganzen Stress hilft natürlich ein leckerer Cocktail, z.B. ein herbstlicher Martini. Klassische Drinks haben in den letzten Jahren ein ziemliches Comeback erlebt und in der Bar-Szene geht der Trend eindeutig zu Mischungen mit relativ wenigen (hochwertigen) Zutaten und selbst gemachten Besonderheiten. Deswegen haben wir uns mit dem Martini auch einen DER Klassiker der Barkultur vorgeknöpft. Etwas guter Gin, ein wenig Wermut (hier geht der Trend gerade wieder weg vom extrem trockenen Cocktail der 50er Jahre, bei dem Wermut am Ende nur noch tröpfchenweise im Glas landete) und vielleicht ein paar Spritzer Bitters – mehr braucht es nicht. Wir haben uns allerdings für eine gepimpte saisonale Variante mit Pumpkin-Spice-Sirup entschieden. Damit kommt etwas Würze und Süße in den doch sonst sehr herben Drink. Das Rezept für den Sirup liefern wir natürlich auch gleich mit – und ja, die Mühe lohnt sich. Denn so landen all die tollen Aromen im Glas, die auch den Pumpkin Spice Latte so beliebt gemacht haben.

Also ihr Lieben, wenn die Küche halbwegs steht und das Eisfach angeschlossen ist, nehmt euch die Zeit für einen guten Drink und stoßt mit unserem Pumpkin-Spice-Martini auf die neue Wohnung an. Cheers!

Pumpkin Spice Martini by feed me up before you go-go-4

Pumpkin-Spice-Sirup:

100 ml Wasser
70 g Zucker
2 Zimtstangen
Ein ca. 4 cm langes Stück Ingwer (geschält und grob zerkleinert)
¼ Muskatnuss (sehr grob gehackt)
½ Vanilleschote (grob zerkleinert)
15 Gewürznelken
7 Pimentkörner

Das Wasser mit dem Zucker und den Gewürzen in einem Topf aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Auf die niedrigste Stufe zurückschalten und 90-120 Min. ziehen lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren und abschmecken, ob der Sirup die gewünschte Intensität erreicht hat. Anschließend durch ein feines Sieb abgießen und in einem sauberen Fläschchen im Kühlschrank aufbewahren. Der Sirup lässt sich natürlich nicht nur für Cocktails verwenden, sondern schmeckt z.B. auch im Kaffee sehr gut.

Pumpkin-Spice-Martini (für einen Drink):

8 cl Gin
3 cl Noilly Prat
1-1,5 cl Pumpkin-Spice-Sirup
Eiswürfel

Ein Martiniglas im Eisfach vorkühlen oder mit Eiswürfeln füllen. Einen Shaker oder Rührbecher mit viel Eis füllen. Gin, Noilly Prat und Pumpkin-Spice-Sirup hinzugeben und mit einem Barlöffel kräftig rühren (ca. 20 Sekunden), bis sich der Sirup aufgelöst hat und der Drink richtig kalt ist. Durch ein Barsieb in das vorgekühlte Glas abgießen (Eiswürfel vorher aus dem Glas entfernen) und sofort servieren.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: